Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 28.01.1998 - 1 U 218/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,16691
OLG Karlsruhe, 28.01.1998 - 1 U 218/97 (https://dejure.org/1998,16691)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 28.01.1998 - 1 U 218/97 (https://dejure.org/1998,16691)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 28. Januar 1998 - 1 U 218/97 (https://dejure.org/1998,16691)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,16691) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1998, 841
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 04.10.2006 - 4 U 32/06

    Gesellschaft Bürgerlichen Rechts: Beurkundungsbedürftigkeit eines

    Dass mit dem Beurkundungserfordernis durch die sich aus § 17 BeurkG ergebende notarielle Beratung faktisch auch die Vertragsparteien in gewissem Umfang geschützt werden, ist lediglich eine Reflexwirkung der Formbedürftigkeit, nicht aber deren Zweck (BGH NJW-RR 1998, 841 = GmbHR 1997, 605 unter 1. b).
  • OLG Köln, 11.09.2000 - 16 U 77/99

    Kündigung eines Schüleraustauschvertrages

    Nach überwiegender Meinung gelten die §§ 651a ff. BGB für Schüleraustauschprogramme unmittelbar, da in derartigen Fällen eine Vielzahl von Leistungen nach einem vorher festgelegten Programm gebündelt werden und damit eine Gesamtheit von Reiseleistungen geschuldet wird (vgl. OLG Karlsruhe, RRa 1998, 232 mit Anm. Teichmann S. 233 = NJW-RR 1998, 841; OLG Karlsruhe MDR 1999, 922; OLG Köln - 1. ZS - Urt. vom 26.02.1998 - 1 U 94/97 - ; vgl. Palandt/Sprau, BGB 59. Auflage, Einf. v. § 651 a Rdn. 3; OLG Köln - 6. ZS - Urt. vom 04.02.2000 - 6 U 99/99 - ; Schuster RRa 1997, 107).
  • LG Berlin, 03.06.2004 - 5 O 569/03
    Vielmehr wurde in diesem Vertrag das diesbezügliche Bestimmungsrecht ausdrücklich ... vorbehalten (vgl. hierzu: OLG Karlsruhe, NJW-RR 1998, 841; Motive des Gesetzgebers, Bundestagsdrucksache 14/5944, Seite 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht