Weitere Entscheidung unten: LG Konstanz, 27.07.2001

Rechtsprechung
   LG Mannheim, 22.02.2002 - 1 S 315/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,9556
LG Mannheim, 22.02.2002 - 1 S 315/01 (https://dejure.org/2002,9556)
LG Mannheim, Entscheidung vom 22.02.2002 - 1 S 315/01 (https://dejure.org/2002,9556)
LG Mannheim, Entscheidung vom 22. Februar 2002 - 1 S 315/01 (https://dejure.org/2002,9556)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,9556) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Entgeltanspruch des Telekommunikationsdienstleisters: Unerheblichkeit der Art der Telefonverbindungsherstellung; Internetverbindung über 0190-Nummer

  • JurPC

    BGB § 611
    Dialer

  • aufrecht.de

    0190 Dialer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Reduzierung der Telefongebühren wegen der Unkenntnis über das technische Zustandekommen von Gesprächen unter Verwendung von aus dem Internet heruntergeladener Einwahlhilfen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Dialer - Entgeltzahlungsverpflichtung gegenüber Anschlussanbieter

  • dialerundrecht.de
  • kanzlei.biz

    Nutzer muss die von seinem Anschluss aus zustandegekommenen Verbindungen kontrollieren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG Schwetzingen - 2 C 141/01
  • LG Mannheim, 22.02.2002 - 1 S 315/01

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 995
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 04.03.2004 - III ZR 96/03

    Kein Telefonentgeltanspruch für Verbindungen, durch ein heimlich installiertes

    Diese Abgrenzung der Risikobereiche ist als in dem Telefondienstvertrag angelegte grundsätzliche Wertung auf die Installation eines Dialers durch Dritte übertragbar (ähnlich: LG Kiel CR 2003, 684, 685; AG Freiburg NJW 2002, 2959; a.A.: LG Mannheim NJW-RR 2002, 995, 996).
  • LG Karlsruhe, 10.03.2004 - 1 S 123/03

    Einwendungen gegen die Abrechnung von Mehrwertdiensten in der Telefonrechnung:

    u. a. LG Mannheim, NJW-RR 2002, 995; AG Rastatt, Urteil vom 05.10.2001 - 2 C 285/01; AG Wiesbaden, Urteil vom 29.08.2000, 92 C 1328/00; ähnlich AG München, NJW 2002, 2960; AG Dillenburg, MMR 2003, 548; AG Torgau, MMR 2003, 759 ff.).

    Zum gleichen Ergebnis gelangt man, wenn man mit der überwiegenden Anzahl der Instanzgerichte die originäre Darlegungslast dafür, dass der Verbindungsaufbau zu einem Mehrwertdiensteanbieter auf einem willentlichen Verhalten des Anschlussinhabers oder jedenfalls eines ihm zuzurechnenden Dritten beruht, dem das Entgelt einziehenden Telekommunikationsunternehmen auferlegt (vgl. hierzu etwa LG Kiel, MMR 2003, 422; AG Berlin-Wedding, MMR 2003, 802; AG Gelsenkirchen, MMR 2003, 802; AG Donaueschingen, Urteil vom 22.05.2003 - 31 C 184/03 sowie - nur die Beweislastfrage betreffend: LG Kiel, Urteil vom 09.01.2003 - 11 O 433/02; LG Nürnberg-Fürth, Urteil vom 27.03.2003 - 11 S 8162/02; vgl. ferner auch OLG Köln, Urteil vom 06.09.2002 - 19 O 16/02 - zur Frage der Beweislastverteilung bei Vertragsschlüssen im Rahmen einer Online- Auktion; aA LG Mönchengladbach, Urteil vom 12.12.2003 - 2 S 116/03; LG Frankfurt (oder), Urteil vom 14.12.2001 - 6 (b) S 76/01; AG Bühl, MMR 2003, 801; AG Herborn, MMR 2003, 606; vgl. ferner LG Mannheim, NJW-RR 2002, 995 ff; AG München, NJW 2002, 2960; AG Rastatt, Urteil vom 05.10.2001 - 2 C 285/01; AG Dillenburg, Urteil vom 13.09.2002 - 5 C 286/02; AG Wiesbaden, Urteil vom 29.08.2000 - 92 C 1328/00).

    Folglich können entsprechende Telefonsex-Verträge nicht mehr als sittenwidrig angesehen werden (vgl. hierzu auch LG Konstanz, NJW-RR 2002, 995; LG Braunschweig, Rtkom 2001, 182; LG Frankfurt (Oder), a. a. O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   LG Konstanz, 27.07.2001 - 6 S 156/00 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,24703
LG Konstanz, 27.07.2001 - 6 S 156/00 B (https://dejure.org/2001,24703)
LG Konstanz, Entscheidung vom 27.07.2001 - 6 S 156/00 B (https://dejure.org/2001,24703)
LG Konstanz, Entscheidung vom 27. Juli 2001 - 6 S 156/00 B (https://dejure.org/2001,24703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,24703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Sittenwidrigkeit des Anbietens von Telefonsexdiensten; Vermittlung von Telefonsexgesprächen als wertneutrales Hilfsgeschäft; Abgrenzung zwischen moralischer Verwerflichkeit und rechtlicher Missbilligung in Bezug auf Telefonsex

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 995
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Köln, 30.11.2007 - 27 K 4437/06

    Zulässigkeit der Eintragung einer Ausgabe eines Fernsehmagazins in die Liste der

    vgl. OLG Köln, Urteil vom 15. September 2000 - 20 U 51/00 - OLG Hamm, Urteil vom 21. März 1995 - 4 U 195/94 - LG Koblenz, Urteil vom 27. Juli 2001 - 6 S 156/00 B; AG Köpenick, Urteil vom 30. Juli 2003 - 6 C 190/03 - jeweils nachgewiesen bei juris; diese Frage offengelassen, aber in diese Richtung deutend: BGH, Urteil vom 22. November 2001 - III ZR 5/01 -, NJW 2002, 361.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht