Rechtsprechung
   BGH, 22.03.2007 - III ZR 98/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,282
BGH, 22.03.2007 - III ZR 98/06 (https://dejure.org/2007,282)
BGH, Entscheidung vom 22.03.2007 - III ZR 98/06 (https://dejure.org/2007,282)
BGH, Entscheidung vom 22. März 2007 - III ZR 98/06 (https://dejure.org/2007,282)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,282) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Aufklärungspflicht des in ein Anlagemodell als Mittelverwendungskontrolleur eingebundenen Wirtschaftsprüfers gegenüber dem Anlageinteressenten; Prüfungspflichten des als Mittelverwendungstreuhänder vorgesehenen Treuhandkommanditisten; Aufklärungsbedürfnis des ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Aufklärungspflicht des Mittelverwendungskontrolleurs bzgl. der Reichweite eines allgemeinverständlichen Mittelverwendungskontrollvertrags

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Anlagemodell; Wirtschaftsprüfer als Mittelverwendungskontrolleur

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Aufklärungspflicht des in ein Anlagemodell als Mittelverwendungskontrolleur eingebundenen Wirtschaftsprüfers

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280 Abs. 1 § 311 Abs. 2
    Rechtsstellung eines als Mittelverwendungskontrolleur in ein Anlagemodell eingebundenen Wirtschaftsprüfer; Pflicht zur Aufklärung von Anlageinteressenten

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 280 Abs. 1, § 311 Abs. 2
    Keine Aufklärungspflicht des Mittelverwendungskontrolleurs bezüglich der Reichweite eines allgemeinverständlichen Mittelverwendungskontrollvertrags

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    In ein Anlagemodell eingebundene Wirtschaftsprüfer müssen Anleger nicht über Reichweite der Mittelverwendungskontrolle aufklären

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 4 (Kurzinformation)

    Aufklärungs- und Beratungspflicht eines Mittelverwendungskontrolleurs

Besprechungen u.ä.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2007, 1041
  • ZIP 2007, 873
  • MDR 2007, 848
  • VersR 2007, 1141
  • WM 2007, 924
  • BB 2007, 1105
  • DB 2007, 1018
  • NZG 2007, 507
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (127)

  • BGH, 29.05.2008 - III ZR 59/07

    Schadensersatzansprüche eines Anlegers in einen Filmfonds

    Das Berufungsgericht zieht jedoch zu Recht in Betracht, dass die Beklagte als Treuhandkommanditistin die Pflicht treffen konnte, die künftigen Treugeber über alle wesentlichen Punkte aufzuklären, die für die zu übernehmende mittelbare Beteiligung von Bedeutung waren (vgl. BGHZ 84, 141, 144 f; Senatsurteile vom 13. Juli 2006 - III ZR 361/04 - NJW-RR 2007, 406, 407 Rn. 9; vom 22. März 2007 - III ZR 98/06 - NJW-RR 2007, 1041, 1043 Rn. 15 m.w.N.), insbesondere diese über regelwidrige Auffälligkeiten zu informieren.
  • BGH, 15.07.2010 - III ZR 336/08

    Schadensersatzanspruch des Kapitalanlegers: Anrechnung von sich aus der

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs trifft einen Treuhandkommanditisten, der in ein Kapitalanlageprojekt der hier in Rede stehenden Art eingebunden ist, die Pflicht, die künftigen Treugeber über alle wesentlichen Punkte aufzuklären, die für die zu übernehmende mittelbare Beteiligung von Bedeutung sind (vgl. BGH, Urteil vom 24. Mai 1982 - II ZR 124/81 - BGHZ 84, 141, 144 f; Senatsurteile vom 13. Juli 2006 - III ZR 361/04 - NJW-RR 2007, 406, 407 Rn. 9; vom 22. März 2007 - III ZR 98/06 - NJW-RR 2007, 1041, 1043 Rn. 15; vom 29. Mai 2008 - III ZR 59/07 - NJW-RR 2008, 1129, 1130 Rn. 8; vom 12. Februar 2009 - III ZR 90/08 - NJW-RR 2009, 613, 614 Rn. 8); insbesondere hat er diese über regelwidrige Auffälligkeiten zu informieren.
  • BGH, 19.11.2009 - III ZR 108/08

    Emissionsprospekt einer Fondsgesellschaft - ausgehandelter

    Schließlich ist der unter Bezugnahme auf das Senatsurteil vom 22. März 2007 (III ZR 98/06 - ZIP 2007, 873, 875 Rn. 21) gegebene Hinweis des Beklagten, es existiere für Mittelverwendungskontrollverträge kein Leitbild, von dem Allgemeine Geschäftsbedingungen abweichen könnten, unbehelflich.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht