Rechtsprechung
   LG München I, 11.10.2004 - 9 O 17211/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,19866
LG München I, 11.10.2004 - 9 O 17211/04 (https://dejure.org/2004,19866)
LG München I, Entscheidung vom 11.10.2004 - 9 O 17211/04 (https://dejure.org/2004,19866)
LG München I, Entscheidung vom 11. Januar 2004 - 9 O 17211/04 (https://dejure.org/2004,19866)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,19866) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art. 10, 17 Abs. 1 Satz 2 Art. 18 Abs. 1 Satz 2 BayPrG (LPG Bayern)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 56
  • NJW-RR 2005, 944 (Ls.)
  • ZUM 2005, 576
  • afp 2004, 578
  • afp 2006, 80
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Celle, 22.01.2009 - 13 W 135/08

    Zur Unverzüglichkeit einer Gegendarstellung

    Die meisten Oberlandesgerichte gehen dabei von einer Regelfrist von 14 Tagen aus, innerhalb derer die Zuleitung einer Gegendarstellung stets "unverzüglich" im Sinne des § 11 Abs. 2 Satz 4 des Niedersächsischen Pressegesetzes sein soll (vgl. OLG Dresden, ZUMRD 2007, 117. OLG Stuttgart, AfP 2006, 252, OLG Hamburg, NJW-RR 2001, 186. OLG München, NJW-RR 2005, 56), während das Kammergericht in einer Entscheidung vom 20. Juni 2008 (KG, KGR 2008, 1879 f.) sogar die Annahme dieser 14-tägigen Aktualitätsgrenze ablehnt und die Zuleitung bei einem 13 Tage nach der Berichterstattung eingegangenen Gegendarstellungsbegehren als nicht mehr unverzüglich erachtet hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht