Rechtsprechung
   BGH, 13.04.2011 - 1 StR 592/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2848
BGH, 13.04.2011 - 1 StR 592/10 (https://dejure.org/2011,2848)
BGH, Entscheidung vom 13.04.2011 - 1 StR 592/10 (https://dejure.org/2011,2848)
BGH, Entscheidung vom 13. April 2011 - 1 StR 592/10 (https://dejure.org/2011,2848)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2848) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 266 StGB; Art. 57 Abs. 1 BayGO; Art. 38 Abs. 1 BayGO
    Untreue durch eine Kreditaufnahme (Haushaltsuntreue; Vermögensbetreuungspflicht; Vermögensnachteil: Schutz des Vermögens durch ein Erfolgsdelikt; Untreuevorsatz)

  • lexetius.com
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 266 Abs 1 StGB
    Untreue: Haushaltsrechtswidrige Kreditaufnahme als Untreuehandlung von Bürgermeister und Kämmerer

  • Wolters Kluwer

    Zufügen eines Vermögensnachteils des kommunalen Haushalts in Höhe der Kreditzinsen durch die die Aufnahme von Kassenkrediten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zufügen eines Vermögensnachteils des kommunalen Haushalts in Höhe der Kreditzinsen durch die die Aufnahme von Kassenkrediten

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Verurteilung des Bürgermeisters und des Kämmerers einer Gemeinde wegen Untreue rechtskräftig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Überplanmäßige Kreditaufnahme als Untreuehandlung des Bürgermeisters

  • lto.de (Kurzinformation)

    Bürgermeister und Kämmerer wegen Untreue verurteilt

  • lto.de (Kurzinformation)

    Bürgermeister und Kämmerer wegen Untreue verurteilt

  • augsburger-allgemeine.de (Pressebericht, 05.05.2011)

    Schäch-Urteil rechtskräftig

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Bürgermeister auf großem Fuß: Manipulierte Gemeindebilanzen zwecks reger Baumaßnahmen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Bürgermeisters und Kämmerers wegen Untreue verurteilt

Besprechungen u.ä.

  • HRR Strafrecht (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Juristischer und wirtschaftlicher Schaden (Prof. Dr. Frank Saliger; HRRS 2012, 363)

Papierfundstellen

  • NStZ 2011, 520
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 08.01.2020 - 5 StR 366/19

    Vorwurf der Untreue gegen den früheren Oberbürgermeister der Stadt Homburg muss

    Dem Angeklagten kam, wie die Strafkammer zutreffend festgestellt hat, als vertretungsberechtigtem Oberbürgermeister (vgl. § 59 des saarländischen Kommunalselbstverwaltungsgesetzes, KSVG) eine Vermögensbetreuungspflicht gegenüber der Stadt H. zu (vgl. zur Treupflicht von Bürgermeistern nur BGH, Urteile vom 8. April 2003 - 5 StR 448/02, NStZ 2003, 541; vom 8. Mai 2003 - 4 StR 550/02, NStZ 2003, 540; vom 9. Dezember 2004 - 4 StR 294/04, NStZ-RR 2005, 83; vom 29. August 2007 - 5 StR 103/07, NStZ 2008, 87, und vom 24. Mai 2016 - 4 StR 440/15, NStZ 2016, 600; Beschlüsse vom 25. April 2006 - 1 StR 539/05, wistra 2006, 306; vom 13. Februar 2007 - 5 StR 400/06, NStZ 2007, 579; vom 13. April 2011 - 1 StR 592/10, NStZ 2011, 520, und vom 19. September 2018 - 1 StR 194/18, NJW 2019, 378; vgl. zu Untreuehandlungen im Rahmen kommunaler Tätigkeit auch BGH, Beschluss vom 25. April 2019 - 1 StR 427/18, ZWH 2019, 282; Saliger/Schweiger, ZG 2018, 16; AnwKStGB/Esser, 2. Aufl., § 266 Rn. 271 ff.; Meyer, KommJur 2010, 81; Mandsörfer, DVBl 2010, 479; Kiethe, NStZ 2005, 529; Allgaier, DÖD 2003, 121; Fabricius, NStZ 1993, 414; Neye, NStZ 1981, 369, je mwN).
  • BVerfG, 01.11.2012 - 2 BvR 1235/11

    Bestimmtheitsgebot (Verschleifungsverbot; Entgrenzungsverbot;

    Das Urteil des Landgerichts München II vom 16. Juni 2010 - W5 KLs 65 Js 38937/08 - und der Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 13. April 2011 - 1 StR 592/10 - verletzen die Beschwerdeführer jeweils in ihrem Recht aus Artikel 103 Absatz 2 des Grundgesetzes, soweit das Landgericht München II sie in den Fällen III.2.a) und III.2.b) der Urteilsgründe verurteilt und der Bundesgerichtshof ihre Revisionen gegen die Verurteilung in diesen beiden Fällen verworfen hat.
  • VGH Bayern, 28.06.2017 - 16a D 15.1484

    Disziplinarmaßnahme der Aberkennung des Ruhegehalts gegen Beamten

    Als Kämmerer der Gemeinde und Leiter der Finanzverwaltung oblag dem Beklagten die Pflicht zur Betreuung des Gemeindevermögens (BGH, B.v. 13.4.2011 - 1 StR 592/10 - juris Rn. 8).
  • VG Ansbach, 05.04.2018 - AN 13b D 17.01676

    Darlehensvertrag, Dienstvergehen, Disziplinarklage, Disziplinarverfahren, Beamte,

    Als Kämmerer der Gemeinde und Leiter der Finanzverwaltung oblag dem Beklagten die Pflicht zur Betreuung des Gemeindevermögens (BGH, B.v. 13.4.2011 - 1 StR 592/10, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht