Rechtsprechung
   BGH, 09.03.2005 - VIII ZR 381/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,726
BGH, 09.03.2005 - VIII ZR 381/03 (https://dejure.org/2005,726)
BGH, Entscheidung vom 09.03.2005 - VIII ZR 381/03 (https://dejure.org/2005,726)
BGH, Entscheidung vom 09. März 2005 - VIII ZR 381/03 (https://dejure.org/2005,726)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,726) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Deutsches Notarinstitut

    ZPO § 559; BGB a.F. § 572 Satz 2; BGB § 566 a, ZVG §§ 148, 152 Abs. 2
    Übergangsrecht zur Herausgabepflicht des Käufers für vom Mieter an den Verkäufer geleistete Mietkaution

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Aufhebung eines angefochtenen Urteils wegen Widersprüchen im Tatbestand; Verpflichtung des Zwangsverwalters einer Mietwohnung zur Herausgabe einer Mietkaution an den Mieter; Verpflichtung zur Herausgabe einer Kaution durch den Erwerber eines vermieteten Grundstücks, ...

  • Berliner Mieterverein (Volltext/Auszüge/Inhaltsangabe)

    Zwangsverwalter und Kaution

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Erwerberhaftung für Mietkaution bei Rechtsübergang vor Mietrechtsreform

  • Judicialis

    ZPO § 559; ; BGB § 566 a; ; BGB § 572 Satz 2 a.F.; ; ZVG § 148; ; ZVG § 152 Abs. 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen an den Tatbestand des Berufungsurteils; Pflicht des Zwangsverwalters und des Käufers eines Grundstücks zur Rückzahlung einer Kaution

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kautionsrückzahlung nach Eigentümerwechsel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Kaution bei Wohnungsverkauf - Mieter trägt Beweislast

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Eingeschränkte Haftung des Käufers von Geschäftsräumen für Mietkaution

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Verschärfte Haftung des Wohnungskäufers für Kaution

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Mietkaution - Rechte und Pflichten des Zwangsverwalters

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Zum Kautionsrückzahlungsanspruch: Regelung des § 566 a BGB gilt nicht bei Grundstückserwerb vor dem 1. September 2001 - Rückzahlungsanspruch setzt daher Weiterleitung der Kaution an Erwerber voraus

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 962
  • MDR 2005, 1044
  • NZM 2005, 639
  • ZMR 2005, 686
  • NJ 2005, 502
  • FamRZ 2005, 1169 (Ls.)
  • DB 2005, 2353
  • Rpfleger 2005, 459
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BGH, 27.11.2019 - VIII ZR 285/18

    Zur Vereinbarkeit der Tätigkeit des registrierten Inkassodienstleisters "Lexfox"

    Eine Ausnahme gilt jedoch dann, wenn und soweit die Feststellungen Widersprüche oder Unklarheiten aufweisen, da derartige Feststellungen dem Revisionsgericht keine hinreichend sichere rechtliche Beurteilung des Parteivorbringens und des Sachverhalts erlauben (vgl. BGH, Urteile vom 17. Mai 2000 - VIII ZR 216/99, NJW 2000, 3007 unter II 2; vom 9. März 2005- VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962 unter II 1; vom 14. Januar 2010 - I ZR 4/08, juris Rn. 9, 12; jeweils mwN).
  • BGH, 13.12.2011 - XI ZR 51/10

    Zur Haftung für unterbliebene Adhoc-Mitteilungen aus § 37b WpHG

    Damit ist der Tatbestand des Berufungsurteils - was der Senat von Amts wegen zu berücksichtigen hatte (vgl. BGH, Urteil vom 17. März 2011 - I ZR 170/08, juris Rn. 11 mwN) - in Bezug auf den angeblichen Kurseinbruch vom 25. Juli 2007 widersprüchlich und nicht bindend (vgl. schon Senatsurteil vom 15. April 1997 - XI ZR 105/96, NJW 1997, 1917, insoweit nicht in BGHZ 135, 202 abgedruckt; BGH, Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962, 963).
  • BGH, 09.11.2017 - I ZR 164/16

    Parfummarken - Markenverletzungsverfahren nach der Gemeinschaftsmarkenverordnung:

    Damit ist der Tatbestand widersprüchlich, so dass ihm insoweit weder Beweiskraft (§ 314 ZPO) noch Bindungswirkung für die Revisionsinstanz (§ 559 Abs. 1 ZPO) zukommt (BGH, Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962, 963).
  • BGH, 01.06.2011 - VIII ZR 304/10

    Wohnraummietverhältnis: Vertragseintritt des Letzerwerbers einer

    Infolge einer nach Inkrafttreten von § 566a BGB erfolgten Veräußerung vermieteten Wohnraums tritt der Erwerber auch dann in die durch die Zahlung der Kaution an den ursprünglichen Vermieter begründeten Rechte und Pflichten ein, wenn es zuvor - noch unter der Geltung des § 572 BGB a.F. - weitere Veräußerungsgeschäfte gegeben hat und die Kaution in der Kette der vorangegangenen Vermieter nicht weitergeleitet worden war (im Anschluss an Senatsurteil vom 9. März 2005, VIII ZR 381/03, NZM 2005, 639 unter II 2b).

    Denn anderenfalls würde das berechtigte Vertrauen eines Erwerbers, der bei Vertragsschluss entsprechend der zu diesem Zeitpunkt gültigen gesetzlichen Regelung davon ausgehen durfte, dass er nur für eine an ihn weitergeleiteten Kaution einzustehen hatte, enttäuscht und der gesetzlichen Neuregelung eine unzulässige "echte" Rückwirkung beigelegt (Senatsurteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NZM 2005, 639, unter II 2 b (1); vgl. auch BGH, Urteil vom 24. Juni 2009 - XII ZR 145/07, NJW-RR 2009, 1164 Rn. 10 f.).

  • BGH, 11.05.2005 - XII ZB 33/04

    Übertragung der elterlichen Sorge auf einen Elternteil allein wegen Uneinigkeit

    Das gilt auch für das angebliche Verbot des Genusses von Schweinefleisch, das in der angefochtenen Entscheidung als unstreitig behandelt, in dem darin ausdrücklich in Bezug genommenen amtsgerichtlichen Urteil aber als streitig dargestellt wird (vgl. insoweit BGH Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03 - zur Veröffentlichung bestimmt).
  • BGH, 23.03.2021 - EnVR 74/19

    Individuelles Netzentgelt V

    Soweit das Beschwerdegericht an anderer Stelle davon ausgegangen ist, die Einleitung des Verfahrens zum Erlass der Festlegung 2013 sei nicht auf der Internetseite der Bundesnetzagentur veröffentlicht worden, steht dies im Widerspruch zu seinen die Veröffentlichung der Verfahrensinformation betreffenden Feststellungen und vermag den Senat daher nicht gemäß § 88 Abs. 4 EnwG zu binden (vgl. BGH, Urteil vom 28. Oktober 1999 - IX ZR 364/97, NJW 2000, 658, 660 mwN; Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962, 963).
  • BGH, 19.10.2017 - IX ZR 289/14

    Insolvenzanfechtung: Verpflichtung des Vollstreckungsgläubigers zur Rückgewähr

    Er hat beispielsweise noch nicht geleistete Kautionen einzuziehen und ist umgekehrt dem Mieter gegenüber verpflichtet, wenn die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind, eine geleistete Kaution zu Lasten der Masse herauszugeben (BGH, Urteil vom 16. Juli 2003 - VIII ZR 11/03, NJW 2003, 3342; vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962, 963).
  • BGH, 11.10.2007 - IX ZR 156/06

    Auskehrung nicht verbrauchter Nebenkostenvorauszahlungen an den Ersteher in der

    Sie ist - wenn die sonstigen Voraussetzungen hierfür vorliegen - von ihm zurückzuzahlen, selbst wenn sie weder vom Mieter an ihn bezahlt noch vom Schuldner an ihn herausgegeben wurde (BGH, Urt. v. 16. Juli 2003 - VIII ZR 11/03, NJW 2003, 3342, 3343; v. 9. März 2005 - VIII ZR 330/03 aaO S. 1030; v. 9. März 2005 - VIII ZR 381/03, NJW-RR 2005, 962, 963).
  • BGH, 25.05.2005 - XII ZB 135/02

    Begriff der unbilligen Härte; Berücksichtigung von Vermögen des

    Weil dieses nicht geschehen ist, entfällt die Bindungswirkung des Tatbestandes, wie es auch bei Widersprüchen innerhalb des Urteilstatbestandes (BGH Urteil vom 13. Juli 1994 - VIII ZR 256/93 - NJW-RR 1994, 1340, 1341) oder zwischen den Feststellungen der angefochtenen Entscheidung und einer in Bezug genommenen erstinstanzlichen Entscheidung (BGH Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03 - zur Veröffentlichung bestimmt) der Fall ist.
  • BGH, 24.06.2009 - XII ZR 145/07

    Rückzahlung der Mietsicherheit durch den Erwerber in Übergangsfällen

    Hierzu wird für ihn in der Regel auch kein Anlass bestanden haben, da eine Haftung des Erwerbers nach der Altregelung nur in Betracht gekommen ist, wenn diesem die Kaution ausgehändigt worden ist oder er gegenüber dem Veräußerer die Pflicht zu deren Rückgewähr übernommen hat (BGH Urteil vom 9. März 2005 - VIII ZR 381/03 - NJW-RR 2005, 962, 963 f. ; Senatsurteil vom 16. November 2005 - XII ZR 124/03 - NJW-RR 2006, 443, 444 ; jeweils m.w.N.).
  • BGH, 17.03.2011 - I ZR 170/08

    Ford-Vertragspartner

  • BGH, 28.09.2005 - VIII ZR 372/04

    Darlegungs- und Beweislast bei Rückforderung einer Mietsicherheit vom Erwerber

  • BGH, 16.11.2005 - XII ZR 124/03

    Rückforderung einer Mietkaution vom Erwerber des vermieteten Grundstücks

  • OLG Frankfurt, 13.07.2011 - 1 U 43/10

    Zur Auslegung eines Testaments

  • BGH, 19.03.2015 - I ZR 139/14

    Anspruch eines Transportversicherers auf Schadensersatz in Höhe des Wertes des

  • BGH, 24.02.2011 - I ZR 91/10

    Multimodaler Transport eines Paketes von Deutschland in die USA: Obhutshaftung

  • KG, 20.09.2007 - 8 U 190/06

    Wohnraumveräußerung: Haftung eines Grundstückserwerbers für die Rückzahlung einer

  • KG, 27.03.2012 - 5 U 39/10

    Klagebefugnis eines Verbandes; Irreführung durch entgeltliche Verleihung der

  • OLG Karlsruhe, 30.10.2008 - 9 U 5/08

    Voraussetzungen der persönlichen Haftung eines Wohnungseigentümers aus mit der

  • OLG Köln, 16.05.2013 - 19 U 9/13

    Haftung des Auftraggebers für Schäden des Auftragnehmers oder seiner Bediensteten

  • LG Bonn, 06.07.2005 - 6 S 27/05

    Kaution, Erwerber, Veraeußerer

  • LG Freiburg, 06.04.2006 - 3 S 220/05

    Wohnraummiete: Rückgewähr der Mietkaution an den Endmieter nach Beendigung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht