Rechtsprechung
   OLG Hamm, 16.11.1987 - 17 U 72/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,2578
OLG Hamm, 16.11.1987 - 17 U 72/87 (https://dejure.org/1987,2578)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16.11.1987 - 17 U 72/87 (https://dejure.org/1987,2578)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16. November 1987 - 17 U 72/87 (https://dejure.org/1987,2578)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,2578) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kirchenrechtliches Formerfordernis fehlt: Architektenvertrag nichtig

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1988, 467
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
  • MDR 1988, 860
  • BauR 1988, 742
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LAG Düsseldorf, 12.06.2003 - 5 Sa 1324/02

    Kirchlicher Genehmigungsvorbehalt für kirchliche Arbeitsverträge, Kündigung eines

    Hieraus wird in Rechtsprechung und Literatur übereinstimmend gefolgert, dass auf der Grundlage des § 21 Abs. 2 VermVerwG die Kirchen in Nordrhein-Westfalen rechtlich in der Lage sind, wirksame Genehmigungsvorbehalte festzulegen, die mit Außenwirkung versehen sind und vor kirchenaufsichtlicher Genehmigung die angesprochenen, genehmigungsbedürftigen Verträge schwebend unwirksam machen (vgl. hierzu etwa: OLG Hamm, Urteil vom 16.11.1987 -17 U 72/87 - MDR 1988, 860; ArbG Bochum, Urteil vom 13.05.1993 - 3 Ca 2629/92 - NJW-RR 1993, 1143).
  • OLG Jena, 14.07.1999 - 4 U 1072/98

    Verweigerung der Erfüllung eines formnichtigen Grundstückskaufvertrages

    Da beide Parteien im Zeitpunkt des Abschlusses des schriftlichen Grundstückskaufvertrags dessen Formunwirksamkeit kannten - dies ergibt sich schon daraus, dass sie (unwirksam) verabredeten, nach Eintragung des Beklagten in das Grundbuch einen formwirksamen Vertrag abschließen zu wollen -, scheidet die grundsätzlich anerkannte Möglichkeit, die Rechtsfolge der Vertragsunwirksamkeit ausnahmsweise zu durchbrechen (vgl. hierzu etwa Soergel/Hefermehl, BGB , 12. Aufl., § 125 Rdn. 45 mwN) von vornherein aus (BGH, WM 1965, 1113/1114; NJW 1969, 1167/1170; NJW 1973, 1455, 1456; OLG Hamm, MDR 1988, 860 ; Erman/Brox, BGB , 9. Aufl., § 125 Rdn. 25; Staudinger/Dilcher, BGB , 12. Aufl., § 125 Rdn. 46 mwN).

    Diese Voraussetzung fehlt jedoch, wenn beide Parteien den Formmangel kannten (BGH, WM 1965, 1113/1114; NJW 1969, 1167/1170; NJW 1973, 1455/1456; OLG Hamm, MDR 1988, 860 ; Palandt/Heinrichs, aaO., § 125 Rdn. 19).

  • LAG Düsseldorf, 12.06.2003 - 5 Sa 1324/01

    Streitigkeit über das Bestehen eines Beschäftigungsverhältnisses; Beschäftigung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Brandenburg, 25.10.1995 - 1 U 13/95

    Wirksamkeit der Abtretung des Geschäftsanteils einer zu gründenden GmbH

    Dies wäre jedoch zwingende Voraussetzung für eine Anwendung des § 242 BGB zu seinen Gunsten (vgl. BGH WM 1965, 1114; NJW 1969, 1170; 1973, 1456; LM § 313 NR. 23 S. 3 R; OLG Hamm MDR 1988, 860 ; Palandt/Heinrichs, § 125 Rdn. 19).
  • LG Nürnberg-Fürth, 12.11.2008 - 7 O 7937/07

    Kirchliche Vermögensverwaltung: Auftrag zur Rechtsverfolgung im Wege der

    Das Genehmigungserfordernis des § 14 i. V. m. § 5 Abs. 2 VermVerwG entfaltete auch dem Beklagten gegenüber Wirkung ("Außenwirkung", siehe nur Ch. Meyer, in: Handbuch des Staatskirchenrechts § 33, S. 926; Zilles/Kämper, NVwZ 1994, 109 (113); BVerwG, Urt. v. 10.04.2008, 7 C 47.07, DNotZ 2008, 759 f.; BayObLG, Beschl. v. 22.05.2001, 2Z BR 49/01, FGPrax 2001, 174 (175): "die Außenvertretung bestimmt sich nach kirchlichem Recht"; OLG Hamm, Urt. v. 16.11.1987, 17 U 72/87, NJW-RR 1988, 467; LAG Sachsen-Anhalt, Urt. v. 18.01.2000, 11 (10 a) Sa 100/99; Knüllig, ZevKR 12 (1966/67), 116 (132 ff.), alle m. w. N.).
  • ArbG Bochum, 13.05.1993 - 3 Ca 2629/92

    Weiterarbeit nach Ablauf der Befristung eines Arbeitsvertrages; Rechtsgültigkeit

    Diese Rechtslage, eine schwebende Unwirksamkeit sowie die Beachtlichkeit des Formerfordernisses der kirchenaufsichtlichen Genehmigung wird auch ansonsten in der Rechtsprechung angenommen (OLG Hamm Urteil vom 16.11.1987 in MDR 1988 Seite 860 sowie Bayerisches Oberstes Landesgericht Beschluß vom 05.10.1989 NJW Rechtsprechungsreport 1990 Seite 476).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 24.10.1985 - 9 U 71/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,1857
OLG Karlsruhe, 24.10.1985 - 9 U 71/84 (https://dejure.org/1985,1857)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 24.10.1985 - 9 U 71/84 (https://dejure.org/1985,1857)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 24. Januar 1985 - 9 U 71/84 (https://dejure.org/1985,1857)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,1857) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Nichtigkeit eines Leasingvertrages wegen Sittenwidrigkeit; Überschreitung der üblichen Marktzinsen; Vorliegen eines besonders groben Missverhältnisses von Leistung und Gegenleistung; Vergleichbare Verhältnisse mit Ratenkreditvertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 217
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
  • BB 1986, 94
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 11.01.1995 - VIII ZR 82/94

    Sittenwidrigkeit von Finanzierungsleasingverträgen

    bb) In der Literatur und der Rechtsprechung der Instanzgerichte wird zum Teil die - auch vom Berufungsgericht gebilligte - Auffassung vertreten, die vom Bundesgerichtshof entwickelte Rechtsprechung zur Sittenwidrigkeit von.Ratenkreditverträgen sei auf Finanzierungsleasingverträge wegen ihrer mit Ratenkreditverträgen vergleichbaren "Finanzierungsfunktion" zu übertragen (vgl. Schmidt/Schumm, DB 1989, 2109; Graf v. Westphalen, Der Leasingvertrag, 4. Aufl., Rdnrn. 382 f; Bülow, RWS-Skript 202, 2. Aufl., Rdnr. 274; OLG Karlsruhe, NJW-RR 1986, 217 [OLG Karlsruhe 24.10.1985 - 9 U 71/84]).
  • BGH, 13.03.1990 - XI ZR 252/89

    Auffälliges Mißverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung beim

    Von den Instanzgerichten und im Schrifttum wird die Frage unterschiedlich beantwortet: In der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte wird ganz überwiegend die vom Berufungsgericht geteilte Auffassung vertreten, bei Ratenkreditverträgen aus Hochzinsperioden komme einer absoluten Zinsdifferenz von (etwa) 12 Prozentpunkten eine ähnliche Richtwertfunktion zu wie sonst dem relativen Unterschied von 100% (OG Stuttgart WM 1985, 349, 352; KG MDR 1985, 582; OLG Celle WM 1985, 995; OLG Bremen WM 1986, 1077; OLG Köln NJW-RR 1986, 1494 f. [OLG Köln 19.09.1986 - 12 W 46/86]; NJW-RR 1987, 1136, 1137; ZIP 1987, 363, 364 und ZIP 1988, 499, 502; OLG Frankfurt WM 1987, 282 und WM 1988, 16, 17; OLG Düsseldorf WM 1989, 294, 296; vgl. ferner OLG Hamm NJW-RR 1986, 46; OLG Karlsruhe NJW-RR 1986, 217, 218) [OLG Karlsruhe 24.10.1985 - 9 U 71/84].
  • BGH, 24.03.1988 - III ZR 30/87

    Sittenwidrigkeit eines Ratenkreditvertrages

    In der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte wird zunehmend die Auffassung vertreten, bei Ratenkreditverträgen aus Hochzinsperioden könne bereits ein absoluter Zinsunterschied von mehr als 12 Prozentpunkten die objektiven Voraussetzungen des § 138 Abs. 1 BGB erfüllen; auf die relative Zinsdifferenz komme es dann nicht mehr entscheidend an (OLG Köln NJW-RR 1987, 1136, 1137; ZIP 1987, 363, 364; KG MDR 1985, 582; OLG Stuttgart WM 1985, 349, 352; OLG Celle WM 1985, 995; OLG Bremen NJW 1986, 1499; OLG Frankfurt am Main NJW-RR 1987, 998; vgl. ferner OLG Hamm NJW-RR 1986, 46; OLG Karlsruhe NJW-RR 1986, 217, 218; Palandt/Heinrichs 47. Aufl. § 138 BGB Anm. 2 b aa).
  • OLG Hamm, 28.06.1994 - 7 U 53/93

    Rückzahlung geleisteter Leasing-Raten und der Leasing-Sonderzahlung wegen eines

    An dieser Rechtsprechung hält der Senat nach erneuter Überprüfung trotz der gegenteiligen Entscheidung des OLG Karlsruhe (NJW-RR 86, 217) fest.
  • OLG Koblenz, 25.10.1988 - 3 U 686/87

    Schadensersatz wegen Nichterfüllung eines Leasingvertrags; Widerrufsrecht bei

    Die Möglichkeit eines Effektivzinssatz-Vergleichs unter angemessener Einbeziehung des Optionspreises hat daher nicht nur rechtlich, sondern auch wirtschaftlich erhebliche Bedeutung (OLG Karlsruhe, DB 1986, 107).
  • OLG Celle, 11.04.1990 - 2 U 145/89

    Kündigungsschadensersatz infolge fristloser Kündigung des Leasingvertrages wegen

    Die Anwendung der Grundsätze zur Sittenwidrigkeit von Darlehnsverträgen auf einen Finanzierungs-Leasingvertrag, für die sich in einer, soweit ersichtlich, vereinzelt gebliebenen Entscheidung das Oberlandesgericht Karlsruhe ausgesprochen hat (NJW-RR 1986, 217 f) und die auch von der Beklagten befürwortet wird, ist aus Rechtsgründen abzulehnen (vgl. OLG München/Augsburg, NJW 1981, 1104; OLG Saarbrücken, NJW-RR 1988, 243 f [OLG Saarbrücken 10.11.1987 - 7 U 22/86] ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 14.05.1986 - 5 U 192/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,2849
OLG Hamburg, 14.05.1986 - 5 U 192/85 (https://dejure.org/1986,2849)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14.05.1986 - 5 U 192/85 (https://dejure.org/1986,2849)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14. Mai 1986 - 5 U 192/85 (https://dejure.org/1986,2849)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,2849) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Wärmeschäden; Ausschluß des Versicherungsschutzes; Schäden an Wärmequelle

  • rechtsportal.de (Leitsatz und Auszüge)

    AFB § 1 Nr. 2 S. 2

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 1084
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
  • VersR 1986, 670
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG München, 18.01.1988 - 28 U 4843/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,4189
OLG München, 18.01.1988 - 28 U 4843/87 (https://dejure.org/1988,4189)
OLG München, Entscheidung vom 18.01.1988 - 28 U 4843/87 (https://dejure.org/1988,4189)
OLG München, Entscheidung vom 18. Januar 1988 - 28 U 4843/87 (https://dejure.org/1988,4189)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,4189) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1988, 896
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 20.02.1997 - VII ZR 227/96

    Beendigung der Unterbrechung der Verjährung durch eine Prozeßhandlung

    Das Oberlandesgericht München (NJW-RR 1988, 896) und ihm folgend MünchKomm/v. Feldmann, 3. Aufl. § 211 Rdn. 9 stellen ohne weitere Begründung auf das Datum der Prozeßhandlung ab.
  • OLG Karlsruhe, 12.11.2002 - 17 U 177/00

    Geschäftsraummiete: Verwirkung der Nachforderung auf Grund einer

    Die Unterbrechungswirkung (§§ 211 Abs. 2, 212 a, 213 BGB a. F.) endete mit der Kostenvorschussforderung des Mahngerichts vom 15.03.1995 (vgl. BGHZ 88, 174 ff.; OLG München, NJW-RR 1988, 896; OLG Düsseldorf, GI 2000, 146 ff.).
  • BGH, 06.07.1995 - IX ZR 132/94

    Weiterbetreiben des Prozesses

    Es kann dahinstehen, ob die maßgebliche Prozeßhandlung die Verjährungsunterbrechung beendet hat mit der richterlichen Verfügung vom 24. April 1991, ihrer Ausführung am 25. April 1991 oder mit ihrem Zugang, der nach dem im Revisionsverfahren zugrunde zu legenden Klagevortrag am 26. April 1991 erfolgt ist (vgl. dazu RGZ 77, 324, 329; BGHZ 88, 174, 175; BGH, Urt. v. 29. Januar 1981 - III ZR 168/79, aaO.; v. 20. Oktober 1983 - I ZR 86/82, NJW 1984, 2102, 2103 f; OLG München NJW-RR 1988, 896 [OLG München 18.01.1988 - 28 U 4843/87]).
  • OLG Düsseldorf, 29.02.2000 - 4 U 62/99

    Unterbrechung der Verjährung bei Nichtbetreiben des Mahnverfahrens

    In diesem Zusammenhang kommt es nicht darauf an, ob das Amtsgericht ihn mit der Widerspruchsnachricht zur Einzahlung der weiteren Gerichtskosten auffordern mußte und der Kläger erst danach Veranlassung hatte, das Verfahren weiter zu betreiben (so wohl OLG München NJW-RR 1988, 896; Staudinger-Peters § 211 Rn. 13).
  • OLG Karlsruhe, 19.07.1991 - 14 U 6/90

    Anspruch auf Generalübernehmerwerklohn gegenüber einem Mitglied einer

    Die Unterbrechung endete allerdings gemäß den §§ 213, 212 a , 211 Abs. 2 BGB am 23.01.1987 mit der letzten Handlung des Mahngerichtes, nämlich der Absendung der Nachricht über den Widerspruch an den Kläger und Anforderung der weiteren Einzahlung der Gerichtskosten (vgl. München NJW-RR 88, 896, BGH NJW 81, 1550, 1551).
  • OLG Köln, 13.06.1996 - 24 U 238/95
    Das OLG München (NJW-RR 88, 896; ihm folgend von Feldmann in Münchener Kommentar, 3. Aufl., § 211 Rdnr. 9) stellt auf die Vornahme der Prozeßhandlung ab, da sie zwangsläufig vor dem Zugang bei der entsprechenden Partei erfolge.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 12.12.1985 - 3 U 42/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,4493
OLG Hamburg, 12.12.1985 - 3 U 42/85 (https://dejure.org/1985,4493)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 12.12.1985 - 3 U 42/85 (https://dejure.org/1985,4493)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 12. Dezember 1985 - 3 U 42/85 (https://dejure.org/1985,4493)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,4493) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 1233
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
  • afp 1987, 443
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 20.06.1986 - 8 U 1579/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,6799
OLG Koblenz, 20.06.1986 - 8 U 1579/84 (https://dejure.org/1986,6799)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 20.06.1986 - 8 U 1579/84 (https://dejure.org/1986,6799)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 20. Juni 1986 - 8 U 1579/84 (https://dejure.org/1986,6799)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,6799) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 1290
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 25.02.1988 - VII ZR 152/87

    Anrechnung steuerlicher Vorteile auf den Schadensersatzanspruch im Rahmen eines

    Soweit das Berufungsgericht in einem dasselbe Anlageobjekt betreffenden Fall eine gegenteilige Meinung vertreten hat (Urteil vom 20. Juni 1986, NJW-RR 1986, 1290), genügt der Hinweis, daß der IVa Zivilsenat diese Entscheidung inzwischen, nämlich am 9. Dezember 1987, im Anschluß an die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFHE 104, 134; 121, 57) und das steuerrechtliche Schrifttum aufgehoben hat (IVa ZR 204/86 = WM 1988, 220).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   LG Hamburg, 14.05.1986 - 15 O 112/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,6132
LG Hamburg, 14.05.1986 - 15 O 112/85 (https://dejure.org/1986,6132)
LG Hamburg, Entscheidung vom 14.05.1986 - 15 O 112/85 (https://dejure.org/1986,6132)
LG Hamburg, Entscheidung vom 14. Mai 1986 - 15 O 112/85 (https://dejure.org/1986,6132)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,6132) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1987, 295
  • NJW-RR 1988, 896 (Ls.)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht