Weitere Entscheidung unten: OLG Düsseldorf, 30.08.1996

Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 19.09.1996 - 4 Ws 111/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,2693
OLG Stuttgart, 19.09.1996 - 4 Ws 111/96 (https://dejure.org/1996,2693)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 19.09.1996 - 4 Ws 111/96 (https://dejure.org/1996,2693)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 19. September 1996 - 4 Ws 111/96 (https://dejure.org/1996,2693)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,2693) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NStZ 1997, 103
  • StV 1997, 28
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BGH, 18.04.2001 - 2 ARs 71/01

    Rechtsnatur eines die gewünschte Verlegung in eine andere JVA ablehnenden

    Die Frage, ob der negative Bescheid der Justizverwaltung eines Landes, in dessen Justizvollzugsanstalt ein Verurteilter aufgenommen zu werden wünscht, eine Maßnahme auf dem Gebiet des Strafvollzugs ist, gegen welche der Antrag auf gerichtliche Entscheidung nach § 109 StVollzG zulässig ist (so OLG Hamm ZfStrVO SH 1979, 91 f.; OLG Zweibrücken ZfStrVO 1983, 248; LG Wiesbaden ZfStrVO SH 1979, 88, 91), oder ob er als Justizverwaltungsakt im Sinne der §§ 23 ff. EGGVG anzusehen ist (so KG ZfStrVO 1995, 112; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103 f.), ist in der Rechtsprechung unterschiedlich beurteilt worden.
  • OLG Bamberg, 18.02.2010 - 1 Ws 45/10

    Maßregelvollstreckung: Verlegung in eine Maßregelvollzugseinrichtung eines

    Deren Entscheidung stellt jedoch keine Maßnahme im Vollzug der Maßregel der Besserung und Sicherung im Sinne von § 138 Abs. 3 i.V.m. § 109 StVollzG dar, sondern einen Verwaltungsakt anderer Art auf dem Gebiet der Strafrechtspflege (vgl. BGH NStZ-RR 2002, 26; OLG Frankfurt NStZ-RR 2006, 253; OLG Hamm ZfStrVo 2002, 315; OLG Schleswig NStZ-RR 2007, 324; OLG Schleswig NStZ-RR 2008, 126; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103; KG NStZ-RR 2007, 124; Schuler/Laubenthal, in: Schwind/Böhm/Jehle/Laubenthal, Strafvollzugsgesetz, 5. Aufl. , § 109 Rdn. 8).
  • OLG Koblenz, 06.03.2018 - 2 Ws 3/18

    Strafvollzug: Rechtbehelf gegen die Ablehnung einer länderübergreifenden

    In der Senatsrechtsprechung ebenfalls geklärt ist, dass der Rechtsweg nach §§ 23 ff. EGGVG dem Strafgefangenen oder Untergebrachten offen steht, wenn die zuständige oberste Aufsichtsbehörde über die Vollzugsanstalten eines Bundeslandes die von einem anderen Bundesland beantragte Aufnahme eines Strafgefangenen verweigert (Senat, 2 VAs 16/15 v. 14.12.2015, juris Rn. 5; 2 VAs 21/14 v. 29.01.2015; 2 VAs 14/04 v. 12.07.2004; so auch KG ZfStrVo 1995, 112; NStZ 2007, 124; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103; OLG Rostock StraFo 2000, 33; OLG Hamm ZfStrVo 2002, 315; 1 VAs 26/08 v. 06.05.2008, juris; OLG Schleswig NStZ 2007, 324; NStZ 2008, 126; Thür.OLG NStZ 2009, 156; OLG Naumburg, 1 VAs 436/12 v. 27.09.2012).
  • OLG Schleswig, 08.01.2007 - 2 VAs 18/06

    Strafvollzug: Vorschaltverfahren bei Streit über die Übernahme eines Gefangenen

    Die von ihm zur Stützung dieser Auffassung angegebenen Entscheidungen des Kammergerichts (ZfStrVo 1995, 112) und des Oberlandesgerichts Stuttgart (NStZ 1997, 103) lassen sich aber hierfür nicht anführen.
  • OLG Koblenz, 14.12.2015 - 2 VAs 16/15

    Strafvollzug: Anfechtung der Verweigerung der Aufnahme eines Strafgefangenen oder

    Verweigert die zuständige oberste Aufsichtsbehörde über die Vollzugsanstalten eines Bundeslandes die von einem anderen Bundesland beantragte Aufnahme eines Strafgefangenen oder eines Untergebrachten, so ist dem betroffenen Strafgefangenen oder Untergebrachten dagegen der Rechtsweg nach §§ 23 ff. EGGVG eröffnet (vgl. Senat, 2 VAs 21/14 v. 29.01.2015; 2 VAs 14/04 v. 12.07.2004; KG ZfStrVo 1995, 112; NStZ 2007, 124; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103; OLG Rostock StraFo 2000, 33; OLG Hamm ZfStrVo 2002, 315; 1 VAs 26/08 v. 06.05.2008 - juris; OLG Schleswig NStZ 2007, 324; NStZ 2008, 126; Thür.OLG NStZ 2009, 156; OLG Naumburg, 1 VAs 436/12 v. 27.09.2012).
  • OLG Celle, 27.05.2008 - 1 Ws 203/08

    Strafvollstreckung: Rechtsweg bei einer Streitigkeit über die Verlegung in die

    Damit ist für ein Verfahren nach §§ 109 ff. StVollzG kein Raum (vgl. OLG Karlsruhe StV 1999, 219. OLG Stuttgart NStZ 1997, 103. Degenhard, StV 2002, 663 (664).
  • OLG Hamburg, 07.04.2004 - 2 VAs 12/03

    Rechtsweg gegen Versagung länderübergreifender Verlegung von Strafgefangenen

    Die Versagung der nach § 26 Abs. 2 S. 3 StVollstrO erforderlichen Zustimmung einer Landesjustizverwaltung zur Übernahme eines in einem anderen Bundesland einsitzenden Strafgefangenen in eine Justizvollzugsanstalt des eigenen Landes ist im Verfahren nach §§ 23 ff EGGVG justiziabel (h.M., ständige Rechtsprechung des HansOLG Hamburg, u.a. Beschluss vom 27. Juli 2000, Az.: 3 Vollz [Ws] 56/00; vgl. ebenso KG in ZfStrVo 1995, 112; OLG Stuttgart in NStZ 1997, 103; Callies/Müller-Dietz, StVollzG, 9. Aufl., § 109 Rdn. 8 m.w.N.; siehe auch BGH in NStZ-RR 2002, 26 m.w.N.; a.A. Jabel in Pohlmann/Jabel/Wolf, StVollstrO, 8. Aufl., § 26 Rdn. 21 a.E. m.w.N.).
  • OLG Naumburg, 19.10.2011 - 2 Ws 228/11

    Antrag auf gerichtliche Entscheidung: Prüfungsumfang bei einem Antrag auf

    Die dazu notwendige Willenserklärung des Aufnahmelandes ist nach wohl herrschender Meinung, der sich der Senat anschließt, nicht im Verfahren nach §§ 109 ff. StrVollzG zu erreichen, sondern durch gerichtliche Entscheidung im Verfahren nach §§ 23 ff. EGGVG (BGH NStZ-RR 2002, 26, 27; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103; OLG Frankfurt NStZ-RR 2006, 253 f.; KG NStZ-RR 2007, 124 f.; OLG Schleswig NStZ-RR 2008, 126; OLG Bamberg, Beschluss vom 18. Februar 2010, 1 Ws 45/10; a.A. Arloth, StVollzG, 3. Aufl., § 8 Rdn. 11 m.w.N.).
  • KG, 10.01.2007 - 4 VAs 47/06

    Strafvollzug: Rechtsbehelfsverfahren gegen die Ablehnung der Verlegung eines

    Diese Entscheidung stellt keine Maßnahme im Vollzug der Strafe, sondern einen Justizverwaltungsakt anderer Art auf dem Gebiet der Strafrechtspflege, mithin eine Justizverwaltungssache dar (vgl. KG ZfStrVo 1995, 112, 113; Beschluss vom 5. Februar 1996 - 4 VAs 96/95 - herrschende Meinung, vgl. etwa BGH NStZ-RR 2002, 26; Hanseatisches OLG Hamburg ZfStrVo 2005, 175 f; OLG Hamm ZfStrVo 2002, 315; 2004, 110, 111; Schleswig-Holsteinisches OLG, Beschluss vom 11. Februar 2002 - 2 VAs 1/02 - bei juris; OLG Rostock StraFo 2000, 33, 34; OLG Stuttgart NStZ 1997, 103, 104; Callies/Müller-Dietz aaO § 109 Rdnr. 8; Feest/Joester in Feest aaO § 8 Rdnr. 19; Rotthaus/ Freise in Schwind/Böhm/Jehle aaO § 8 Rdnr. 13).
  • OLG Karlsruhe, 08.03.2007 - 3 Ws 489/06

    Anspruch eines Strafgefangenen auf Verlegung in eine andere Justizvollzugsanstalt

    Die Entscheidung des OLG Stuttgart, die einen solchen Antrag als unzulässig angesehen hat (NStZ 1997, 103), ist auf den vorliegenden Fall nicht übertragbar, da der Antragsteller in dem dortigen Verfahren sein Begehren von vornherein ausschließlich auf § 24 StVollstrO gestützt hatte.
  • OLG Hamm, 31.03.2005 - 1 VAs 3/05

    Strafvollzug; Verlegung; Bundesland; länderübergreifend

  • OLG Hamm, 13.05.2004 - 1 VAs 11/04

    Verlegung; Strafgefangener; anderes Bundesland; Einigung; Gründe, familiäre

  • OLG Frankfurt, 27.03.2018 - 3 Ws 906/17

    Maßnahme gemäß § 109 StVollzG; Ausführung eines Sicherungsverwahrten

  • KG, 23.11.2018 - 2 Ws 220/18

    Zuständigkeit der Strafvollstreckungskammer betreffend Verlegung des Gefangenen

  • OLG Hamm, 03.08.1999 - 1 Vollz (Ws) 113/99

    Recht eines Strafgefangenen auf länderübergreifende Verlegung vom Strafvollzug;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 30.08.1996 - 1 Ws 435/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,5870
OLG Düsseldorf, 30.08.1996 - 1 Ws 435/96 (https://dejure.org/1996,5870)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30.08.1996 - 1 Ws 435/96 (https://dejure.org/1996,5870)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30. August 1996 - 1 Ws 435/96 (https://dejure.org/1996,5870)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,5870) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NStZ 1997, 103
  • Rpfleger 1997, 126
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Düsseldorf, 18.03.2003 - 4 U 147/02

    Zur Nichtigkeit eines gebündelten Gebäudeversicherungsvertrags aufgrund

    Nach einer Entscheidung des OLG Düsseldorf (NStZ 1997, 103; a.A. LR-Gollwitzer, a.a.O.) soll die Beschlagnahme ferner zur Durchsetzung der Strafvollstreckung in Betracht kommen.
  • KG, 20.02.2014 - 2 Ws 50/14

    Vermögensbeschlagnahme als Beugemittel im Vollstreckungsverfahren

    Alle Maßnahmen, die im Erkenntnisverfahren zur Ergreifung des Beschuldigten zulässig sind, sollen daher grundsätzlich auch im Vollstreckungsverfahren gelten (vgl. OLG Düsseldorf NStZ 1997, 103).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht