Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 28.03.2001

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 09.06.2000 - 9 U 226/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,2058
OLG Hamm, 09.06.2000 - 9 U 226/99 (https://dejure.org/2000,2058)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09.06.2000 - 9 U 226/99 (https://dejure.org/2000,2058)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09. Juni 2000 - 9 U 226/99 (https://dejure.org/2000,2058)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2058) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (3)

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zusammenfassung von "Die Haftung von Aufsichtspflichtigen aus § 832 BGB - eine Übersicht der aktuellen Rechtsprechung" von RiLG Dr. Falk Bernau, original erschienen in: FamRZ 2010, 937 - 947.

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Aufsichtspflichten der Eltern gegenüber einem sechsjährigen Kind auf einer Spielstraße" von RA Ralf Thomas Wittmann, original erschienen in: NZV 2012, 371 - 372.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 236
  • MDR 2000, 1373
  • VersR 2002, 376
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • AG Bünde, 06.04.2006 - 5 C 61/05
    Ferner komme es auf die Verkehrssituation sowie darauf an, ob das Kind mit der Wegstrecke vertraut ist, (so etwa BGH NJW-RR 1987, 1430, (1430) mwN; OLG Hamm, NJW-RR 2002, 236, (236); OLG Celle NJW-RR 1988, 216, (216); MünchKomm-Wagner, 4. Auflage 2004, § 832, Rn. 30; Staudinger/Belling/Eberl-Borges, § 832, Rn. 102).

    Es käme darauf an, welche Anstrengungen den Eltern nach den jeweiligen Verhältnissen und objektiven Umständen vernünftigerweise zugemutet werden könnten, um einen Schaden Dritter durch das Kind abzuwenden ( vgl. BGH NJW 1984, 2574, (2575); BGH NJW 1969, 2138, (2139); OLG Hamm, NJW-RR 2002, 236).

    Dabei würden innerhalb besonderer Verkehrsräume wie zum Beispiel Spielstraßen geringere Anforderungen an die Aufsichtspflicht gestellt (OLG Hamm, NJW-RR 2002, 236, (237); Münch/Komm/Wagner, 2004, § 832, Rn. 30).

  • OLG Hamm, 08.02.2013 - 9 U 202/12

    Aufsichtspflicht, Fahrradfahrer, 6-jähriger Junge

    Umgekehrt müssen Defizite im Bereich der subjektiven Elemente zu größeren Anforderungen an die Aufsichtspflicht führen, und zwar auch dann, wenn sich das Kind in einem objektiv überschaubaren und vertrauten Bereich ohne besondere Gefahrenlage bewegt (vgl. OLG Hamm, NJW-RR 2002, 236).
  • OLG Düsseldorf, 18.02.2002 - 1 U 90/01

    Schmerzensgeldanspruch nach Fahrradunfall mit einem 5 Jahre und 3 Monate altem

    Für die Frage, ob und inwieweit eine Aufsichtspflichtverletzung der Eltern gegeben ist, weil sie ihr Kind mit einem Fahrrad außerhalb des elterlichen Gesichtskreises fahren lassen, ist nicht auf bestimmte Altersgrenzen zur Bestimmung der Verkehrsreife des Kindes abzustellen, sondern es ist nach allgemeinen Grundsätzen auf die konkret festzustellenden, individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten des Kindes in Verbindung mit den objektiven Umständen abzustellen (OLG Hamm MDR 2000, 1373).
  • AG Mönchengladbach-Rheydt, 02.02.2012 - 11 C 106/11

    Haftung der Eltern für die Kollision ihres aufsichtsbedürftigen sechsjährigen

    Kollidiert ein sechsjähriges Kind mit seinem Fahrrad auf einer solchen Spielstraße mit einem anderen Fahrzeug, trifft die Eltern des Kindes, dass im Fahrradfahren geübt und mit den Verkehrsvorschriften vertraut ist und Fahrten in dem Wohnbereich bereits selbständig gemeistert hat, kein Aufsichtsverschulden (OLG Hamm, MDR 2000, 1373).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 28.03.2001 - 23 U 74/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,4090
OLG Frankfurt, 28.03.2001 - 23 U 74/00 (https://dejure.org/2001,4090)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28.03.2001 - 23 U 74/00 (https://dejure.org/2001,4090)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28. März 2001 - 23 U 74/00 (https://dejure.org/2001,4090)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,4090) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de

    Haftung der Eltern - Exzess des aufsichtsbedürftigen Kindes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Aufsichtspflichtverletzung; Eltern; Haftung; Aufsichtsbedürftigkeit; Kind; Aufsichtsführung; Exzess

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Familienrecht - Aufsichtspflicht bei 8-jährigen

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 236
  • MDR 2001, 752
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht