Rechtsprechung
   OLG Hamm, 26.05.2006 - 2 Ws 48/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,5149
OLG Hamm, 26.05.2006 - 2 Ws 48/06 (https://dejure.org/2006,5149)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26.05.2006 - 2 Ws 48/06 (https://dejure.org/2006,5149)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26. Mai 2006 - 2 Ws 48/06 (https://dejure.org/2006,5149)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5149) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis

    OWiG § 96; ; OWiG § 80a; ; StPO § 310

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    OWiG § 96; OWiG § 80a; StPO § 310
    Erzwingungshaft; weitere Beschwerde; Verhaftung; Besetzung Bußgeldsenat; Einzelrichter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einzelrichterentscheidung bei Entscheidung über die weitere Beschwerde gegen die Anordnung einer Erzwingungshaft im Bußgeldverfahren; Keine Anfechtung der Anordnung der Erzwingungshaft mit der weiteren Beschwerde

Verfahrensgang

  • LG Bochum - 21 Qs 178/05
  • OLG Hamm, 26.05.2006 - 2 Ws 48/06

Papierfundstellen

  • NStZ 2008, 86
  • NStZ-RR 2006, 320
  • NZV 2006, 667
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Karlsruhe, 19.01.2016 - 2 Ws 441/15

    Vollstreckung von Bußgeldbescheiden: Feststellung der Rechtswidrigkeit bei

    Für die Entscheidung ist der Senat für Bußgeldsachen zuständig (§ 46 Abs. 7 OWiG); innerhalb des Senats hat mangels anderweitiger Bestimmung der Einzelrichter zu entscheiden (§ 80a Abs. 1 OWiG; OLG Hamm NStZ-RR 2006, 320; OLG Rostock NStZ 2006, 245; Göhler/Seitz, aaO, § 80a Rn. 2; KK-Senge, OWiG, aaO, § 80a Rn. 11).

    Soweit ersichtlich wird von der überwiegenden Ansicht in Rechtsprechung und - insbesondere einhellig bußgeldrechtlicher - Literatur die Statthaftigkeit einer weiteren Beschwerde gegen die Anordnung von Erzwingungshaft verneint, da es sich hierbei nicht um eine "Verhaftung" im Sinne des § 310 Abs. 1 Nr. 1 StPO handele (OLG Hamm NStZ-RR 2006, 320; OLG Rostock NStZ 2006, 245; OLG Schleswig SchlHA 2005, 262; KG Berlin, Beschluss vom 01.06.1999 - 5 Ws 354/99 -, juris; OLG Hamm MDR 1992, 892; KK-Mitsch, OWiG, 4. Aufl., § 96 Rn. 24; Göhler/Seitz, OWiG, aaO § 96 Rn. 22 und § 104 Rn. 13 a.E.; Rebmann/Roth/Herrmann/Reichert, OWiG, 3. Aufl., § 96 Rn. 23; Bohnert, OWiG, 3. Aufl., § 96 Rn. 19; Meyer-Goßner/Schmitt, aaO, § 310 Rn. 5; SK-StPO/Fritsch, 4. Aufl., § 310 Rn. 25 a.E.; für die Zulässigkeit: KG Berlin StraFo 2008, 199; OLG Hamm, Beschluss vom 17.12.1991 - 3 Ws 539/91 -, juris; LK-Matt, StPO, 26. Aufl., § 310 Rn. 43 a.E.).

  • OLG Hamm, 29.04.2021 - 4 Ws 57/21

    Erzwingungshaft; Verhaftung; weitere Beschwerde; sofortige Beschwerde;

    a) Die Anordnung von Erzwingungshaft fällt nach herrschender Auffassung in der Rechtsprechung, die von weiten Teilen der Literatur geteilt wird, schon nicht unter den Begriff der Verhaftung im Sinne von § 310 Abs. 1 StPO (KG Berlin, Beschl. v. 24.06.1999 - 3 Ws 327/99 = BeckRS 2014, 11944; OLG Hamm NStZ-RR 2006, 320; OLG Rostock NStZ 2006, 245, 246; OLG Schleswig, Beschl. v. 04.08.2004 - 1 Ws 279/04 - juris; offengelassen in: OLG Karlsruhe NStZ-RR 2016, 184 m. Anm. Sandherr NZV 2017, 38; Bohnert in: Krenberger/Krumm, OWiG, 6. Aufl., § 96 Rdn. 19; Mitsch in KK-OWiG, 5. Aufl., § 96 Rdn. 24; Nestler in BeckOK-OWiG, 29. Ed., § 96 Rdn. 31; Seitz/Bauer in Göhler, OWiG, 18. Aufl., § 96 Rdn. 22; Sandherr ZfSch 2007, 664 FN 42; Stollenwerk NZV 2010, 125, 127).

    Für die Entscheidung ist der Einzelrichter zuständig (OLG Hamm NStZ-RR 2006, 320; OLG Hamm, Beschl. v. 20.03.2018 - 4 Ws 27/18 - juris; OLG Karlsruhe NStZ 2016, 184; OLG Rostock a.a.O.).

  • OLG Hamm, 20.03.2018 - 4 Ws 27/18

    Zulässigkeit der weiteren Beschwerde gegen die Anordnung von Erzwingungshaft im

    Die Anordnung von Erzwingungshaft fällt nach herrschender Auffassung in der Rechtsprechung nicht unter den Begriff der Verhaftung im Sinne von § 310 Abs. 1 StPO (OLG Hamm NStZ-RR 2006, 320; OLG Rostock NStZ 2006, 245, 246; OLG Schleswig, Beschl.v. 04.08.2004 - 1 Ws 279/04 - juris; offengelassen in: OLG Karlsruhe NStZ 2016, 184).
  • OLG Hamm, 02.02.2010 - 2 Ws 14/10
    Die hierzu in jüngerer Zeit ergangenen Entscheidungen betreffen anders gelagerte Sachverhalte, nämlich (Neben-)Entscheidungen in Bußgeldverfahren auf der Grundlage des § 80a OWiG (Beschlüsse des erkennenden 2. Senats vom 03. November 1999 - 2 Ss OWi 1070/99 -, NStZ 2000 413; vom 27. März 2003 - 2 Ss OWi 97/03 -, VRS 104, 452 f.; vom 26. Mai 2006 - 2 Ws 48/06 -, NStZ 2008, 86 f. (m.w.N.); und des 3. Senates vom 20. Juni 2006 - 3 Ws 219/06 - sowie vom 07. Mai 2007 - 3 Ws 252/07 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht