Weitere Entscheidungen unten: BGH, 18.08.2015 | OLG Hamm, 17.12.2015

Rechtsprechung
   BGH, 02.03.2016 - 1 StR 619/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7151
BGH, 02.03.2016 - 1 StR 619/15 (https://dejure.org/2016,7151)
BGH, Entscheidung vom 02.03.2016 - 1 StR 619/15 (https://dejure.org/2016,7151)
BGH, Entscheidung vom 02. März 2016 - 1 StR 619/15 (https://dejure.org/2016,7151)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7151) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • HRR Strafrecht

    § 370 Abs. 1 AO; § 267 Abs. 1 Satz 1 StPO
    Steuerhinterziehung (Berechnungsdarstellung: Anforderungen an die Urteilsbegründung)

  • lexetius.com
  • IWW

    § 349 Abs. 4 StPO, § 349 Abs. 2 StPO, § 78a StGB, § 267 Abs. 1 StGB, § 78 Abs. 3 Nr. 4 StGB, § 78c Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 StGB, § 370 AO, § 267 Abs. 1 Satz 1 StPO, § 353 Abs. 2 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 46 Abs 2 StGB, § 52 StGB, § 53 StGB, § 78 Abs 3 Nr 4 StGB, § 263 StGB
    Strafurteil: Strafzumessung bei Wegfall einer verjährten tateinheitlich begangenen Straftat; notwendige Feststellungen bei Steuerhinterziehung

  • Wolters Kluwer

    Beginn der Verjährung des Straftatbestands der Urkundenfälschung; Gesamtstrafenbildung durch Wegfall von Einzelstrafen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beginn der Verjährung des Straftatbestands der Urkundenfälschung; Gesamtstrafenbildung durch Wegfall von Einzelstrafen

  • rechtsportal.de

    Beginn der Verjährung des Straftatbestands der Urkundenfälschung; Gesamtstrafenbildung durch Wegfall von Einzelstrafen

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ferner-alsdorf.de (Auszüge)

    Steuerhinterziehung: Notwendige Feststellungen zu den Besteuerungsgrundlagen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Tateinheit - und die Verjährung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Steuerhinterziehung - und die Urteilsgründe

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 137
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 18.11.2020 - 2 StR 152/20
    Es ist ihm allerdings nicht verwehrt, verjährte Taten mit dem ihnen noch zukommenden Gewicht strafschärfend zu verwerten (vgl. BGH, Beschlüsse vom 18. Oktober 1989 - 3 StR 173/89, BGHR StGB § 46 Abs. 2 Vorleben 11; vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15, wistra 2016, 268; vom 3. März 2016 - 4 StR 566/15 Rn. 3; Schäfer/Sander/Gemmeren, Praxis der Strafzumessung, 6. Aufl. Rn. 663).
  • BGH, 16.12.2020 - 6 StR 251/20

    Wann ist Betrug verjährt?

    Vielmehr dürfen verfahrensordnungsgemäß festgestellte verjährte oder eingestellte Taten grundsätzlich sogar strafschärfend berücksichtigt werden (st. Rspr., vgl. BGH, Beschluss vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15, NStZ-RR 2016, 137; Schäfer/Sander/van Gemmeren, Praxis der Strafzumessung, 6. Aufl., Rn. 663 mwN).
  • BGH, 10.06.2020 - 5 StR 435/19

    Betrug (Täuschung durch Geltendmachung eines Anspruchs; Tatsachenkern;

    Dabei läuft bei Tateinheit die Frist für jedes Delikt selbständig (BGH, Beschluss vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15, wistra 2016, 268; Urteil vom 24. Oktober 2018 - 2 StR 299/18, NStZ-RR 2019, 108).
  • BGH, 24.10.2018 - 2 StR 299/18

    Feststellung der rechtsstaatswidrigen Verfahrensverzögerung (Anknüpfung an

    Bei Tateinheit läuft die Frist vielmehr für jedes Delikt selbständig (vgl. BGH, Beschluss vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15, wistra 2016, 268 f.).
  • BGH, 15.04.2020 - 5 StR 435/19

    Verjährung bei tateinheitlicher Begehung von Bankrott und Untreue

    Dabei läuft bei Tateinheit die Frist für jedes Delikt selbständig (BGH, Beschluss vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15, wistra 2016, 268; Urteil vom 24. Oktober 2018 - 2 StR 299/18, NStZ-RR 2019, 108).
  • BGH, 24.11.2020 - 5 StR 348/20
    Dies führt indes nicht zur Aufhebung der betroffenen Einzelstrafen, da auch verjährte Taten mit dem ihnen noch zukommenden Gewicht strafschärfend berücksichtigt werden dürfen (vgl. BGH, Beschluss vom 2. März 2016 - 1 StR 619/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 18.08.2015 - 3 StR 304/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,24648
BGH, 18.08.2015 - 3 StR 304/15 (https://dejure.org/2015,24648)
BGH, Entscheidung vom 18.08.2015 - 3 StR 304/15 (https://dejure.org/2015,24648)
BGH, Entscheidung vom 18. August 2015 - 3 StR 304/15 (https://dejure.org/2015,24648)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,24648) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • HRR Strafrecht

    § 296 StPO
    Unzulässigkeit der Revision des Angeklagten bei nicht aus dem Tenor selbst sich ergebender Beschwer

  • lexetius.com
  • IWW

    § 63 StGB, § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BZRG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 63 StGB, § 337 StPO, § 11 Abs 1 S 1 Nr 2 BZRG
    Revision im Sicherungsverfahren: Beschwer des Beschuldigten nach Ablehnung seiner Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus

  • Wolters Kluwer

    Eintragung der Ablehnung des im Sicherungsverfahren gestellten Antrags der Staatsanwaltschaft auf Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus

  • rewis.io
  • rechtsportal.de

    StGB § 63; BZRG § 11 Abs. 1 S. 1 Nr. 2
    Eintragung der Ablehnung des im Sicherungsverfahren gestellten Antrags der Staatsanwaltschaft auf Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus

  • datenbank.nwb.de
  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 137
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 14.10.2015 - 1 StR 56/15

    Fall Mollath: Revision des Angeklagten als unzulässig verworfen

    Es genügt nicht, wenn ihn nur der Inhalt der Urteilsgründe in irgendeiner Weise belastet (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 18. Januar 1955 - 5 StR 499/54, BGHSt 7, 153 ff. (Freisprechung aus sachlichen Gründen); Urteil vom 26. März 1959 - 2 StR 566/58, BGHSt 13, 75, 76 f. (Einstellung wegen Verjährung); Beschluss vom 24. November 1961 - 1 StR 140/61, BGHSt 16, 374, 376 ff.; Urteil vom 4. Mai 1970 - AnwSt (R) 6/69, BGHSt 23, 257, 259 (Verurteilung vor dem Ehrengericht); Urteil vom 21. März 1979 - 2 StR 743/78, BGHSt 28, 327, 330 f. (Nichtanordnung der Maßregel nach § 64 StGB); Beschluss vom 18. August 2015 - 3 StR 304/15 (Nichtanordnung der Maßregel nach § 63 StGB); KG, Beschluss vom 11. Juli 2014 - 2 Ws 252/14 - 141 AR 316/14; OLG München NJW 1981, 2208; zuvor bereits RGSt 4, 355, 359).

    Etwaige durch die Entscheidungsgründe des Tatgerichts verursachte Folgen tatsächlicher Art würden durch ein Rechtsmittel ohnehin nicht rückgängig gemacht werden können (vgl. zuletzt BGH, Beschluss vom 18. August 2015 - 3 StR 304/15).

    An dieser Stelle fügt sich der Grundsatz der Tenorbeschwer in die Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte überdies zwanglos ein, denn eine Ausnahme von der Formalbeschwer für extrem gelagerte Fälle, in denen sich die Belastung des Angeklagten aus Begleitumständen, etwa der Wortwahl des Tatgerichts, ergibt, sieht bereits die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs seit jeher vor (vgl. BGH, Urteil vom 18. Januar 1955 - 5 StR 499/54, BGHSt 7, 153 ff.; Beschluss vom 24. November 1961 - 1 StR 140/61, BGHSt 16, 374; vgl. BGHSt 13, 75, 77; 16, 374; 23, 257, 259; 28, 327, 330; Beschluss vom 18. August 2015 - 3 StR 304/15).

  • BGH, 12.07.2016 - KRB 16/15

    Rechtsbeschwerde in einem Kartellordnungswidrigkeitenverfahren:

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist nur derjenige anfechtungsberechtigt, dessen Beschwer sich aus dem Tenor und nicht nur aus den Entscheidungsgründen ergibt (vgl. BGH, Beschlüsse vom 18. August 2015 - 3 StR 304/15 und vom 14. Oktober 2015 - 1 StR 56/15 jeweils mwN).
  • BGH, 28.01.2020 - 4 StR 608/19

    Zulässigkeit der Revision (keine Berücksichtigung sonstiger Rechts- und

    Sonstige Rechtsund Interessenverletzungen durch die Gründe der Entscheidung, die nur die "Unterlagen des Urteils' bilden (vgl. RGSt 4, 355, 359), sind der Überprüfung durch ein Rechtsmittelgericht demgegenüber grundsätzlich entzogen (vgl. BGH, Beschluss vom 18. August 2015 ? 3 StR 304/15, NStZ-RR 2016, 137).
  • BGH, 01.07.2020 - 2 StR 560/18

    Anordnung der Einziehung des Wertes von Taterträgen als Gesamtschuldner bei

    Voraussetzung für die Zulässigkeit des Rechtsmittels ist eine Beschwer durch den Urteilstenor; eine Beschwer in den Gründen genügt nicht (vgl. BGH, Beschluss vom 24. November 1961 - 1 StR 140/61, BGHSt 16, 374, 378 ff.; Beschluss vom 18. August 2015 . 3 StR 304/15, NStZ-RR 2016, 137, 138; Beschluss vom 14. Oktober 2015 - 1 StR 56/15, NStZ 2016, 560 f.; Beschluss vom 12. Juli 2016 - KRB 16/15; KK-StPO/Gericke, 8. Aufl., § 349 Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 17.12.2015 - 4 Ws 432/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,40231
OLG Hamm, 17.12.2015 - 4 Ws 432/15 (https://dejure.org/2015,40231)
OLG Hamm, Entscheidung vom 17.12.2015 - 4 Ws 432/15 (https://dejure.org/2015,40231)
OLG Hamm, Entscheidung vom 17. Dezember 2015 - 4 Ws 432/15 (https://dejure.org/2015,40231)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,40231) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    Anrechnungsmaßstab, inländischer Freiheitsentziehung, menschenunwürdige Haftbedingungen

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Analogie, Anrechnungsmaßstab bei inländischer Freiheitsentziehung, menschenunwürdige Haftbedingungen

  • rechtsportal.de

    Keine analoge Anwendung von § 51 Abs. 4 Satz 2 StGB auf im Inland erlittene Untersuchungs- oder Strafhaft

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Keine analoge Anwendung von § 51 Abs. 4 Satz 2 StGB auf im Inland erlittene Untersuchungs- oder Strafhaft

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kein günstigerer Anrechnungsmaßstab wegen menschenunwürdiger Haftbedingungen

Verfahrensgang

  • LG Münster - 18 StVK 605/15
  • OLG Hamm, 17.12.2015 - 4 Ws 432/15

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 137
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht