Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 09.02.1982 - 5 S 1421/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1294
VGH Baden-Württemberg, 09.02.1982 - 5 S 1421/81 (https://dejure.org/1982,1294)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09.02.1982 - 5 S 1421/81 (https://dejure.org/1982,1294)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09. Februar 1982 - 5 S 1421/81 (https://dejure.org/1982,1294)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1294) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • NVwZ 1983, 163
  • BauR 1982, 348
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 28.08.1987 - 4 N 3.86

    Rechtsschutzbedürfnis im Normenkontrollverfahren; Verlust der Anfechtungsbefugnis

    Sie wird in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte und im Schrifttum im einzelnen nicht einheitlich beantwortet (vgl. einerseits: OVG Lüneburg, Urteil vom 12. März 1980 - 6 C 12/78 - DVBl. 1980, 962; OVG Berlin, Urteil vom 10. Juli 1980 - 2 A 3/79 - Baurecht 1980, 536 und Beschluß vom 10. Juli 1981 - 2 A 2/80 - NVwZ 1983, 164; VGH Mannheim, Beschluß vom 9. Februar 1982 - 5 S 1421/81 - NVwZ 1983, 163; Kopp, VwGO , § 47 Rz. 30, 34; Stüer, DVBl. 1985, 469 ; vgl. auch BVerwGE 56, 172 ; andererseits: OVG Koblenz, Urteil vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 - NJW 1982, 1170; VGH Mannheim, Urteil vom 3. März 1983 - 5 S 1751/82 - NVwZ 1984, 44; Papier, System des verwaltungsgerichtlichen Rechtsschutzes , S. 517, 525 f.).
  • BGH, 22.03.1990 - III ZR 235/88

    Änderung einer bestandskräftigen Vorwegregelung

    Die Korrektur von Umlegungsplänen (vgl. Senatsbeschluß vom 30. Oktober 1986 - III ZR 20/86 = NVwZ 1987, 532; BVerwG Buchholz 406.11 § 76 BBauG Nr. 1; VGH Mannheim BauR 1982, 348, 350; Battis/Krautzberger/Löhr aaO. § 73 Rn. 1, 14; Ernst/Zinkahn/Bielenberg aaO. § 73 Rn. 5 a; Schriever in Brügelmann, BBauG, § 73 Rn. 8; Schrödter, BBauG, 4. Aufl., § 73 Rn. 1) und Vorwegverfügungen (vgl. Senatsurteil BGHZ 105, 386, 393) [BGH 10.11.1988 - III ZR 63/87] ist grundsätzlich nur nach Maßgabe der Anderungsbestimmungen des Bundesbaugesetzes zulässig.
  • OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 14.12.1989 - 6 C 23/88

    Bauleitplanung; Planung; Denkmal; Abwägung

    Hinsichtlich des Rechtsschutzbedürfnisses für ein Normenkontrollverfahren gemäß § 47 VwGO ist insbesondere anerkannt, daß das Gericht nur unter der Voraussetzung in Anspruch genommen werden darf, daß sich durch die Entscheidung, hier also die Erklärung der Nichtigkeit der Norm, die Rechtsstellung des Antragstellers in irgendeiner Weise verbessern könnte (vgl. Urt. d. Sen. v. 12.3.1980 - 6 OVG C 12/78 -, a.a.O.; Beschl. d. Sen. v. 19.6.1985 - 6 D 8/85 -, BRS 44, Nr. 26; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 9.2.1982 - 5 S 1421/81 -, BRS 39 Nr. 42).
  • VGH Baden-Württemberg, 05.12.1988 - 9 S 2730/86

    Werbeverbot für Apotheken

    Nach der ständigen Rechtsprechung des erkennenden Gerichtshofs ist ein Normenkontrollantrag nur zulässig, wenn neben der besonderen Antragsbefugnis des § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO auch ein Rechtsschutzbedürfnis gegeben ist, wie es allgemein für jedes verwaltungsgerichtliche Rechtschutzbegehren gefordert wird (vgl. Bad.-Württ. VGH, Beschluß vom 5.10.1967 -- I 582/67 -- und Beschluß vom 9.2.1982, NVwZ 1983, 163; siehe auch OVG Berlin, Beschluß vom 10.7.1981, NVwZ 1983, 164 und Kopp, VwGO, § 47 Randnr. 34 m.w.N. aus der Rechtsprechung).
  • VGH Bayern, 23.04.2012 - 1 N 11.986

    Normenkontrolle gegen Bebauungsplan; Niederschlagswasserbeseitigung; beschränkte

    Denkbar wäre auch, dass die Beigeladene im Fall einer Nichtigerklärung des Bebauungsplans auf eine Verwirklichung ihres Vorhabens verzichtet (vgl. zum Rechtschutzbedürfnis für Normenkontrollantrag bei bestandskräftiger Baugenehmigung: Ziekow in Sodan/Ziekow VwGO 3. Aufl. 2011 § 47 RdNrn. 128 f; VGH BW vom 9.2.1982 BauR 1982, 348).
  • VGH Baden-Württemberg, 16.02.1990 - 5 S 3179/88

    Ungültigkeit eines Bebauungsplanes, wenn dessen Lageplan Maßdifferenzen von "3 m

    Mit Rücksicht darauf fehlte dem Antragsteller im übrigen das Rechtsschutzinteresse, weil die erstrebte Erklärung der Nichtigkeit des Bebauungsplans den Nachteil nicht beseitigen könnte (vgl. Beschl. des erkennenden Senats v. 12.8.1982 -- 5 S 2520/81 -- DÖV 1982, 993; Beschl. v. 9.2.1982 -- 5 S 1421/81 -- NVwZ 1983, 163).
  • VGH Baden-Württemberg, 01.12.1989 - 8 S 1799/88

    Bebauungsplan - Abwägungsfehler - Festsetzung von Nutzungszahlen an einer

    Nr. 522/2 inzwischen eine für sofort vollziehbar erklärte Baugenehmigung unter dem 30.3.1989 erteilt worden ist (zum Rechtsschutzbedürfnis vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 9.2.1982 -- 5 S 1421/81 --, BauR 1982, 348 u. v. 3.3.1983 -- 5 S 1751/82 -- BauR 1983, 222).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht