Rechtsprechung
   BGH, 15.10.2007 - II ZR 136/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,465
BGH, 15.10.2007 - II ZR 136/06 (https://dejure.org/2007,465)
BGH, Entscheidung vom 15.10.2007 - II ZR 136/06 (https://dejure.org/2007,465)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 2007 - II ZR 136/06 (https://dejure.org/2007,465)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,465) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entstehung eines Ausgleichsanspruchs zwischen Gesamtschuldnern als Befreiungsanspruch im Zeitpunkt der Entstehung eines Gesamtschuldverhältnisses; Voraussetzungen für einen Befreiungsanspruch gegen einen im Innenverhältnis allein verpflichteten Mitgesellschafter im Falle ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zum Freistellungsanspruch eines GbR-Gesellschafters gegen seinen Mitgesellschafter im Gesamtschuldnerausgleich

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Ausgleichs-(hier: Freistellungs-)Ansprüche nach § 426 Abs. 1 Satz 1 BGB unter Gesellschaftern nur dann, wenn von der Gesellschaft keine Erstattung zu erlangen ist; Freistellungspflicht als Pflicht zur Abwehr auch unbegründeter Ansprüche

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Freistellungsanspruch im Gesamtschuldverhältnis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 426 Abs. 1 § 705 § 714
    Rechtsnatur des Ausgleichsanspruchs unter Gesellschaftern bürgerlichen Rechts

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Innengesellschaftlicher Haftungsausgleich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Freistellungsanspruch von Mitgesellschafter bei Architekten

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Auseinandersetzung, Auseinandersetzungsbilanz, Ausgleich, Befreiungsanspruch, Durchsetzungssperre, unselbständiger Rechnungsposten

  • wgk.eu (Kurzinformation)

    § 128 HGB
    Freistellungsansprüche zwischen Gesamtschuldnern innerhalb einer ARGE (hier: Architekten)

Besprechungen u.ä. (4)

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Ausgleichspflichten zwischen den Gesellschaftern einer GbR

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 426 Abs. 1, §§ 705, 714
    Zum Freistellungsanspruch eines GbR-Gesellschafters gegen seinen Mitgesellschafter im Gesamtschuldnerausgleich

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Voraussetzungen und Umfang des Ausgleichsanspruchs unter Gesellschaftern einer GbR

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Architekten-ARGE: Freistellungsansprüche zwischen Gesamtschuldnern (IBR 2008, 35)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 15.10.2007, Az.: II ZR 136/06 (Freistellungsanspruch im Gesamtschuldverhältnis)" von RiBGH Prof. Markus Gehrlein, original erschienen in: JZ 2008, 364 - 366.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 15.10. 2007, Az.: II ZR 136/06 (Entstehungszeitpunkt des Ausgleichsanspruchs gemäß § 426 Abs. 1 S. 1 BGB)" von Prof. Dr. Martina Benecke, original erschienen in: JR 2008, 513 - 515.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2008, 256
  • ZIP 2007, 2313
  • MDR 2008, 92
  • NZBau 2008, 121
  • WM 2007, 2289
  • BB 2007, 2702
  • BB 2008, 2133
  • DB 2007, 2701
  • JR 2008, 511
  • BauR 2008, 142
  • BauR 2008, 381
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (39)

  • OLG Karlsruhe, 09.11.2016 - 6 U 204/15

    Kartellschadensersatz: Zulässigkeit der Feststellungsklage; anwendbares Recht;

    Ein entsprechender Auskunftsanspruch folgt dabei aus der sich aus § 426 Abs. 1 BGB ergebenden Verpflichtung, unbegründete Ansprüche vom Freistellungsgläubiger abzuwehren (BGH, NJW-RR 2008, 256 Rn. 22).
  • BGH, 18.06.2009 - VII ZR 167/08

    Verjährung und Kenntnis bei Ausgleichsanspruch

    Es entspricht gefestigter Rechtsprechung, dass der Ausgleichsanspruch nach § 426 Abs. 1 BGB bereits in dem Augenblick entsteht, in dem die mehreren Ersatzpflichtigen dem Geschädigten ersatzpflichtig werden, also mit der Begründung der Gesamtschuld (vgl. BGH, Urteil vom 21. November 1953 - VI ZR 82/52, BGHZ 11, 170, 174; Urteil vom 21. März 1991 - IX ZR 286/90, BGHZ 114, 117, 122; Urteil vom 28. April 1994 - VII ZR 73/93, BauR 1994, 621 = ZfBR 1994, 209; Urteil vom 15. Oktober 2007 - II ZR 136/06, BauR 2008, 381 = NZBau 2008, 121).
  • BGH, 31.05.2011 - II ZR 141/09

    Dritter Börsengang

    Ein auf gesetzlicher oder vertraglicher Grundlage bestehender Freistellungsanspruch ist nicht nur darauf gerichtet, begründete Ansprüche zu befriedigen, sondern auch darauf, unberechtigte Forderungen abzuwehren (BGH, Urteil vom 24. Juni 1970 - VIII ZR 268/67, NJW 1970, 1594, 1595 f.; Urteil vom 19. April 2002 - V ZR 3/01, ZIP 2002, 1299 f.; Urteil vom 24. Oktober 2002 - IX ZR 355/00, BGHZ 152, 246, 255; Urteil vom 15. Oktober 2007 - II ZR 136/06, ZIP 2007, 2313 Rn. 22).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht