Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 18.08.2008 - 8 W 34/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,2254
OLG Karlsruhe, 18.08.2008 - 8 W 34/08 (https://dejure.org/2008,2254)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18.08.2008 - 8 W 34/08 (https://dejure.org/2008,2254)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18. August 2008 - 8 W 34/08 (https://dejure.org/2008,2254)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2254) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • openjur.de

    Mietkaution: Zugriffsmöglichkeit des Vermieters nach Beendigung des Mietverhältnisses unter Berücksichtigung einer zwischen den Parteien noch streitigen Mietminderung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Mietkaution: Zugriffsmöglichkeit des Vermieters nach Beendigung des Mietverhältnisses unter Berücksichtigung einer zwischen den Parteien noch streitigen Mietminderung

  • Judicialis
  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Zugriff auf die Mietkaution auch bei streitigen Ansprüchen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 551
    Sicherungs- und Verwertungsfunktion der Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verwertungsfunktion der Kaution nach Mietende

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Sicherungsfunktion und Verwertungsfunktion einer Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses; Aufstellung einer Abrechnung über offene Forderungen als Voraussetzung der Verrechnung der von dem Vermieter geltend gemachten Ansprüche mit der Mietsicherheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Mietkaution: Vermieter darf verpfändetes Bankguthaben auch bei strittiger Forderung verwerten

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Mietschulden dürfen von Kaution abgezogen werden

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Streit um Kaution - Der Vermieter darf darauf nicht erst dann zugreifen, wenn strittige Ansprüche in einem Prozess geklärt sind

  • anwaeltin-krueger.de PDF, S. 4 (Leitsatz und Zusammenfassung)
  • streifler.de (Kurzinformation)

    Mietkaution: Vermieter darf verpfändetes Bankguthaben auch bei strittiger Forderung verwerten

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Sicherungs- und Verwertungsfunktion der Mieterkaution (IMR 2009, 41)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 514
  • MDR 2009, 320
  • NZM 2009, 817
  • ZMR 2009, 120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • LG Hamburg, 29.11.2016 - 316 O 247/16

    Mietkaution: Verwertungsmöglichkeiten des Vermieters

    Der Mietsicherheit kommt nicht nur eine Sicherungs- sondern auch eine Verwertungsfunktion zu (vgl. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 18. August 2008 - 8 W 34/08, Rz 12, zitiert nach juris; Blank in: Schmidt-Futterer, Mietrecht, 12. Auflage 2015, § 551 Rz 100).
  • AG Frankfurt/Main, 14.12.2017 - 33 C 3695/17

    Kann Zugriff auf verpfändetes Kautionssparbuch per einstweiliger Verfügung

    Es ist umstritten, ob der Mieter im Wege der einstweiligen Verfügung den Zugriff des Vermieters auf ein verpfändetes Kautionssparbuch verhindern kann (bejahend: LG Darmstadt, Beschluss vom 13.12.2004 - 11 T 11/04; LG Wuppertal, Urteil vom 27.11.2003 - 9 S 194/03; LG Berlin, Beschluss vom 05.09.2002 - 65 T 64/02; verneinend: OLG Karlsruhe, Beschluss vom 18.08.2008 - 8 W 34/08; LG Berlin, Beschluss vom 21.03.2013 - 18 T 45/13; AG Charlottenburg, Beschluss vom 12.01.2011 - 203 C 1001/11; KG, Beschluss vom 08.05.2008 - 8 W 33/08; LG Berlin, Beschluss vom 15.01.2007 - 62 T 5/07).
  • AG Berlin-Mitte, 04.05.2011 - 9 C 89/11

    Kaution als Spareinlage: Auszahlung ohne Nachweis der Fälligkeit?

    Zwar ist das Oberlandesgericht Karlsruhe in seinem Beschluss vom 18. August 2008, Geschäftszeichen: 8 W 34/08, dieser Auffassung (in: NZM 2009, 817) als auch in seinem Urteil vom 13. Oktober 2009 (= am angegebenen Ort, Ziffer II. 5. d)).
  • LG Frankfurt/Main, 27.12.2017 - 11 T 132/17
    Die abstrakte Gefahr einer Vermögensgefährdung genügt nicht als Grund für den Erlass einer einstweiligen Verfügung (vgl. OLG Karlsruhe, Beschl. v. 18.8.2008 - 8 W 34/08, NJW-RR 2009, 514).
  • AG Frankfurt/Main, 04.01.2011 - 32 C 1/11
    Ob dies Aussicht auf Erfolg hätte, ist jedoch zweifelhaft (vgl. OLG Karlsruhe, Beschl. v. 18.8.2008 - 8 W 34/08, ZMR 2009, 120).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht