Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 18.03.1992

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 02.04.1992 - 6 W (Kart) 18/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,6763
OLG Frankfurt, 02.04.1992 - 6 W (Kart) 18/92 (https://dejure.org/1992,6763)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02.04.1992 - 6 W (Kart) 18/92 (https://dejure.org/1992,6763)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02. April 1992 - 6 W (Kart) 18/92 (https://dejure.org/1992,6763)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,6763) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Fiktion zugunsten des Scheingesellschafters bei kartellunmittelbarem Folgevertrag ("Erlangung der Gesellschafterstellung durch Kartellverstoß")

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GWB § 1; GmbHG § 16
    Rechtsfolgen der Erlangung einer Gesellschafterstellung durch kartellunmittelbaren Folgevertrag

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1993, 546
  • ZIP 1992, 1345
  • BB 1992, 1668
  • DB 1992, 1878
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 23.04.2013 - 11 U 48/10

    Rückabwicklung des Beitritts einer mittelbaren Konzerntochter eines

    Nach Ansicht des Senats besteht keine Veranlassung, von der Rechtsprechung des seinerzeit für das Kartellrecht zuständigen 6. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main abzuweichen, wonach ein Eingreifen der Fiktion des § 16 Abs. 1 GmbHG a.F. zu verneinen ist, wenn die Stellung als Scheingesellschafter i.S. dieser Vorschrift durch einen Verstoß gegen § 1 GWB erlangt wurde [Beschl. vom 2.4.1992  - 6 W (Kart) 18/92].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 18.03.1992 - 23 U 118/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,8321
OLG Frankfurt, 18.03.1992 - 23 U 118/91 (https://dejure.org/1992,8321)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18.03.1992 - 23 U 118/91 (https://dejure.org/1992,8321)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18. März 1992 - 23 U 118/91 (https://dejure.org/1992,8321)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,8321) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1993, 546
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht