Rechtsprechung
   BGH, 22.07.2004 - IX ZR 183/03   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Jurion

    Anfechtbarkeit der Bestellung einer Sicherheit; Stellen einer Sicherheit für eine eigene, durch eine entgeltliche Gegenleistung begründete Verbindlichkeit; Abtretung einer Kaufpreisforderung im Wege der Globalzession; Einordnung der Sicherung einer entgeltlich begründeten eigenen Verbindlichkeit als entgeltlich; Wertung des Kreditgeschäfts und der Sicherungsabrede als einheitliches Rechtsgeschäft; Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Anfechtung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Schenkungsanfechtung der nachträglichen Bestellung einer Sicherheit für die eigene Verbindlichkeit

  • nwb

    InsO § 134

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    InsO § 134
    Keine Schenkungsanfechtung der nachträglichen Bestellung einer Sicherheit für die eigene Verbindlichkeit

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Keine Unentgeltlichkeitsanfechtung ( 134 InsO) der Bestellung einer Sicherheit für eine durch entgeltliche Gegenleistung begründete Verbindlichkeit des Schuldners

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 134
    Anfechtbarkeit der Bestellung einer Sicherheit

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Was ist eine unentgeltliche Leistung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO § 134 Abs. 1; KO § 32 Nr. 1; GesO § 10 Abs. 1 Nr. 3
    Keine Schenkungsanfechtung der nachträglichen Bestellung einer Sicherheit für die eigene Verbindlichkeit

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Sicherheitenbestellung; Gegenleistung; Insolvenzanfechtung; unentgeltliche Verfügung

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des BGH vom 22.7.2004, IX ZR 183/03 (Anfechtung einer Sicherheitenbestellung)" von Prof. Dr. Urs Peter Gruber, original erschienen in: DZWIR 2004, 472 - 475.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 1563
  • ZIP 2004, 1819
  • MDR 2005, 172
  • DNotZ 2005, 129
  • NZI 2004, 623
  • WM 2004, 1837
  • DB 2004, 2748 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)  

  • BGH, 29.11.2007 - IX ZR 30/07  

    Zur Anfechtbarkeit von Globalzessionen

    Dabei ist für die anfechtungsrechtliche Beurteilung auf den Zeitpunkt abzustellen, zu dem die zukünftigen Forderungen begründet worden sind (vgl. BGHZ 157, 350, 353 f; BGH, Urt. v. 20. März 2003 - IX ZR 166/02, WM 2003, 896, 897; v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, ZIP 2004, 1819, 1821; v. 8. März 2007 - IX ZR 127/05, NZI 2007, 337, 338).
  • BGH, 14.12.2006 - IX ZR 102/03  

    Bestand des Vermieterpfandrechts in der Insolvenz des Mieters

    aa) Bei einer mehraktigen Rechtshandlung kommt es auf deren Vollendung, also auf den letzten zur Erfüllung des Tatbestandes erforderlichen Teilakt an (vgl. BT-Drucks. 12/2443, aaO; BGHZ 99, 274, 286; 113, 393, 394; v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, ZIP 2004, 1819, 1821; MünchKomm-InsO/Kirchhof, § 140 Rn. 7; HK-InsO/Kreft, aaO § 140 Rn. 4).

    In den Fällen der Vorausabtretung einer künftigen Forderung, deren Verpfändung oder Pfändung ist auf den Zeitpunkt abzustellen, in dem die Forderung entsteht (vgl. BT-Drucks. 12/2443, aaO zur Vorausabtretung; BGHZ 135, 140, 148; 157, 350, 354; BGH, Urt. v. 30. Januar 1997 aaO; v. 19. März 1998 - IX ZR 22/97, ZIP 1998, 793, 798; v. 20. März 2003 - IX ZR 166/02, WM 2003, 896, 897; v. 22. Juli 2004 aaO).

  • BGH, 09.06.2016 - IX ZR 153/15  

    Insolvenzanfechtung: Auslösung einer Gläubigerbenachteiligung durch Veräußerung

    Darum äußert sich in der nachträglichen Bestellung einer Sicherheit für eine eigene, entgeltlich begründete Verbindlichkeit eine entgeltliche Leistung (BGH, Urteil vom 12. Juli 1990, aaO S. 138 f; vom 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, WM 2004, 1837, 1838; vom 18. März 2010 - IX ZR 57/09, WM 2010, 851 Rn. 10).
  • BGH, 18.03.2010 - IX ZR 57/09  

    Insolvenzanfechtung: Nachträgliche Bestellung einer Sicherung für eine Forderung

    b) Die nachträgliche Bestellung einer Sicherheit für eine eigene, entgeltlich begründete Verbindlichkeit ist nicht als unentgeltliche Leistung anfechtbar (BGHZ 112, 136, 138 f; 137, 267, 282; BGH, Urt. v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, WM 2004, 1837, 1838 f; Jaeger/Henckel, aaO § 134 Rn. 4).

    Die Gewährung einer Sicherheit ist demgemäß nur dann kongruent, wenn der Sicherungsnehmer einen Anspruch auf gerade diese Sicherheit hatte (BGH, Urt. v. 2. Dezember 1999 - IX ZR 412/98, WM 2000, 156, 157; v. 22. Juli 2004, aaO S. 1839).

  • BGH, 01.06.2006 - IX ZR 159/04  

    Anfechtbarkeit einer nachträglichen Besicherung einer Darlehensforderung;

    Bei der Besicherung einer eigenen, durch eine entgeltliche Gegenleistung begründeten Verbindlichkeit stellt sie sich für ihn nicht, weil nach seiner Rechtsprechung die Besicherung hier von vornherein entgeltlich ist (BGH, Urt. v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, WM 2004, 1837, 1838; zustimmend Gerhardt LMK 2005, 14; ablehnend G. Pape WuB VI A. § 134 InsO 1.05; zum früheren Recht vgl. BGHZ 112, 136, 138 f.; 137, 267, 282).

    War der Darlehensrückzahlungsanspruch im Zeitpunkt der Besicherung nicht durchsetzbar, also wirtschaftlich wertlos, hat die Klägerin mit dem Stehenlassen des Darlehens kein Vermögensopfer erbracht (BGHZ 41, 298, 302 f.; 162, 276, 280; BGH, Urt. v. 22. Juli 2004, aaO; v. 30. März 2006, aaO S. 958; MünchKomm-InsO/Kirchhof, § 134 Rn. 31; HK-InsO/Kreft, 4. Aufl. § 134 Rn. 12).

  • BGH, 26.06.2008 - IX ZR 47/05  

    Unzulässigkeit der Verrechnung von Zahlungseingängen aus an die Bank global

    Dabei ist für die anfechtungsrechtliche Beurteilung auf den Zeitpunkt abzustellen, zu dem die Forderungen begründet worden sind (vgl. BGHZ 157, 350, 354; BGH, Urt. v. 20. März 2003 - IX ZR 166/02, WM 2003, 896, 897; v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, ZIP 2004, 1819, 1821; v. 8. März 2007 - IX ZR 127/05, NZI 2007, 337 f Rn. 16; v. 29. November 2007 - IX ZR 30/07 aaO Rn. 13).
  • BGH, 20.04.2017 - IX ZR 252/16  

    Insolvenzanfechtung: Irrtümliche Leistung des Schuldners auf eine tatsächlich

    Dies würde die Abgrenzung der Anfechtungswürdigkeit eines Verhaltens nach § 131 InsO unterlaufen (vgl. auch BGH, Urteil vom 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, WM 2004, 1837, 1839 unter III.1.d; vom 18. März 2010 - IX ZR 57/09, WM 2010, 851 Rn. 10).
  • BGH, 08.03.2007 - IX ZR 127/05  

    Anfechtung der Sicherungsabtretung einer Scheckforderung

    Bei der Vorausabtretung einer Forderung tritt die Wirkung der Abtretung gemäß § 140 Abs. 1 InsO frühestens mit dem Entstehen der Forderung ein (BGH, Urt. v. 20. März 2003 - IX ZR 166/02, WM 2003, 896, 897; v. 22. Juli 2004 - IX ZR 183/03, ZIP 2004, 1819, 1821 m.w.N.).
  • OLG Köln, 24.01.2007 - 2 U 50/05  

    Anfechtung von Freigabevereinbarungen, Kreditrückführungsvereinbarungen und

    Dies ist bei der Bestellung von Sicherheiten in Form von Vorausabtretungen (Globalzession oder auch Einzelabtretung) erst der Zeitpunkt, in welchem die zur Sicherheit abgetretene Forderung entsteht (vgl. nur BGHZ 30, 238 [239]; BGHZ 64, 312 [313]; BGHZ 88, 205 [206] = NJW 1984, 492; BGHZ 104, 351 = NJW 1989, 458; BGH, NJW 1995, 1668; BGH, ZIP 1997, 513 [514]; BGHZ 138, 291 = NJW 1998, 2592; BGH, NJW-RR 1998, 1057; BGH, NZI 2000, 364; BGH, NJW 2003, 2171 = NZI 2003, 320; BGH, NZI 2004, 372; BGH, NZI 2004, 623; HK/Kreft, InsO, 4. Auflage 2006, § 140 Rn. 4; MünchKomm/Kirchhof, aaO, § 140 Rn. 14; Kirchhof, ZInsO 2004, 465 [468]).

    Dies gilt auch für eine nachträgliche Besicherung einer eigenen, durch eine entgeltliche Gegenleistung begründete Verbindlichkeit (Gottwald/Huber, aaO, § 49 Rn. 14), wie der Bundesgerichtshof in dem Urteil vom 22. Juli 2004 (NZI 2004, 623 ff.) nochmals für eine Globalabtretung bekräftig hat.

    Wie vorstehend aufgezeigt, gilt gemäß § 140 Abs. 1 InsO eine Rechtshandlung vielmehr in dem Zeitpunkt als vorgenommen, in dem ihre rechtlichen Wirkungen eintreten (BGH, ZInsO 2004, 967 [969]).

  • OLG Celle, 14.07.2010 - 3 U 23/10  

    Insolvenzverfahren: Insolvenzfestigkeit des Übererlösauskehrungsanspruchs des

    Bei Vorausabtretungen ist es deshalb - wie ausgeführt - maßgeblich, wann die abgetretene Forderung entsteht (BGH, Urteil vom 22. Juli 2004, IX ZR 183/03, WM 2004, 1837 ff, juris Rn. 26).
  • OLG Frankfurt, 29.04.2008 - 11 U 18/07  

    Insolvenzanfechtung: Anfechtbarkeit des Pfandrechtserwerbs an einer

  • OLG Köln, 07.10.2004 - 2 U 76/04  

    Rückführung eines Debetsaldos bei einem noch nicht gekündigten Kredit als

  • BGH, 17.09.2009 - IX ZR 222/07  

    Begriff der unentgeltlichen Leistung i.S. von § 134 InsO

  • OLG Hamm, 15.11.2007 - 27 U 72/07  

    Anfechtung der Einräumung des Bezugsrechts an einer Lebensversicherung des

  • FG Schleswig-Holstein, 01.02.2011 - 3 K 57/10  

    Anfechtung einer Sicherungsabtretung: Verfahrensaufnahme durch Insolvenzverwalter

  • LG Wuppertal, 29.11.2013 - 2 O 214/13  

    Insolvenzanfechtung bzgl. der Eintragung einer Sicherungshypothek zugunsten des

  • LG Essen, 08.02.2007 - 6 O 247/06  

    Voraussetzungen für einen Anspruch eines Insolvenzverwalters gegenüber einem

  • LAG Hessen, 05.10.2010 - 13 Sa 1841/09  

    Insolvenzanfechtung - Kapitallebensversicherung - Gläubigerbenachteiligung durch

  • OLG Dresden, 01.12.2009 - 9 U 1093/09  

    Muss Gewährleistungsbürge Schlüssigkeit der Forderung prüfen?

  • LG Duisburg, 08.09.2009 - 1 O 399/07  
  • LG Hamburg, 22.07.2013 - 321 O 195/12  

    Vorliegen der Voraussetzungen der Insolvenzanfechtung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht