Weitere Entscheidung unten: BGH, 16.08.2007

Rechtsprechung
   BGH, 23.08.2007 - 1 StR 466/05 (2)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,5795
BGH, 23.08.2007 - 1 StR 466/05 (2) (https://dejure.org/2007,5795)
BGH, Entscheidung vom 23.08.2007 - 1 StR 466/05 (2) (https://dejure.org/2007,5795)
BGH, Entscheidung vom 23. August 2007 - 1 StR 466/05 (2) (https://dejure.org/2007,5795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,5795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 274 StPO; § 243 Abs. 3 Satz 1 StPO; Art. 6 Abs. 1 Satz 1 EMRK
    Rügeverkümmerung nach Protokollberichtung (Umsetzung von GSSt 1/06); Verlesung des Anklagesatzes; Recht auf Verfahrensbeschleunigung (rechtsstaatswidrige Verfahrensverzögerung; Verlängerung durch Vorlageverfahren; Zurechnung der Verfahrensverlängerung zum Angeklagten und ...

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Beachtlichkeit einer nach der Revisionsbegründung vorgenommenen Protokollberichtigung; Zulässigkeit des Entzugs der Tatsachengrundlage einer bereits ordnungsgemäß erhobenen Verfahrensrüge durch Berichtigung des Protokolls der Hauptverhandlung

  • Judicialis

    StPO § 243 Abs. 3 Satz 1; ; StPO § 274; ; GVG § 132 Abs. 2; ; GVG § 132 Abs. 4

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 274 § 344 Abs. 2
    Verfahrensrüge und nachträgliche Berichtigung des Protokolls

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ 2007, 719
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerfG, 15.01.2009 - 2 BvR 2044/07

    Rügeverkümmerung

    c) Mit Beschluss vom 23. August 2006 - 1 StR 466/05 - (NJW 2006, S. 3582) legte der 1. Strafsenat dem Großen Senat für Strafsachen gemäß § 132 Abs. 2 und 4 GVG folgende Rechtsfrage zur Entscheidung vor:.

    e) Mit Beschluss vom 23. August 2007 - 1 StR 466/05 - (NStZ 2007, S. 719) verwarf der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs die Revision des Beschwerdeführers gemäß § 349 Abs. 2 StPO als unbegründet.

  • BVerfG, 27.02.2008 - 2 BvR 2044/07

    Erlass einer einstweiligen Anordnung, die Vollstreckung einer Freiheitsstrafe

    den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 23. August 2007 - 1 StR 466/05 -.
  • BVerfG, 17.09.2008 - 2 BvR 2044/07

    Wiederholung einer einstweiligen Anordnung, die Vollstreckung einer

    den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 23. August 2007 - 1 StR 466/05 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 16.08.2007 - 1 StR 304/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,3700
BGH, 16.08.2007 - 1 StR 304/07 (https://dejure.org/2007,3700)
BGH, Entscheidung vom 16.08.2007 - 1 StR 304/07 (https://dejure.org/2007,3700)
BGH, Entscheidung vom 16. August 2007 - 1 StR 304/07 (https://dejure.org/2007,3700)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,3700) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 136 StPO; § 136a StPO; Art. 6 EMRK
    Verbotene Vernehmungsmethoden (Täuschung über den untersuchten Tatvorwurf; Versprechen eines gesetzlich nicht vorgesehenen Vorteils; "Pfleger von Sonthofen"); Recht auf ein faires Verfahren (kein Gebot der Zwischenentscheidung über ein behauptetes Verwertungsverbot)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Fehlerhafte erste Vernehmung eines Beschuldigten; Begriff des "erkennenden Richters" im Sinne von § 28 Abs. 2 S. 2 Strafprozessordnung (StPO)

  • Judicialis

    StPO § 27; ; StPO § 28 Abs. 2 Satz 1; ; StPO § 28 Abs. 2 Satz 2; ; StPO § 136; ; StPO § 136 Abs. 1 Satz 2; ; StPO § 136a; ; StPO § 336 Satz 2

  • rechtsportal.de

    StPO § 136 Abs. 1 § 257
    Keine Pflicht zur Entscheidung über einen Verwertungswiderspruch

  • datenbank.nwb.de
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Bundesgerichtshof verwirft Revision des Krankenpflegers der Klinik in Sonthofen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ 2007, 719
  • NStZ-RR 2010, 67
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 11.11.2020 - 5 StR 197/20

    Regelmäßig kein Beruhen des Urteils bei unterlassener Bescheidung eines

    Beschränkt sich der Widerspruch darauf, die Unverwertbarkeit eines Beweismittels geltend zu machen, bedarf es keiner Bescheidung in der Hauptverhandlung; die Frage der Verwertbarkeit kann der Schlussberatung vorbehalten bleiben (vgl. BGH, Beschlüsse vom 16. August 2007 - 1 StR 304/07, NStZ 2007, 719; vom 19. Oktober 2010 - 1 StR 462/10; BVerfG, Beschluss vom 18. März 2009 - 2 BvR 2025/07).
  • BVerfG, 18.03.2009 - 2 BvR 2025/07

    Fairness des Verfahrens (kein Anspruch auf Zwischenentscheidung über das

    Die Strafprozessordnung selbst kennt einen solchen Zwischenbescheid nicht und auch die fachgerichtliche Rechtsprechung lehnt einen Anspruch des Angeklagten auf Erlass eines derartigen Zwischenbescheids ab (vgl. BGH, Beschluss vom 16. August 2007 - 1 StR 304/07 -, NStZ 2007, S. 719 in dieser Sache).
  • KG, 10.05.2012 - 2 Ws 194/12

    Pflichtverteidigung, Beiordnungsgründe, Strafbefehlsverfahren, Berufung

    Diese Eigenschaft endet indes, wenn er über das Ablehnungsgesuch entschieden hat (vgl. BGH NStZ 2007, 719; OLG Dresden a.a.O.; OLG Hamburg NStZ 1999, 50; Meyer-Goßner, § 28 StPO Rdn. 6).
  • KG, 21.03.2013 - 2 Ws 121/13

    Ablehnung von Gerichtspersonen: Erkennender Richter bei Ablehnungsgesuchen wegen

    Es kann vorliegend dahinstehen, ob der zur Entscheidung über ein Ablehnungsgesuch berufene Richter dann nicht mehr erkennender Richter ist, wenn er über das Ablehnungsgesuch entschieden hat (vgl. BGH NStZ 2007, 719).
  • OLG Jena, 20.12.2007 - 1 Ws 466/07

    Richterablehnung

    Das ist bezüglich Richter am Landgericht P., wie oben ausgeführt, nicht mehr der Fall (vgl. BGH, Beschluss vom 16.08.2007, 1 StR 304/07 bei Juris; OLG Hamburg, NStZ 1999, 50; OLG Dresden, Beschluss vom 02.02.1995, 1 Ws 193/94, bei Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht