Weitere Entscheidung unten: BGH, 16.07.2004

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 09.09.2004 - I-6 U 38/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,7435
OLG Düsseldorf, 09.09.2004 - I-6 U 38/04 (https://dejure.org/2004,7435)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09.09.2004 - I-6 U 38/04 (https://dejure.org/2004,7435)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09. September 2004 - I-6 U 38/04 (https://dejure.org/2004,7435)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,7435) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Abhängigkeit einer Kundenschutzvereinbarung von dem Abschluss eines Vertrages; Geltendmachung eines Anspruchs auf Zahlung einer Vertragsstrafe auf Grund eines Verstoßes gegen das Wettbewerbsverbot; Wirksamkeit einer Kundenschutzklausel bei Fehlen einer ...

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 119
  • NZA-RR 2005, 318
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Dresden, 13.09.2011 - 5 U 236/11

    Anforderungen an die Wirksamkeit eines Wettbewerbsverbots im Verhältnis von

    Der Bundesgerichtshof und ihm folgend die obergerichtliche Zivilrechtsprechung wenden, wie zuvor schon das Bundesarbeitsgericht, die §§ 74 ff. HGB aber auf wirtschaftlich von ihren Auftraggebern abhängige freie Mitarbeiter entsprechend an (BGH, Urteil vom 10.04.2003,III ZR 196/02; BAG, Urteil vom 21.01.1997, 9 AZR 778/95; OLG Frankfurt, Urteil vom 24.01.2003, 13 U 15/01; OLG Köln, Urteil vom 23.02.2005, 27 U 19/04; OLG Düsseldorf, Urteil vom 09.09.2004, 6 U 38/04).
  • OLG Stuttgart, 20.03.2008 - 10 U 228/07

    Verbindlichkeit eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbotes ohne

    Er war nicht in die Betriebsorganisation der Klägerin eingebunden (insoweit anders die Fälle BGH NJW 2003, aaO, OLG Düsseldorf, NJW-RR 2005, 119 ff) und nicht einem Arbeitnehmer mit gleitenden Arbeitszeiten gleichgestellt (ebenfalls anders in BGH, NJW 2003, aaO.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 16.07.2004 - IXa ZB 307/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,6662
BGH, 16.07.2004 - IXa ZB 307/03 (https://dejure.org/2004,6662)
BGH, Entscheidung vom 16.07.2004 - IXa ZB 307/03 (https://dejure.org/2004,6662)
BGH, Entscheidung vom 16. Juli 2004 - IXa ZB 307/03 (https://dejure.org/2004,6662)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,6662) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bezeichnung eines Geschäftsführers einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) im Vollstreckungsbescheid als wirksame Vertreterbezeichnung

  • Judicialis

    ZPO § 574 Abs. 1 Nr. 2; ; ZPO § 574 Abs. 3 Satz 3; ; ZPO § 575; ; ZPO § 690 Abs. 1 Nr. 1; ; ZPO § 692 Abs. 1 Nr. 1; ; ZPO § 699; ; ZPO § 750

  • rechtsportal.de

    ZPO § 690 Abs. 1 Nr. 1 § 692 Abs. 1 Nr. 1 § 699
    Anforderungen an die Bezeichnung der gesetzlichen Vertreter einer BGB -Gesellschaft

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Angabe des gesetzliche Vertreters im Vollstreckungsbescheid

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 119
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht