Rechtsprechung
   BGH, 08.05.2014 - VII ZR 199/13   

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 249 BGB, § 286 Abs 1 aF BGB, § 301 ZPO
    Bauleistungsvertrag über die Errichtung eines Holzblockhauses: Nutzungsausfallentschädigung bei Verzug des Unternehmers mit der Fertigstellung; Entbehrlichkeit der Aufhebung eines unzulässigen Teilurteils in der Berufungsinstanz

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Nutzungsausfallentschädigung eines Bestellers während des Verzuges des Unternehmers mit der Fertigstellung eines Hauses ohne Zurverfügungstellen eines gleichwertigen Wohnraums; Möglichkeit der Aufhebung eines unzulässigen Teilurteils bei widersprüchlichen Entscheidungen

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 249, 286 Abs. 1 a. F.; ZPO § 301
    Nutzungsausfallentschädigung während Verzug des Unternehmers mit Fertigstellung eines Hauses; Aufhebung unzulässigen Teilurteils bei widersprüchlichen Entscheidungen

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Nutzungsausfallschaden bei verspäteter Fertigstellung eines Hauses

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zahlung von Nutzungsausfallentschädigung bei verzögerter Baufertigstelllung durch Auftragnehmer

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zum Anspruch des Bestellers auf Nutzungsausfallentschädigung, wenn sich der Unternehmer mit der Fertigstellung eines Hauses in Verzug befindet; zu den Voraussetzungen, unter denen ein unzulässiges Teilurteil nicht aufgehoben werden muss

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nutzungsausfallentschädigung eines Bestellers während des Verzuges des Unternehmers mit der Fertigstellung eines Hauses ohne Zurverfügungstellen eines gleichwertigen Wohnraums; Möglichkeit der Aufhebung eines unzulässigen Teilurteils bei widersprüchlichen Entscheidungen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mit Fertigstellung in Verzug: Besteller bekommt Nutzungsausfallentschädigung!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die "Heilung" eines unzulässigen Teilurteils

  • Jurion (Kurzinformation)

    Nutzungsausfallentschädigung bei Verzug des Unternehmers mit Fertigstellung eines Hauses möglich

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Verzug des Bauträgers mit Fertigstellung: Bekommt Käufer Ersatz aufgrund Vorenthaltung der Luxuswohnung?

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wenn der Unternehmer mit der geschuldeten Fertigstellung eines Hauses in Verzug gerät - Wann steht dem Besteller eine Nutzungsausfallentschädigung zu?

  • zl-legal.de (Kurzinformation)

    Nutzungsausfall während des Fertigstellungsverzugs des Bauträgers ist grundsätzlich ersatzfähiger Schaden

Besprechungen u.ä. (5)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Nutzungsausfallentschädigung bei Verzug des Unternehmers mit Fertigstellung eines Hauses möglich

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Nutzungsausfallentschädigung bei Verzug des Unternehmers mit Fertigstellung eines Hauses möglich

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Verzug des Bauträgers mit Fertigstellung: Bekommt Käufer Ersatz aufgrund Vorenthaltung der Luxuswohnung?

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verzug mit Fertigstellung: Anspruch auf Entschädigung für entgangenen Wohnkomfort! (IBR 2014, 404)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Prozessuale Entwicklung kann Teilurteil heilen! (IBR 2014, 583)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2014, 979
  • MDR 2014, 769
  • DNotZ 2014, 759
  • NZBau 2014, 556
  • NZM 2014, 672
  • VersR 2014, 1264
  • WM 2014, 1647
  • BauR 2014, 1300
  • ZfBR 2014, 558



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)  

  • BGH, 14.04.2016 - IX ZR 161/15  

    Insolvenzverwalterhaftung: Pflicht des Insolvenzverwalters einer GmbH zur

    Ein unzulässiges Teilurteil muss jedoch nicht aufgehoben werden, wenn sich die prozessuale Situation so entwickelt hat, dass es nicht mehr zu widersprüchlichen Erkenntnissen kommen kann (BGH, Urteil vom 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13, NJW-RR 2014, 979 Rn. 16).
  • BGH, 13.07.2016 - IV ZR 292/14  

    Krankheitskostenversicherung: Physiotherapeutische Leistungen als Behandlungen im

    b) Denn der von Amts wegen zu berücksichtigende (vgl. BGH, Urteil vom 11. Mai 2011 - VIII ZR 42/10, BGHZ 189, 356 Rn. 19 m.w.N.) Verfahrensfehler der Vorinstanzen muss im Revisionsverfahren nicht mehr zur Aufhebung des Teilurteils führen, wenn sich die prozessuale Situation so entwickelt hat, dass es nicht mehr zu widersprüchlichen Erkenntnissen kommen kann (vgl. BGH, Beschluss vom 14. April 2016 - IX ZR 161/15, WM 2016, 1087 Rn. 11; Urteile vom 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13, NJW-RR 2014, 979 Rn. 16; vom 10. Juli 1991 - XII ZR 109/90, NJW 1991, 3036 unter 1 [juris Rn. 10]).
  • BGH, 20.06.2017 - XI ZR 72/16  

    Verbraucherdarlehensvertrag: Zulässigkeit eines Teilurteils bei gleichzeitiger

    a) Allerdings kann es zulässig sein, einen Hauptantrag durch Teilurteil abzuweisen und die Entscheidung über den Hilfsantrag zurückzustellen (BGH, Urteile vom 1. April 1971 - VII ZR 297/69, BGHZ 56, 79, 80 f., vom 13. Februar 1992 - III ZR 28/90, WM 1992, 1031, 1032 f., vom 12. Mai 1995 - V ZR 34/94, WM 1995, 1540 f. und vom 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13, WM 2014, 1647 Rn. 12).
  • KG, 15.05.2018 - 21 U 90/17  

    Voraussetzungen eines Schadensersatzanspruchs wegen der verzögerten Übergabe

    Davon ist dann auszugehen, wenn dem Erwerber während des Verzugs kein in etwa gleichwertiger Wohnraum zur Verfügung stand ( immaterieller Schadensersatz bzw. Nutzungsentschädigung vgl. BGH, Urteil vom 20. Februar 2014, VII ZR 172/13, BGHZ 200, 203; Urteil vom 8. Mai 2014, VII ZR 199/13; Beschluss vom 9. Juli 1986, GSZ 1/86, BGHZ 98, 212).

    Nur der höchste Betrag, der sich nach einem dieser Modelle errechnet, ist durchsetzbar (zur Anrechnung des materiellen Schadensersatzes auf die Nutzungsentschädigung vgl. BGH, Urteil vom 20. Februar 2014, VII ZR 172/13, BGHZ 200, 203, Rz 14; Urteil vom 8. Mai 2014, VII ZR 199/13, Rz 27; zur Anrechnung von materiellem Schadensersatz bzw. Nutzungsentschädigung auf die Vertragsstrafe vgl. §§ 341 Abs. 2, 340 Abs. 2 BGB).

    Die Vorenthaltung der Nutzungsmöglichkeit war mithin für sie "fühlbar" (BGH, Urteil vom 20. Februar 2014, VII ZR 172/13, BGHZ 200, 203; Urteil vom 8. Mai 2014, VII ZR 199/13; Beschluss vom 9. Juli 1986, GSZ 1/86, BGHZ 98, 212).

  • OLG Düsseldorf, 22.08.2018 - U (Kart) 1/17  
    Kann sich eine in der Vorinstanz noch bestehende Gefahr einander widersprechender Entscheidungen auf Grund einer Entwicklung der Prozesslage nicht mehr verwirklichen, muss ein nach § 301 ZPO unzulässiges Teilurteil nicht mehr aufgehoben werden (BGH, Urteil v. 10. Juli 1991 - XII ZR 109/90 , NJW 1991, 3036 [unter 1.]; Urteil v. 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13 , NJW-RR 2014, 979 Rz. 16).
  • OLG Karlsruhe, 26.09.2018 - 6 U 84/17  

    Zur Angabe der Inhaltsstoffe beim Angebot von Kosmetikprodukten im Internet

    Anerkannt ist, dass ein unzulässiges Teilurteil nicht aufgehoben werden muss, wenn sich die prozessuale Situation so entwickelt hat, dass es nicht mehr zu widersprüchlichen Entscheidungen kommen kann (BGH, Urteil vom 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13, NJW-RR 2014, 979 Rn. 16 mwN).
  • OLG Düsseldorf, 29.08.2018 - U (Kart) 12/17  
    Kann sich eine in der Vorinstanz noch bestehende Gefahr einander widersprechender Entscheidungen auf Grund einer Entwicklung der Prozesslage nicht mehr verwirklichen, muss ein nach § 301 ZPO unzulässiges Teilurteil nicht mehr aufgehoben werden (BGH, Urteil v. 10. Juli 1991 - XII ZR 109/90 , NJW 1991, 3036 [unter 1.]; Urteil v. 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13 , NJW-RR 2014, 979 Rz. 16).
  • OLG Düsseldorf, 29.08.2018 - U (Kart) 11/17  
    Kann sich eine in der Vorinstanz noch bestehende Gefahr einander widersprechender Entscheidungen auf Grund einer Entwicklung der Prozesslage nicht mehr verwirklichen, muss ein nach § 301 ZPO unzulässiges Teilurteil nicht mehr aufgehoben werden (BGH, Urteil v. 10. Juli 1991 - XII ZR 109/90 , NJW 1991, 3036 [unter 1.]; Urteil v. 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13 , NJW-RR 2014, 979 Rz. 16).
  • OLG Düsseldorf, 22.08.2018 - U (Kart) 2/17  
    Kann sich eine in der Vorinstanz noch bestehende Gefahr einander widersprechender Entscheidungen auf Grund einer Entwicklung der Prozesslage nicht mehr verwirklichen, muss ein nach § 301 ZPO unzulässiges Teilurteil nicht mehr aufgehoben werden (BGH, Urteil v. 10. Juli 1991 - XII ZR 109/90 , NJW 1991, 3036 [unter 1.]; Urteil v. 8. Mai 2014 - VII ZR 199/13 , NJW-RR 2014, 979 Rz. 16).
  • OLG Stuttgart, 08.07.2013 - 5 U 7/13  

    Schadensersatzrecht: Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung bei

    Rechtsmittel BGH - Az.: VII ZR 199/13.
  • BAG, 30.05.2018 - 10 AZR 780/16  

    Voraussetzungen des Erlasses eines Teilurteils im Zivilprozess

  • OLG Köln, 11.04.2018 - 16 U 192/14  

    Schadensersatz statt der Leistung

  • LG München I, 08.02.2017 - 1 S 5582/16  

    Vermietung von Wohnungen an (arabische) Medizintouristen: Zulässige Wohnnutzung?

  • OLG Düsseldorf, 09.10.2015 - 7 U 248/14  
  • KG, 29.11.2017 - 25 U 32/15  

    Voraussetzungen eines anwaltlichen Tätigkeitsverbots wegen Interessenkollision;

  • OLG Naumburg, 03.12.2015 - 1 U 84/15  

    Berufung im Schadensersatzprozess des Bauherrn gegen den Generalunternehmer:

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht