Weitere Entscheidung unten: BGH, 02.04.2008

Rechtsprechung
   BGH, 16.04.2008 - 5 StR 589/07   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Jurion

    Subjektiver Tatbestand des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes nach § 176a Abs. 1 Nr. 1 Strafgesetzbuch a.F. (StGB); Begriff der "Zwangslage" i.S.v. § 182 Abs. 1 Nr. 1 Alt. 1 StGB

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 176 § 176a § 182 Abs. 1 Nr. 1
    Vorsatz bezüglich des Alters des Kindes; Vorliegen einer "Zwangslage"

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2008, 238



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BGH, 06.11.2013 - 5 StR 386/13  

    Verhältnis von sexuellem Missbrauch eines Schutzbefohlenen und sexuellem

    Ansonsten kann im Ergebnis offen bleiben, ob die "Lebenssituation" des B., der über keinerlei elterlichen oder sonstigen Schutz verfügte" (UA S. 17), eine ernste persönliche oder wirtschaftliche Bedrängnis und damit eine "Zwangslage" begründen könnte (zum Begriff der Zwangslage: BGH, Beschlüsse vom 25. Februar 1997 - 4 StR 40/97, BGHSt 42, 399; vom 16. April 2008 - 5 StR 589/07, NStZ-RR 2008, 238; vgl. auch Gesetzentwurf der Bundesregierung, BT-Drucks. 12/4584, S. 8).
  • BGH, 12.05.2011 - 4 StR 699/10  

    Sexueller Missbrauch von Kindern: Auslegung der Legaldefinition der sexuellen

    Denn hinsichtlich des Alters des Kindes genügt bei § 176 Abs. 4 Nr. 1 StGB - ebenso wie bei § 176 Abs. 1 StGB (vgl. BGH, Beschlüsse vom 2. November 2010 - 4 StR 522/10; vom 16. April 2008 - 5 StR 589/07, NStZ-RR 2008, 238; vom 12. August 1997 - 4 StR 353/97, bei Miebach, NStZ 1998, 131 Nr. 12) - bedingter Vorsatz (vgl. Perron/Eisele aaO § 176 Rn. 18; Hörnle aaO Rn. 108).
  • BGH, 02.11.2010 - 4 StR 522/10  

    Erforderliche Vorsatzfeststellung für den sexuellen Missbrauch eines Kindes und

    Hierzu folgt auch aus dem Urteilszusammenhang nichts (vgl. BGH, Beschluss vom 29. Oktober 2002 - 3 StR 358/02, StV 2003, 393); dem angefochtenen Urteil lassen sich insbesondere keine Feststellungen etwa zur körperlichen Entwicklung und zum Erscheinungsbild des zur Tatzeit 12 Jahre alten Opfers entnehmen, die klar ersichtlich machen, dass dem Angeklagten das Alter seines Opfers zumindest gleichgültig gewesen war (vgl. BGH, Beschluss vom 16. April 2008 - 5 StR 589/07, NStZ-RR 2008, 238).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BGH, 02.04.2008 - 2 StR 621/07   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 211 Abs. 2 StGB; § 244 Abs. 4 StPO; § 57a StGB
    Mord (Heimtücke; Absicht der Ermöglichung oder der Verdeckung einer Straftat); Beweisantrag (Sachverständiger; sachverständiger Zeuge; Befundtatsachen; Auskunftstatsachen); besondere Schwere der Schuld (Zeitablauf seit der Tat; sozialadäquates Leben)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Jurion

    Maßgeblichkeit des Inhalts der Bekundung für die Einordnung eines Beweismittels als Sachverständiger oder Zeuge; Voraussetzungen der Beurteilung eines Sachverständigen als ungeeignetes Beweismittel; Beurteilung der Heranziehung verschiedener Indizien mit für sich genommen allenfalls geringer Aussagekraft im Hinblick auf die Fehlerhaftigkeit einer Beweiswürdigung; Möglichkeit des Vorliegens des Mordmerkmals der Heimtücke bei einem nicht mit Tötungsvorsatz begonnnenem Angriff; Umfang der Überprüfung der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld durch das Revisionsgericht

  • streifler.de (Kurzinformation und Volltext)

    Mörder nach 20 Jahren durch DNA-Spuren überführt

  • rechtsportal.de

    StGB § 211 Abs. 2
    Heimtücke bei überraschendem Angriff mit oder ohne Tötungsvorsatz

  • datenbank.nwb.de
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Mord nach 20 Jahren aufgrund von DNA-Spuren rechtskräftig abgeurteilt

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Mord nach 20 Jahren aufgrund von DNA-Spuren rechtskräftig abgeurteilt

  • 123recht.net (Pressemeldung, 2.4.2008)

    Mordurteil 22 Jahre nach der Tat bestätigt // Zwischenzeitlich straffreies Leben kommt aber Täter zugute

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2008, 238 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht