Weitere Entscheidungen unten: LG Braunschweig, 26.07.2001 | AG Dinslaken, 26.07.2001

Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 19.06.2001 - 1 U 925/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,5369
OLG Nürnberg, 19.06.2001 - 1 U 925/01 (https://dejure.org/2001,5369)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 19.06.2001 - 1 U 925/01 (https://dejure.org/2001,5369)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 19. Juni 2001 - 1 U 925/01 (https://dejure.org/2001,5369)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,5369) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    AKB § 14

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AKB § 14
    Kaksoversicherung - Gutachtenauftrag der Versicherung - Schutzbereich des Vertrages mit Schadenssachverständigen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kfz-Versicherung; Vollkaskoversicherung; Schadensregulierung; Beauftragung eines Sachverständigen; Vertrag mit Schutzwirkung zu Gunsten Dritter

  • archive.org (Leitsatz)

    AKB § 14
    Schutzbereich einer Sachverständigenbeauftragung durch den Versicherer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 1682 (Ls.)
  • VersR 2001, 1552
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 21.11.2018 - 20 U 88/18

    Gutachter berät Versicherung: Haftet er gegenüber dem Versicherungsnehmer?

    Gemessen an diesen Voraussetzungen ist eine Einbeziehung des Voreigentümers in den Schutzbereich des zwischen der Beklagten zu 2) und dem Beklagten zu 3) bestehenden Vertragsverhältnisses abzulehnen (vgl. dazu auch OLG Nürnberg, Urteil vom 19.06.2001 - 1 U 925/01, VersR 2001, 1552).

    Mag diese Begutachtung auch faktische Auswirkungen auf die Dispositionen der Kläger gehabt haben, so sind diese eher mittelbarer Natur und vermögen die Begründung eines eigenen Schuldverhältnisses nach § 311 Abs. 3 BGB nicht zu rechtfertigen (vgl. auch OLG Nürnberg, Urteil vom 19.06.2001 - 1 U 925/01, VersR 2001, 1552, juris Rn. 8).

  • OLG München, 30.03.2011 - 20 U 4108/10

    Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte: Einbeziehung des Versicherungsnehmers in

    Im Vordergrund steht der Zweck des Gutachtens, als Grundlage der Schadensberechnung des Kaskoversicherers - und somit des Auftraggebers - zu fungieren (OLG Nürnberg NJW-RR 2001, 1682).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Braunschweig, 26.07.2001 - 4 S 62/01 (007)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,14197
LG Braunschweig, 26.07.2001 - 4 S 62/01 (007) (https://dejure.org/2001,14197)
LG Braunschweig, Entscheidung vom 26.07.2001 - 4 S 62/01 (007) (https://dejure.org/2001,14197)
LG Braunschweig, Entscheidung vom 26. Juli 2001 - 4 S 62/01 (007) (https://dejure.org/2001,14197)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,14197) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung eines Schadensersatzanspruchs als Folge eines Verkehrsunfalls; Kriterien für eine angemessene Festlegung einer Haftungsquote; Gegenüberstellung eines Rotlichtverstoßes und eines allgemeinen Sorgfaltspflichtverstoßes beim Linksabbiegen

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 1682
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • LG Braunschweig, 19.08.2005 - 8 S 385/05

    Nutzungsausfall - Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs nach 5 Monaten

    Hinsichtlich der Kostenpauschale vertritt die Kammer unter Berufung auf das Urteil des LG Braunschweig vom 26.7.2001 (NJW-RR 2001, 1682) die Auffassung, dass grundsätzlich eine Auslagenpauschale in Höhe von 25 Euro angemessen ist.
  • OLG Dresden, 26.01.2004 - 1 U 2167/03
    Nach gefestigter Rechtsprechung kann der durch einen Unfall Geschädigte von dem Schädiger auch ohne nähere Spezifizierung eine Auslagen- bzw. Unkostenpauschale für Telefonate, Porti etc. fordern, wobei in der gerichtlichen Praxis ein Betrag zwischen 20, 00 und 25, 00 Euro anerkannt ist (vgl. nur OLG Hamm, SP 2001, 201; LG Braunschweig, NJW-RR 2001, 1682; Bamberger/Roth (2003), BGB, § 249 Rz. 78).
  • AG Lörrach, 01.03.2005 - 2 C 2309/04
    Das Gericht verkennt nicht, dass andere Gerichte eine solche von 25 EUR für angemessen erachten (vgl. nur OLG Celle NJW-RR 2004, 1673, OLG Braunschweig NJW-RR 2001, 1682), es hält aber (noch) an der Schätzung nach § 287 ZPO der im hiesigen Bezirk anerkannten Kostenpauschale von 20 EUR fest Soweit der Kläger weitere Kosten für die Standgebühren begehrt hat, hat er diese Differenz trotz des auch hierauf zu beziehenden - und durch die in Bezug genommene Anlage B1 (Bl. 101 d.A.) erklärten - Klagabweisungantrags in ihrer Berechtigung schon nicht näher dargelegt.
  • AG Rüsselsheim, 16.10.2016 - 3 C 5397/14
    Insoweit hält das Gericht gemäß § 287 ZPO einen Betrag in Höhe von 25, 00 Euro für angemessen (vgl. OLG Celle NJW-RR 2004, 1673, 1674; LG Braunschweig NJW-RR 2001, 1682).
  • LG Wuppertal, 20.02.2007 - 5 O 398/04

    Erstattung von Reparaturkosten für entstandene Schäden am Sattelzug durch den

    Nach jahrelanger Zuerkennung einer Kostenpauschale in Höhe von 40,- DM ist diese inflationsbedingt gemäß § 287 ZPO auf 25,- EUR heraufzusetzen (LG Braunschweig NJW-RR 2001, 1682).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Dinslaken, 26.07.2001 - 30 C 48/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,21953
AG Dinslaken, 26.07.2001 - 30 C 48/01 (https://dejure.org/2001,21953)
AG Dinslaken, Entscheidung vom 26.07.2001 - 30 C 48/01 (https://dejure.org/2001,21953)
AG Dinslaken, Entscheidung vom 26. Juli 2001 - 30 C 48/01 (https://dejure.org/2001,21953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,21953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Umfang eines Anspruchs auf Zahlung von Schadensersatz wegen eines Verkehrsunfalls bei Differenz des vom Sachenverständigen festgestellten Schadens und dem bereits geleisteten Schadenersatzes; Unabhängigkeit der Verpflichtung zum Schadensersatz davon, ob der Geschädigte ...

  • rechtsportal.de

    Umfang eines Anspruchs auf Zahlung von Schadensersatz wegen eines Verkehrsunfalls bei Differenz des vom Sachenverständigen festgestellten Schadens und dem bereits geleisteten Schadenersatzes; Unabhängigkeit der Verpflichtung zum Schadensersatz davon, ob der Geschädigte ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 1682
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht