Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 31.07.2008 - 19 U 54/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,7396
OLG Stuttgart, 31.07.2008 - 19 U 54/08 (https://dejure.org/2008,7396)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 31.07.2008 - 19 U 54/08 (https://dejure.org/2008,7396)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 31. Juli 2008 - 19 U 54/08 (https://dejure.org/2008,7396)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7396) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • autokaufrecht.info

    Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Vorbenutzung eines Pkw als Mietwagen

  • openjur.de

    Gebrauchtwagenkauf: Aufklärungspflicht über eine Vorbenutzung als Mietwagen

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gebrauchtwagenkauf: Aufklärungspflicht über eine Vorbenutzung als Mietwagen

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anfechtung eines Kaufvertrages über einen Gebrauchtwagen wegen arglistiger Täuschung aufgrund nicht gegebenen Hinweises auf die Vorbenutzung des Fahrzeugs als Mietwagen; Verletzung der Aufklärungspflicht durch einen Gebrauchtwagenhändler; Auslegung des Begriffs des ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Fahrzeugkauf - Rücktritt wegen Mietwageneigenschaft

  • autokaufrecht-frankfurt.de

    Aufklärungspflicht bei Vornutzung als Mietwagen

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 123
    Arglistige Täuschung durch Verschweigen der ausschließlichen Vorbenutzung eines gebraucht veräußerten Pkw als Mietfahrzeug

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Gebrauchtwagen "aus erster Hand" - Händler muss Kaufinteressenten informieren, wenn es sich um ein Mietauto handelt

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Nutzung als Mietwagen muss angegeben werden

  • vogel.de (Kurzinformation)

    Erste-Hand-Angabe war arglistige Täuschung - Mietwageneigenschaft verändert die "übliche Beschaffenheit" negativ

  • rechtsanwaelte-klose.com (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht über Mietwageneigenschaft bei Gebrauchtfahrzeugkauf

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 551
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Limburg, 09.06.2017 - 2 O 197/16

    Jedenfalls ein gewerblicher Kraftfahrzeughändler muss vor Kaufvertragsschluss

    Kunden gehen davon aus, dass ein solches Fahrzeug einer stärkeren Abnutzung unterlag, da die zahlreichen Nutzer von Mietwagen aufgrund der nur kurzen und einmaligen Nutzung regelmäßig weniger pfleglich mit einem Fahrzeug umgehen, als Eigentümer oder Leasingnehmer, welche einen längerfristigen Nutzungshorizont haben (OLG Stuttgart, NJW-RR 2009, 551 [OLG Stuttgart 31.07.2008 - 19 U 54/08] ; OLG Oldenburg, Urt. v. 16.09.2010 - 1 U 75/10 Rn. 22 ff.; Staudinger/Annemarie Matusche-Beckmann (2013) BGB § 434, Rn. 222; Pammler in: Herberger/Martinek/Rüßmann u.a., jurisPK-BGB, 8. Aufl. 2017, § 434 BGB, Rn. 219).
  • LG Kaiserslautern, 25.03.2009 - 2 O 498/08

    Unerheblichkeit des Mangels eines Jahreswagens bei einem Reparaturaufwand von ca.

    Sie stellt entgegen der Ansicht des OLG Stuttgarts (Urt. v. 31.7.208, Az.: 19 U 54/08 - zitiert nach juris) nämlich keine atypische Nutzung mehr dar, da ein immer größerer Anteil an fabrikneuen Fahrzeugen zunächst als Mietfahrzeug genutzt wird, bevor er an Privatpersonen weiterverkauft wird (vgl. Reinking/Eggert, Der Autokauf, 10. Aufl., Rn 1594 ff.).
  • OLG München, 30.06.2011 - 29 U 1455/11

    Wettbewerbsverstoß: Irreführende Darstellung eines zuvor als Mietwagen genutzten

    Dagegen wird die Verwendung als Mietwagen vom Verkehr wegen der zahlreichen tatsächlichen Nutzer, die keine Veranlassung haben, das Fahrzeug in einer auf längeren Werterhalt angelegten Weise sorgsam zu behandeln, als abträglich angesehen und begründet einen merkantilen Minderwert (vgl. OLG Stuttgart NJW-RR 2009, 551; Reinking/Eggert, a. a. O., Rz. 1595 f.).
  • OLG Oldenburg, 16.09.2010 - 1 U 75/10

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Irreführende Werbung bei dem Angebot eines

    (vgl. zu letzterem OLG Stuttgart NJW-RR 2009, 551).
  • LG Mannheim, 29.12.2011 - 1 O 122/10

    Minderwert eines gebrauchten Reisemobils wegen Vornutzung als Mietfahrzeug

    Insofern ist mit der Rechtsprechung in jedem Einzelfall auf die Dauer der atypischen Nutzung und den Zeitraum nach der Einstellung dieser Nutzung bis zum Verkaufszeitpunkt abzustellen, ob diese zu einer Beeinträchtigung und/oder Wertminderung des Fahrzeugs geführt hat und einen Sachmangel begründet (vgl. hierzu Reinking/Eggert, Der Autokauf, 11. Auflage 2012, Rdnr. 3206; OLG Köln, VersR 1997, 1368 f.; OLG Düsseldorf, OLGR 2001, 19 f.; OLG Stuttgart, NJW-RR 2009, 551 f.).
  • LG Paderborn, 16.03.2010 - 6 O 17/10

    Es liegt eine wettbewerbsrechtlich Irreführung durch Verschweigen der

    Das OLG Stuttgart (Urt. v. 31.07.2008, NJW-RR 2009, 551) hatte über die Anfechtung eines Kaufvertrages wegen arglistiger Täuschung aufgrund Verschweigens der Mietwageneigenschaft zu entscheiden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht