Rechtsprechung
   BGH, 01.10.2008 - IV ZR 285/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1818
BGH, 01.10.2008 - IV ZR 285/06 (https://dejure.org/2008,1818)
BGH, Entscheidung vom 01.10.2008 - IV ZR 285/06 (https://dejure.org/2008,1818)
BGH, Entscheidung vom 01. Januar 2008 - IV ZR 285/06 (https://dejure.org/2008,1818)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1818) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • ra-skwar.de

    Teilungsabkommen - Trennungsprinzip - Auslegung

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bedeutung des in der Haftpflichtversicherung geltenden Trennungsprinzips für die Auslegung eines Teilungsabkommens; Schuldhafte Pflichtverletzung des Pflegepersonals eines Pflegeheimes aufgrund eines Sturzes eines Heimbewohners im Bereich des Pflegeheims

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Haftpflichtversicherung - Auslegung Teilungsabkommen

  • rabüro.de

    Zur Bedeutung des in der Haftpflichtversicherung geltenden Trennungsprinzips für die Auslegung eines Teilungsabkommens

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Auslegung eines Teilungsabkommens - Trennungsprinzip - Haftpflichtverhältnis - Deckungsverhältnis

  • Judicialis

    Teilungsabkommen; ; SGB X § 116 Abs. 1; ; BGB § 133 (C); ; BGB § 157 (E)

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Inanspruchnahme des Haftpflichtversicherers für Aufwendungen für die Heilbehandlung von gestürzten, gesetzlich krankenversicherten pflegebedürftigen Heimbewohnern

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Auslegung eines Teilungsabkommens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 36
  • MDR 2009, 28
  • NZV 2009, 135 (Ls.)
  • VersR 2008, 1560
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BGH, 29.11.2016 - VI ZR 606/15

    Haftung eines schuldlosen Schädigers auf Schmerzensgeld aus Billigkeitsgründen

    Diese besondere Zweckbestimmung der Pflichthaftpflichtversicherung im Kraftfahrzeugverkehr rechtfertigt im Rahmen des § 829 BGB die Durchbrechung des Trennungsprinzips, demzufolge die Eintrittspflicht des Versicherers der Haftung folgt und nicht umgekehrt die Haftung der Versicherung (Senatsurteile vom 3. Dezember 1991 - VI ZR 378/90, BGHZ 116, 200, 209; vom 11. Oktober 1994 - VI ZR 303/93, BGHZ 127, 186, 192; zum Trennungsprinzip s. BGH, Urteile vom 1. Oktober 2008 - IV ZR 285/06, VersR 2008, 1560 Rn. 7; vom 18. Mai 2011 - IV ZR 168/09, VersR 2011, 1003 Rn. 16; vom 20. April 2016 - IV ZR 531/14, VersR 2016, 783 Rn. 14).
  • BGH, 27.10.2009 - VI ZR 296/08

    Sorgfaltspflichtverstoß allein wegen Verletzung eines Gegenspielers bei einem

    Dies entspricht dem allgemeinen Grundsatz, dass sich die Versicherung nach der Haftung und nicht umgekehrt die Haftung nach der Versicherung richtet (Trennungsprinzip, vgl. Senatsurteile BGHZ 76, 279, 283; 116, 200, 209; 127, 186, 192; BGH, Urteil vom 1. Oktober 2008 - IV ZR 285/06 - VersR 2008, 1560, jeweils m.w.N.).
  • OLG Köln, 03.12.2010 - 20 U 35/10

    Auslegung eines Teilungsabkommens zwischen einer gesetzlichen Unfallversicherung

    Es handelt sich hierbei um einen inneren Zusammenhang zwischen Schadensfall und versichertem Wagnis (vgl. BGH VersR 1982, 774; BGH VersR 1983, 26; BGH VersR 1984, 158; BGH VersR 2007; 1247; BGH VersR 2008, 1560; siehe auch Unfallhaftpflichtrecht/Schneider, 15. Aufl. 2002, Kapitel 76, Rdn. 10 ff.).
  • KG, 04.06.2021 - 2 U 5/18

    Rückzahlung von Provisionsvorschüssen beim Versicherungsvertretervertrag:

    Nachdem sich die Versicherung nach der Haftung und nicht umgekehrt die Haftung nach der Versicherung richtet (sog. Trennungsprinzip, vgl. BGH, Urteil vom 27. Oktober 2009 - VI ZR 296/08, Rn. 14, juris; BGH, Urteil vom 1. Oktober 2008 - IV ZR 285/06, VersR 2008, 1560, jeweils mwN.), ist nicht ersichtlich, dass eine entsprechende aufsichtsrechtliche Anweisung überhaupt zur Entlastung des Beklagten führen könnte.
  • BGH, 01.10.2008 - IV ZR 133/07

    Inanspruchnahme des Haftpflichtversicherers für Aufwendungen für die

    Der Senat hat durch Urteil vom heutigen Tag in der Sache IV ZR 285/06 im selben Sinne entschieden.
  • BGH, 01.10.2008 - IV ZR 114/07

    Inanspruchnahme des Haftpflichtversicherers für Aufwendungen für die

    Der Senat hat durch Urteil vom heutigen Tag in der Sache IV ZR 285/06 im selben Sinne entschieden.
  • BGH, 01.10.2008 - IV ZR 157/07

    Inanspruchnahme des Haftpflichtversicherers für Aufwendungen für die

    Der Senat hat durch Urteil vom heutigen Tag in der Sache IV ZR 285/06 im selben Sinne entschieden.
  • BGH, 16.12.2009 - IV ZR 162/07

    Pflicht zum Vorgehen nach dem in der Haftpflichtversicherung üblichen

    d) Die Klägerin ist deshalb darauf verwiesen, nach dem in der Haftpflichtversicherung üblichen Trennungsprinzip vorzugehen, d.h. ein Haftpflichturteil gegen die T. GmbH zu erwirken und dann nach Pfändung und Überweisung des Deckungsanspruchs gegen die Beklagte vorzugehen (vgl. Senatsurteil vom 1. Oktober 2008 - IV ZR 285/06 - VersR 2008, 1560 Tz. 6 und 7 m.w.N. und BGHZ 171, 56, 68 f. m.w.N.).
  • OLG Koblenz, 30.04.2012 - 12 U 406/11

    Verkehrsunfallrecht: Anwendung eines Teilungsabkommens zwischen

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus der, von der Klägerin zitierten Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 1.10.2008 (BGH in NJW-RR 2009, 36).
  • LG Duisburg, 19.11.2010 - 7 S 86/10

    Anspruch einer Betriebskrankenkasse gegenüber ihrem Versicherungsnehmer auf

    Denn in der Haftpflichtversicherung gilt das Trennungsprinzip, bei dem das Haftungsverhältnis zwischen Geschädigtem und Schädiger und das Deckungsverhältnis zwischen Versicherung und Versicherungsnehmer voneinander zu trennen sind (BGH, NJW-RR 2009, 36 ff., zitiert nach juris).
  • OLG Jena, 01.07.2009 - 7 U 943/08

    Rahmenteilungsabkommen, Sturzfall, Volumenmangel

  • LG Bamberg, 02.02.2022 - 11 O 160/20

    Krankenversicherung, Unfall, Verkehrsunfall, Haftpflichtversicherer, Verletzung,

  • LG Münster, 04.12.2014 - 8 O 56/14

    Teilungsabkommen zwischen gesetzlicher Unfallversicherung und

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht