Rechtsprechung
   OLG Hamm, 28.10.2014 - III-5 Ws 375/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,37439
OLG Hamm, 28.10.2014 - III-5 Ws 375/14 (https://dejure.org/2014,37439)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28.10.2014 - III-5 Ws 375/14 (https://dejure.org/2014,37439)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28. Januar 2014 - III-5 Ws 375/14 (https://dejure.org/2014,37439)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,37439) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anordnung von Beugehaft gegen einen Zeugen, dem kein Auskunftsverweigerungsrecht zusteht; Kein Auskunftsverweigerungsrecht eines Zeugen bei dem allein denktheoretisch möglichen Verdacht der falschen Verdächtigung in einem früheren Verfahren

  • ra.de
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO §§ 70, 55
    Beugehaft gegen einen Zeugen; Auskunftsverweigerungsrecht

  • rechtsportal.de

    StPO §§ 70, 55
    Anordnung von Beugehaft gegen einen Zeugen, dem kein Auskunftsverweigerungsrecht zusteht

  • rechtsportal.de
  • rechtsportal.de

    StPO §§ 70, 55
    Anordnung von Beugehaft gegen einen Zeugen, dem kein Auskunftsverweigerungsrecht zusteht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Strafrecht: Zum Auskunftsverweigerungsrecht entsprechend §55 StPO

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Strafrecht: Auskunftsverweigerungsrecht entsprechend §55 StPO

Verfahrensgang

  • LG Arnsberg - 2 KLs 6/14
  • OLG Hamm, 28.10.2014 - III-5 Ws 375/14

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2015, 49
  • StV 2015, 479
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Celle, 11.01.2016 - 13 W 58/15

    Reichweite eines Zeugnisverweigerungsrechts wegen der Gefahr der Strafverfolgung

    Allein bloße Vermutungen oder rein denktheoretische Möglichkeiten, die jeder Tatsachengrundlage entbehren, reichen demgegenüber nicht aus (BVerfG, Beschluss vom 21. April 2010 - 2 BvR 504/08, 2 BvR 1193/03, juris Tz. 19; BGH, Beschluss vom 27. Juni 2002 - 4 StR 28/02, juris Tz. 9; OLG Hamburg, Beschluss vom 10. Februar 2015 - 2 Ws 27/15, juris Tz. 10; OLG Hamm, Beschluss vom 28. Oktober 2014 - 5 Ws 375/14, juris Tz. 11 m. w. N.; Senge a. a. O.).
  • BGH, 13.01.2022 - 3 StR 341/21

    Recht des Angeklagten auf konfrontative Befragung von Belastungszeugen als eine

    Das Urteil verhält sich nicht zu den vom Zeugen insofern geltend gemachten Gründen, insbesondere nicht dazu, ob der Zeuge vorgebracht hat, bei einer wahrheitsgemäßen Aussage laufe er Gefahr, sich im Hinblick auf den Verdacht der Straftat einer falschen Verdächtigung selbst zu belasten, weil sich herausstellen könne, dass er bei seiner Einlassung als Angeklagter in dem gegen ihn geführten Strafverfahren eine andere Person zu Unrecht einer Straftat bezichtigt habe (vgl. zur Ungeeignetheit einer solchen Behauptung, bei Fehlen konkreter tatsächlicher Anhaltspunkte für frühere Falschangaben ein Auskunftsverweigerungsrecht zu begründen, OLG Hamm, Beschluss vom 28. Oktober 2014 - 5 Ws 375/14, NStZ-RR 2015, 49, 50; KK-StPO/Bader, 8. Aufl., § 55 Rn. 9 mwN; s. auch BGH, Urteil vom 6. April 2017 - 3 StR 5/17, NStZ 2017, 546, 547; Beschluss vom 1. Juni 1994 - StB 10/94, BGHR StPO § 55 Abs. 1 Auskunftsverweigerung 4).
  • KG, 11.07.2022 - 3 Ws 176/22

    Zu den Voraussetzungen eines Auskunftsverweigerungsrechts wegen einer früheren

    Denn bloße, nicht durch konkrete Umstände belegte Vermutungen oder die rein denktheoretische Möglichkeit, eine frühere Aussage könne falsch gewesen sein, begründen keinen prozessual ausreichenden Anfangsverdacht für eine strafbare Handlung und folglich auch kein Auskunftsverweigerungsrecht nach § 55 StPO (vgl. BGH NStZ 1999, 415; OLG Hamm NStZ-RR 2015, 49; OLG Köln, Beschluss vom 4. März 2013 - 3 Ws 120/13 -, Beschluss 2013, 8021; OLG Koblenz, StV 1986, 474).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht