Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 21.01.2004 - 4 U 171/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,8122
OLG Stuttgart, 21.01.2004 - 4 U 171/03 (https://dejure.org/2004,8122)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 21.01.2004 - 4 U 171/03 (https://dejure.org/2004,8122)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 21. Januar 2004 - 4 U 171/03 (https://dejure.org/2004,8122)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,8122) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gewinnzusage: Zustellung einer Gewinnanforderung mit Auswahlrecht; Überprüfung einer erstinstanzlichen Auslegung durch das Berufungsgericht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ansprüche auf Übereignung und Besitzverschaffung eines PKW Renault - Twingo aus Gewinnzusage; In Gewinnmitteilung bezeichnetes Auswahlrecht bezüglich Auto, Kücheneinrichtung, Mittelmeerkreuzfahrt für zwei Personen oder 10.000,00 DM; Berücksichtigung des Gesamteindrucks ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Oberlandesgericht Stuttgart (Pressemitteilung)

    Versandhandelsunternehmen zur Verschaffung des in Werbebrief zugesagten Gewinns eines zweitürigen kirschroten Pkw Renault Twingo verpflichtet

  • RA Kotz (Leitsatz und Zusammenfassung)

    Gewinnzusagen können nicht durch Angaben auf Briefinnenseite eingeschränkt werden

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Gewinnzusage mit freier Wahl Gewinnerin muss trotzdem um "kirschroten Renault Twingo" kämpfen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 1063
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Berlin-Charlottenburg, 27.01.2009 - 226 C 238/08

    Recht auf Auszahlung eines versprochenen Gewinns

    Für die Ankündigung eines Gewinns ist es ausreichend, dass der Eindruck des Gewinns erweckt wird, d.h. die Mitteilung muss nach Inhalt und Gestaltung abstrakt geeignet sein, von einem durchschnittlichen Verbraucher in der Lage des Empfängers dahin verstanden zu werden, er werde einen ihm bereits zuerkannten Preis erhalten (BGH NJW 2004, 1652, [BGH 19.02.2004 - III ZR 226/03] Stgt NJW-RR 2004, 1063 [OLG Stuttgart 21.01.2004 - 4 U 171/03] ).
  • OLG Karlsruhe, 01.12.2005 - 19 U 188/04

    Rechtsschutzversicherung: Deckungsschutz bei Gewinnzusagen; Verpflichtung zur

    Ob sich die E. im Streitfall mit Erfolg auf diese Einschränkung in ihrer Gewinnzusage berufen kann, wird eher zu verneinen sein (vgl. hierzu etwa OLG Stuttgart NJW-RR 2004, 1063; OLG München NJW 2004, 1671; OLGR Saarbrücken 2004, 579), was es jedenfalls nicht rechtfertigt, unter diesem Gesichtspunkt wegen mangelnder Erfolgsaussicht Versicherungsschutz zu versagen.
  • LG Köln, 27.08.2008 - 2 O 120/08

    Keine verbindliche Gewinnzusage durch Popup

    Beide beinhalten die Ankündigung der unentgeltlichen Leistung eines Preises (Gewinn) an den Mitteilungsempfänger, die den Eindruck erweckt, er werde einen ihm bereits zuerkannten Preis erhalten (BGH, NJW 2004, 1652; OLG Stuttgart, NJW-RR 2004, 1063; Palandt/Sprau, BGB, 67. Aufl., § 661a Rdnr. 2).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht