Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 20.02.2004

Rechtsprechung
   BGH, 07.04.2004 - VIII ZR 146/03   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Reinigungskosten für Dachrinnen als umlagefähige Betriebskosten; Einmalige Maßnahmen aus bestimmten Anlass; Gebühren für die Haus- und Grundstücksentwässerung

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Dachrinnenreinigung: umlagefähige Betriebskosten

  • Berliner Mieterverein (Volltext/Auszüge/Inhaltsangabe)

    Sonstige Betriebskosten

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Umlegung der Kosten der Dachrinnenreinigung durch jahrelange Übung; Betriebskosten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    II. BVO § 27 Anlage 3 Nr. 17
    Umlagefähigkeit der Kosten einer Dachrinnenreinigung und sonstiger Betriebskosten

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Sind Kosten der Dachrinnenreinigung umlagefähige Betriebskosten?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Dachrinnenreinigung in der Nebenkostenabrechnung

  • Berliner Mietergemeinschaft (Kurzmitteilung/Auszüge)

    Dachrinnenreinigung kann unter sonstige Betriebskosten fallen (2)

  • gevestor.de (Kurzinformation)

    Herbstlaub: Kosten der Dachrinnenreinigung als Betriebskosten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Dachrinnenreinigung kann unter sonstige Betriebskosten fallen

Sonstiges (3)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Schweigen ist Geld - Betriebskostenüberbürgung im Stillen?" von Dr. Andreas Kappus, original erschienen in: NZM 2000, 411 - 412.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Schweigen ist Geld - Betriebskostenüberbürgung im Stillen?" von Dr. Andreas Kappus, original erschienen in: NZM 2004, 411 - 412.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zum Begründungsstil aktueller BGH-Entscheidungen im Wohnraummietrecht" von RiAG Dr. Ulrich Schumacher, original erschienen in: WuM 2004, 507 - 509.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 877
  • NZM 2004, 418



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (50)  

  • BGH, 27.01.2010 - XII ZR 22/07

    Gewerberaummiete: Angemessene Frist für die Abrechnung vorausgezahlter

    Die vorliegende Fallgestaltung weiche daher maßgeblich von den den Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 29. Mai 2000 ( XII ZR 35/00 - NJW-RR 2000, 1463) und vom 7. April 2004 (VIII ZR 146/03 - NZM 2004, 418) jeweils zugrunde liegenden Fällen ab, in denen der Mieter über einen längeren Zeitraum in Rechnung gestellte Nebenkosten bezahlt habe, obwohl deren Umlagefähigkeit nicht vereinbart gewesen sei.
  • BGH, 06.04.2005 - XII ZR 158/01

    Formularmäßige Auferlegung der Instandhaltung und Instandsetzung gemeinschaftlich

    Bei den Instandsetzungskosten handelt es sich in der Regel um Kosten aus Reparatur und Wiederbeschaffung (für die Wohnraummiete: vgl. Schmidt-Futterer/Langenberg Mietrecht 8. Aufl. § 556 Rdn. 97; BGH Urteil vom 7. April 2004 - VIII ZR 146/03 - NJW-RR 2004, 877).
  • BGH, 10.10.2007 - VIII ZR 279/06

    Geltendmachung von Einwendungen gegen die Nebenkostenabrechnung

    Ein Änderungsvertrag, der eine erweiterte Umlage von Betriebskosten zum Gegenstand hat, kann zwar grundsätzlich auch stillschweigend zustande kommen (Senatsurteil vom 7. April 2004 - VIII ZR 146/03, NJW-RR 2004, 877, unter II 2 b; BGH, Beschluss vom 29. Mai 2000 - XII ZR 35/00, NJW-RR 2000, 1463, unter II).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   OLG Köln, 20.02.2004 - 16 Wx 7/04   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Wohnungseigentum - Entziehung durch Beschluss der Eigentümerversammlung

  • rechtsportal.de

    WEG § 19
    Abmahnung wegen Anfechtung von Gemeinschaftsbeschlüssen

  • ibr-online

    Umbauung v. Müllcontaineranlage: Einstimmige Beschlussfassung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Folgen der jährlichen Anfechtung der wesentlichen Entscheidungen einer Wohnungseigentümergesellschaft durch Miteigentümer; Unzulässigkeit eines Beschlusses der die Wohnungseigentümer in ihrem gesetzlichen Recht Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlungen anzufechten beschränkt; Notwendigkeit der einstimmigen Beschlussfassung bei baulichen Änderungen am Gemeinschaftseigentum

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Mietrecht - Pergola ist bauliche Veränderung

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Mit Entzug des Wohneigentums gedroht Eigentümergemeinschaft will "anfechtungswütige" Streithansel zur Räson bringen

  • anwaltskanzlei-menzel.de (Kurzinformation)

    Androhung der Entziehung des Wohnrechts

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 877
  • NZM 2004, 260



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Köln, 02.06.2004 - 16 Wx 56/04

    Unberechtigte Entnahmen des Verwalters als Bestandteil der Jahresabrechnung

    Die Anordnung der Erstattung außergerichtlicher Kosten kommt u.a. dann in Betracht, wenn dem Antragsteller die Aussichtslosigkeit seines Antrages von vornherein erkennbar war (Bärmann/Pick/Merle, a.a.O., § 47 Rdnr. 38), insbesondere ein Anfechtungsantrag willkürlich, d.h. ohne innere Berechtigung gestellt wurde (vgl. Senatsbeschluss vom 20.02.2004 - 16 Wx 7/04 -).
  • LG Schwerin, 30.09.2009 - 6 T 48/09

    Wohnungseigentum: Wohnfläche als Abrechnungsmaßstab für verbrauchsunabhängige

    Keinesfalls aber darf das elementare gesetzliche Recht des Wohnungseigentümers auf Beschlussanfechtung durch "Einschüchterung" beschränkt werden (OLG Köln, Beschluss vom 20.02.2004, 16 Wx 7/04, Rdn. 16, zitiert nach juris).
  • AG Köln, 07.03.2016 - 202 C 132/15

    Erstellen einer Abrechnung der Einnahmen und Ausgaben nach Ablauf des

    Darüber hinaus ist es unzulässig, auf einen Wohnungseigentümer dadurch Druck auszuüben mit dem Ziel, in Zukunft das serienhafte Anfechten von Beschlüssen der Gemeinschaft zu unterlassen, dass ihm für den Zuwiderhandlungsfall eine Abmahnung mit der Androhung der Entziehung des Wohnungseigentums in Aussicht gestellt wird (Oberlandesgericht Köln, Beschluss vom 20. Februar 2004 - 16 Wx 7/04 -, NZM 2004, 260 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht