Rechtsprechung
   BayObLG, 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/2000, 1 ObOWi 586/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,8229
BayObLG, 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/2000, 1 ObOWi 586/00 (https://dejure.org/2000,8229)
BayObLG, Entscheidung vom 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/2000, 1 ObOWi 586/00 (https://dejure.org/2000,8229)
BayObLG, Entscheidung vom 20. Dezember 2000 - 1 ObOWi 586/2000, 1 ObOWi 586/00 (https://dejure.org/2000,8229)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,8229) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • verkehrslexikon.de

    Rücknahme des Einspruchs gegen den Bußgeldbescheid und Kostenentscheidung im Rechtsbeschwerdeverfahren

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verwerfung eines Einspruchs in Unkenntnis von dessen Rücknahme

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bußgeldstelle; Kostenentscheidung; Rechtsbeschwerde; Verwerfungsurteil; Geldbuße; Fahrverbot

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2001, 306
  • NZV 2002, 469
  • BayObLGSt 2000, 178
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BayObLG, 26.09.2019 - 202 ObOWi 1929/19

    Rechtsbeschwerde gegen nach Einspruchsrücknahme

    Darauf, dass und warum das Gericht vor Urteilserlass von der wirksam erklärten Einspruchsrücknahme keine Kenntnis (mehr) erlangt hat, kommt es nicht an (Anschluss an BGH, Beschluss vom 11.10.1977 - 5 StR 395/77 = BGHSt 27, 271/273 = MDR 1978, 69 = NJW 1978, 59 = DAR 1978, 81 und BayObLG, Beschluss vom 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/00 = BayObLGSt 2000, 178 = NStZ-RR 2001, 306 = NZV 2002, 469).

    Darauf, dass und warum das Gericht - wie regelmäßig - vor Urteilserlass von der wirksam erklärten Einspruchsrücknahme keine Kenntnis (mehr) erlangt hat, kommt es nicht an (vgl. neben BGH, Beschluss vom 11.10.1977 - 5 StR 395/77 = BGHSt 27, 271/273 = MDR 1978, 69 = NJW 1978, 59 = DAR 1978, 81 schon BayObLG, Beschluss vom 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/00 = BayObLGSt 2000, 178 = NStZ-RR 2001, 306 = NZV 2002, 469; ferner u.a. Göhler/Bauer/Seitz OWiG 17. Aufl. § 71 Rn. 11; KK/Ellbogen OWiG 5. Aufl. § 67 Rn. 109 und Burhoff [Hrsg.]/Gieg, Handbuch für das straßenverkehrsrechtliche OWi-Verfahren, 5. Aufl., Rn. 988 ff., 1000 ff. jeweils m.w.N.).

  • OLG Köln, 22.08.2006 - 82 Ss OWi 68/06
    Sie entsprechen seiner und der übrigen obergerichtlichen Rechtsprechung (vgl. dazu weiter etwa BayObLG NStZ-RR 2001, 306 = NZV 2002, 469; OLG Hamm DAR 2001, 229 = VRS 100, 360; SenE v. 07.05.2002 - Ss 184/02 B - SenE v. 15.11.2002 - Ss 486/02 B - SenE v. 31.03.2004 - Ss 128/04 B -).

    Die Kosten und notwendigen Auslagen des Betroffenen im Rechtsbeschwerdeverfahren trägt die Staatskasse, da das Rechtsmittel des Betroffenen in vollem Umfang Erfolg hat (vgl. SenE v. 01.02.2000 - Ss 621/99 B - SenE v. 15.11.2002 - Ss 486/02 B - BayObLG NStZ-RR 2001, 306 = NZV 2002, 469).

  • KG, 21.08.2008 - 2 Ss 201/08

    Voraussetzungen für die Verwerfung des Einspruchs gegen einen Bußgeldbescheid bei

    Vielmehr bildete die Rechtskraft des Bußgeldbescheides ein Verfahrenshindernis, durch das sich das gerichtliche Verfahren von selbst erledigt hat (vgl. BayObLG NStZ-RR 2001, 306 [BayObLG 20.12.2000 - 1 ObOWi 586/00] ; OLG Koblenz NZV 1993, 282; s. auch Göhler, OWiG 14. Aufl., § 71 Rdn. 11 m.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht