Rechtsprechung
   OVG Berlin, 10.07.1981 - 2 A 2.80   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1981,1074
OVG Berlin, 10.07.1981 - 2 A 2.80 (https://dejure.org/1981,1074)
OVG Berlin, Entscheidung vom 10.07.1981 - 2 A 2.80 (https://dejure.org/1981,1074)
OVG Berlin, Entscheidung vom 10. Juli 1981 - 2 A 2.80 (https://dejure.org/1981,1074)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,1074) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtsschutzbedürfnis für einen Normenkontrollantrag gegen einen Bebauungsplan; Inzidente Prüfung eines Bebauungsplans in einem anhängigen oder beabsichtigten verwaltungs- oder zivilgerichtlichen Verfahren; Rechtsschutzbedürfnis hinsichtlich der Geltendmachung von ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BauGB § 125 Abs. 1

Papierfundstellen

  • MDR 1982, 344
  • NVwZ 1983, 164
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 28.08.1987 - 4 N 3.86

    Rechtsschutzbedürfnis im Normenkontrollverfahren; Verlust der Anfechtungsbefugnis

    Sie wird in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte und im Schrifttum im einzelnen nicht einheitlich beantwortet (vgl. einerseits: OVG Lüneburg, Urteil vom 12. März 1980 - 6 C 12/78 - DVBl. 1980, 962; OVG Berlin, Urteil vom 10. Juli 1980 - 2 A 3/79 - Baurecht 1980, 536 und Beschluß vom 10. Juli 1981 - 2 A 2/80 - NVwZ 1983, 164; VGH Mannheim, Beschluß vom 9. Februar 1982 - 5 S 1421/81 - NVwZ 1983, 163; Kopp, VwGO , § 47 Rz. 30, 34; Stüer, DVBl. 1985, 469 ; vgl. auch BVerwGE 56, 172 ; andererseits: OVG Koblenz, Urteil vom 19. Januar 1982 - 10 C 23/81 - NJW 1982, 1170; VGH Mannheim, Urteil vom 3. März 1983 - 5 S 1751/82 - NVwZ 1984, 44; Papier, System des verwaltungsgerichtlichen Rechtsschutzes , S. 517, 525 f.).
  • BVerwG, 30.09.1992 - 4 NB 22.92

    Normenkontrollantrag gegen veränderten Bebauungsvorstellungen Rechnung tragende

    Soweit die Nichtvorlagebeschwerde eine Abweichung von dem Beschluß des OVG Berlin vom 10. Juli 1981 - 2 A 2.80 - (BRS 38, Nr. 51) rügt, kann dem ebenfalls nicht gefolgt werden.
  • VGH Baden-Württemberg, 05.12.1988 - 9 S 2730/86

    Werbeverbot für Apotheken

    Nach der ständigen Rechtsprechung des erkennenden Gerichtshofs ist ein Normenkontrollantrag nur zulässig, wenn neben der besonderen Antragsbefugnis des § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO auch ein Rechtsschutzbedürfnis gegeben ist, wie es allgemein für jedes verwaltungsgerichtliche Rechtschutzbegehren gefordert wird (vgl. Bad.-Württ. VGH, Beschluß vom 5.10.1967 -- I 582/67 -- und Beschluß vom 9.2.1982, NVwZ 1983, 163; siehe auch OVG Berlin, Beschluß vom 10.7.1981, NVwZ 1983, 164 und Kopp, VwGO, § 47 Randnr. 34 m.w.N. aus der Rechtsprechung).
  • OVG Niedersachsen, 23.08.1993 - 6 K 3108/91

    Festsetzung eines Dorfplatzes mit Stellplätzen;; Anhörungspflicht

    Da das verwaltungsgerichtliche Normenkontrollverfahren auf Antrag einer natürlich oder juristischen Person nicht lediglich ein objektives Beanstandungsverfahren, sondern auch ein subjektives Rechtsschutzverfahren ist, erfordert seine Durchführung das Vorliegen eines Rechtsschutzbedürfnisses neben dem Nachteil (BVerwG, Beschl. v. 20.8.1991 - 4 NB 3.91 -, DVBl 1992, S. 37, 38 f., BVerwG, Beschl. v. 4.6.1991 - 4 NB 35.89 -, BVerwGE 88, 268 = DVBl 1991, 1153; OVG Berlin, Beschl. v. 10.7.1981 - 2 A 2/80 -, NVwZ 1983, S. 164).
  • OVG Berlin, 22.05.2003 - 6 A 12.03

    Bauplanungsrecht; Normenkontrollverfahren

    Das Rechtsschutzbedürfnis ist auch nicht deswegen zu verneinen, weil - wenn kein Normenkontrollverfahren durchgeführt wird - im Rahmen des Enteignungsverfahrens eine Inzidentkontrolle des Bebauungsplans stattfindet (OVG Berlin, Urteil vom 10. Juli 1981 - 2 A 2.80 -, OVGE 15, 244).
  • BVerwG, 06.11.1992 - 4 NB 23.92

    Normenkontrollantrag gegen veränderte Bebauungspläne - Antragsbefugnis unter

    Soweit die Nichtvorlagebeschwerde eine Abweichung von dem Beschluß des OVG Berlin vom 10. Juli 1981 - 2 A 2.80 - (BRS 38, Nr. 51) rügt, kann dem ebenfalls nicht gefolgt werden.
  • OVG Niedersachsen, 23.08.1993 - 6 K 1135/95

    Bauplanungsrecht, Normenkontrolle, Beplanungsplan, Gemeinbedarfsfläche,

    Da das verwaltungsgerichtliche Normenkontrollverfahren auf Antrag einer natürlich oder juristischen Person nicht lediglich ein objektives Beanstandungsverfahren, sondern auch ein subjektives Rechtsschutzverfahren ist, erfordert seine Durchführung das Vorliegen eines Rechtsschutzbedürfnisses neben dem Nachteil (BVerwG, Beschl. v. 20.8.1991 - 4 NB 3.91 -, DVBl 1992, S. 37, 38 f., BVerwG, Beschl. v. 4.6.1991 - 4 NB 35.89 -, BVerwGE 88, 268 = DVBl 1991, 1153; OVG Berlin, Beschl. v. 10.7.1981 - 2 A 2/80 -, NVwZ 1983, S. 164).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht