Weitere Entscheidung unten: OLG Karlsruhe, 08.08.2003

Rechtsprechung
   AG Ludwigsburg, 23.09.2003 - 8 C 2330/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,25139
AG Ludwigsburg, 23.09.2003 - 8 C 2330/03 (https://dejure.org/2003,25139)
AG Ludwigsburg, Entscheidung vom 23.09.2003 - 8 C 2330/03 (https://dejure.org/2003,25139)
AG Ludwigsburg, Entscheidung vom 23. September 2003 - 8 C 2330/03 (https://dejure.org/2003,25139)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,25139) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Zahlung für einen nicht eingehaltenen Termin für eine krankengymnastische Behandlung bei einem unentschuldigten Fehlen des Patienten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Krankengymnastin versetzt - Patient muss für die ausgefallene Stunde zahlen

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Patient kommt nicht zum Termin: In diesem Fall können Sie Schadenersatz verlangen

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 1695
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 08.08.2003 - 15 U 41/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,5123
OLG Karlsruhe, 08.08.2003 - 15 U 41/02 (https://dejure.org/2003,5123)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 08.08.2003 - 15 U 41/02 (https://dejure.org/2003,5123)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 08. August 2003 - 15 U 41/02 (https://dejure.org/2003,5123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,5123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Maklerprovisionsanspruch: Fehlende Identität zwischen dem nach dem Maklervertrag beabsichtigten und dem zu Stande gekommenen Hauptvertrag

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Honoraranspruch des Maklers; Vertrag über Doppelhaushälfte und Kauf als Wohnungseigentum; Identität zwischen dem zu Stande gekommenen und dem nach dem Maklervertrag beabsichtigten Hauptvertrag; Wirtschaftliche Bedeutung des Unterschieds zwischen Alleineigentum und ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 652
    Maklervertrag: Kein Honoraranspruch bei fehlender Identität zwischen dem zustande gekommenen und dem nach dem Maklervertrag beabsichtigten Hauptvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Immobilienmakler

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltskanzlei-menzel.de (Kurzinformation)

    Ohne Identität zwischen beabsichtigtem und tatsächlichem Vertrag kein Maklervertrag

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 1695
  • NZM 2004, 395
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 13.12.2007 - III ZR 163/07

    Entstehen der Maklerprovision bei vorübergehender Aufgabe der Erwerbsabsicht des

    aa) Zwar hat der Bundesgerichtshof die wirtschaftliche Kongruenz teilweise in Fällen verneint, in denen der Erwerber statt des vorgesehenen Alleineigentums an einem Grundstück nur Miteigentum an einem ideellen Viertel oder einer ideellen Hälfte erwarb (BGH, Urteile vom 15. Februar 1984 - IVa ZR 150/82 - WM 1984, 560 f und vom 18. April 1973 - IV ZR 6/72 - WM 1973, 814, 815; siehe ferner OLG Karlsruhe NJW-RR 2003, 1695, 1696: Maklervertrag betreffend Alleineigentum an einer Doppelhaushälfte und Erwerb dieser Hälfte als Wohnungseigentum; ferner auch OLG Düsseldorf NJW-RR 2000, 1504).
  • OLG Stuttgart, 09.05.2007 - 3 U 252/06

    Nachweismaklervertrag: Provisionsanspruch bei vorübergehender Aufgabe der

    Insofern unterscheidet sich auch der hier zugrundeliegende Sachverhalt von demjenigen, der der Entscheidung des 15. Senates des OLG K. bei seinem Urteil vom 08.08.2003 zugrunde lag (15 U 41/02).
  • OLG Brandenburg, 23.05.2007 - 7 U 180/06

    Maklervertrag und Aufwandsentschädigung

    Maßstab ist nicht eine abstrakt festgelegte Verkehrsanschauung, sondern ob der Auftraggeber mit dem abgeschlossenen Vertrag bei umfassender Würdigung der konkreten Umstände wirtschaftlich denselben Erfolg erzielt wie mit dem beabsichtigten Vertrag (Palandt-Sprau, 66. Aufl., § 652 Rdnr. 42 f.; BGH NJW 1998, 2277/2278; OLG Karlsruhe, NJW-RR 2003, 1695/1696).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht