Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 23.12.1992 - 21 U 62/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,3408
OLG Frankfurt, 23.12.1992 - 21 U 62/92 (https://dejure.org/1992,3408)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 23.12.1992 - 21 U 62/92 (https://dejure.org/1992,3408)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 23. Dezember 1992 - 21 U 62/92 (https://dejure.org/1992,3408)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3408) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • reise-recht-wiki.de

    Zum Begriff der Verspätung im Rahmen der Verspätungshaftung von Fluggesellschaften nach dem Montrealer Übereinkommen

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    WA Art. 18; EGBGB Art. 28
    Ansprüche wegen des Verlustes von Luftfrachtgut durch Kriegsereignisse

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1993, 809
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 22.10.2009 - I ZR 88/07

    Internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte für eine auf Bestimmungen des

    Auf die charakteristische Leistung nach Art. 28 Abs. 2 EGBGB kommt es bei Güterbeförderungsverträgen nicht an, da diese Vorschrift von Art. 28 Abs. 4 EGBGB vollständig verdrängt wird (vgl. OLG München TranspR 1991, 61; OLG Braunschweig TranspR 1996, 385; MünchKomm.BGB/ Martiny, 4. Aufl., Art. 28 EGBGB Rdn. 67; Palandt/Thorn, BGB, 68. Aufl., Art. 28 EGBGB Rdn. 6; Erman/Hohloch aaO Art. 28 EGBGB Rdn. 25; Mankowski, TranspR 1993, 213, 224 f.; a.A. OLG Frankfurt NJW-RR 1993, 809; OLG Bremen VersR 1996, 868).
  • OLG Frankfurt, 18.04.2007 - 13 U 62/06

    Internationale Luftbeförderung: Anwendbares Recht; Haftungsbeschränkung nach dem

    Soweit deshalb die Klägerin meint, Artikel 28 Abs. 4 EGBGB verdränge die Vermutung des Absatzes 2 nur insoweit, als deren tatbestandlichen Voraussetzungen insgesamt vorliegen - dieser Argumentation ist das Landgericht nach eigener ausdrücklicher Erklärung in seinem Urteil gefolgt -, kann dem aus den vorstehend dargelegten dogmatischen Gründen nicht gefolgt werden, auch wenn der 21. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt in seinem Urteil vom 23.12.1992 (NJW-RR 1993, S. 809, 810), ihm wohl das OLG Bremen im Urteil vom 11.05.1995 (VersR 1996, S. 868) folgend - dort werden nebeneinander allerdings Art. 28 Abs. 1 und 2 EGBGB zitiert -, das Gegenteil gemeint hat.
  • OLG Köln, 02.12.2003 - 24 U 52/03

    Abgrenzung der Artikel 18 und 19 WA vom nationalen Leistungsstörungsrecht; Umfang

    Das Landgericht verweist insoweit auf eine Entscheidung des OLG Frankfurt (TranspR 1993, 104 = ZLW 1993, 318 = NJW-RR 1993, 809 = OLGR 1993, 317 = EuZW 1993, 452 = IPRax 1994, 141 m. Anm. Kronke).
  • OLG Brandenburg, 25.03.2009 - 7 U 152/08

    Internationaler Straßengüterverkehr: Internationale Zuständigkeit der deutschen

    (bb) Ob das Vorliegen eines nicht Art. 28 Abs. 4 EGBGB unterfallenden Güterbeförderungsvertrags zur gesetzlichen Vermutung nach Art. 28 Abs. 2 EGBGB führt (OLG Bremen VersR 1996, 868; OLG Frankfurt/Main NJW-RR 1993, 809, 810) oder ob im Lichte der Gesetzesbegründung zu Art. 28 Abs. 4 EGBGB (vgl. BT-Drucks. 10/504, S. 78 f.) unmittelbar und ausschließlich Art. 28 Abs. 1 EGBGB anzuwenden ist (OLG München NJW-RR 1998, 549, 550; Palandt/Thorn, BGB, 68. Aufl., Art. 28 EGBGB, Rn. 6; Reithmann/Martiny/Mankowski, Internationales Vertragsrecht, 6. Aufl., Rn. 1429; Ferrari/Kieninger/Mankowski/Otte/Saenger/Staudinger, Internationales Vertragsrecht, Art. 28 EGBGB, Rn. 63), bedarf keiner Entscheidung.
  • OLG Köln, 14.03.1997 - 3 U 147/95

    Frostschäden an Zitronen bei überlangem Transport

    Der Senat sieht sich in seiner Rechtsauffassung auch durch das Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt NJW-RR 1993, 809 ff. bestätigt, das die Haftung für Verspätungsschäden im Rahmen der insoweit vergleichbaren Bestimmungen des Warschauer Abkommens in gleicher Weise bewertet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht