Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 29.09.2008 - 13 UF 68/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,10754
OLG Brandenburg, 29.09.2008 - 13 UF 68/08 (https://dejure.org/2008,10754)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 29.09.2008 - 13 UF 68/08 (https://dejure.org/2008,10754)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 29. September 2008 - 13 UF 68/08 (https://dejure.org/2008,10754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Sicherung eines künftigen Zugewinnausgleichsanspruch ab seiner Klagbarkeit durch einen Arrest; Voraussetzungen für die nach § 920 Abs. 2 Zivilprzessordnung (ZPO) erforderliche Glaubhaftmachung

  • fr-blog.com

    Sicherungseintragung Grundbuch für späteren Zugewinnausgleich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 916; BGB § 1378 Abs. 1; BGB § 1389
    Sicherung eines zukünftigen Zugewinnausgleichanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 801
  • MDR 2009, 33
  • FamRZ 2009, 446
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 28.03.2013 - 18 UF 72/13

    Zulässigkeit der Beschwerde gegen die Ablehnung eines Antrags auf Anordnung des

    Unabhängig davon kann die Veräußerung eines Vermögenswertes aber nur dann einen Arrestgrund darstellen, wenn das übrige Vermögen des Schuldners nicht zur Befriedigung des Gläubigers ausreicht und kein wesentlicher Gegenwert in das Vermögen des Schuldners fließt oder eine Vollstreckung in den Erlös nicht möglich ist (vgl. Drescher, aaO., § 917 Rz. 7; OLG Brandenburg, NJW-RR 2009, 801 ; OLG Dresden NJW-RR 2007, 659 f).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht