Rechtsprechung
   OLG Hamm, 06.02.2002 - 20 U 167/01   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO §§ 139 286
    Rechtsfolgen des Einverständnisses mit der beweismäßigen Verwertung der Ermittlungsakten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruchsverlust gegenüber dem Haftpflichtversicherer wegen Unfallverursachung im Zustand absoluter Fahruntüchtigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 1653
  • VersR 2003, 128 (Ls.)
  • BauR 2003, 146



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • OLG Düsseldorf, 13.09.2018 - 15 U 52/17  
    Hierin liegt - ohne weitere Anhaltspunkte, die vorliegend nicht ersichtlich sind - kein Verzicht auf den Beweisantritt und die Vernehmung der Zeugen (OLG Hamm NJW-RR 2002, 1653; MüKoZPO/Damrau ZPO § 373 Rn. 20).
  • OLG Koblenz, 24.10.2005 - 5 W 656/05  

    Aussetzung eines Arzthaftungsprozesses im Hinblick auf ein Ermittlungsverfahren

    Aber der Anspruch der Parteien, dass unmittelbar im Zivilprozess zu dem maßgeblichen Geschehen Sachverständige befragt und Zeugen gehört werden, wird dadurch nicht berührt (BGH, NJW-RR 1997, 3096 f.; BGH, NJW 2000, 3072, 3073; BGH, NJW-RR 2002, 1653 ).
  • OLG Koblenz, 19.07.2007 - 5 U 1713/06  

    Begriff der Gläubigerbenachteiligungsabsicht; Anfechtbarkeit der Übertragung

    Dessen Anspruch auf eine unmittelbare Beweisaufnahme durfte nicht verkürzt werden (BGH NJW-RR 2002, 1653 ).
  • OLG Koblenz, 03.11.2005 - 5 U 452/05  

    Einführung von Beweisergebnissen aus anderen gerichtlichen Verfahren in dem

    Der Urkundenbeweis ist nicht dazu da, das grundlegende Recht auf eine unmittelbare Beweisaufnahme zu verkürzen (BGH NJW-RR 2002, 1653 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht