Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 03.03.1994 - 3 U 21/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,7200
OLG Hamburg, 03.03.1994 - 3 U 21/93 (https://dejure.org/1994,7200)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03.03.1994 - 3 U 21/93 (https://dejure.org/1994,7200)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03. März 1994 - 3 U 21/93 (https://dejure.org/1994,7200)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,7200) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1995, 238
  • ZUM 1994, 738
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LG Hamburg, 23.03.2010 - 308 O 175/08

    Bushido I

    Der Titel "" stellt eine Werkverbindung im Sinne von § 9 UrhG - bestehend aus einem Werk der Musik und einem Sprachwerk - dar (vgl. zur Werkverbindung von Text und Musik: OLG München ZUM 1991, 432, 433 -Hans. OLG NJW-RR 1995, 238, 239 -).

    Durch die bewusste Verbindung von Komposition und Text bilden die Kläger zu 1) und 2) eine urheberrechtliche Verwertungsgemeinschaft, aus der gemäß § 242 BGB gewisse Treue- und Fürsorgepflichten resultieren (vgl. Hans. OLG, NJW-RR 1995, 238, 239 -).

  • OLG Hamburg, 31.10.2012 - 5 U 37/10

    Urheberrecht: Nachweis der Urheberschaft eines bei einer Verwertungsgesellschaft

    Zu Unrecht beruft sich der Beklagte im Streitfall auf die Anwendbarkeit der Grundsätze einer Entscheidung des 3. Zivilsenates des Hans. OLG vom 03.03.1994 (Az. 3 U 21/93-"Hier ist DEA", NJW-RR 1995, 238), in der einer Textdichterin kein Abwehrrecht hinsichtlich einer Werkverbindung zuerkannt worden war, in der die Komposition mit einem anderen Text bei der GEMA angemeldet werden sollte.
  • OLG Frankfurt, 23.09.2003 - 11 U 23/02

    Übertragung urheberrechtlicher Nutzungsrechte an Musiktiteln eines bestimmten

    Maßgeblich ist, dass er auf einer gegebenenfalls auch stillschweigend getroffenen Entscheidung zur gemeinsamen Verwertung beruht, der nicht entgegensteht, dass der Kläger diese Entscheidung aufgrund einer ( vermeintlichen ) Verpflichtung getroffen hat (vgl. auch OLG Hamburg NJW ­RR 1995, 238 ).Auf die Beweggründe für den Entschluss zu gemeinsamer Verwertung kommt es ebenso wenig an wie darauf, dass die Vereinbarung unmittelbar zwischen den Mitgliedern der Verwertungsgesellschaft getroffen wird.
  • LSG Berlin, 11.03.2003 - L 2 U 61/00

    Gewährung einer Verletztenteilrente wegen einer Berufskrankheit

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf den Inhalt der Gerichtsakten (einschließlich der Akten des Sozialgerichts), die Gerichtsakten zum Verfahren L 3 U 21/93 und S 41 Vs 672/93 sowie die Verwaltungsakten der Beklagten zur BK 2301 und zum Unfall vom 7. Mai 1990 Bezug genommen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht