Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 07.08.1986 - 14 S 1961/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1986,1397
VGH Baden-Württemberg, 07.08.1986 - 14 S 1961/86 (https://dejure.org/1986,1397)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07.08.1986 - 14 S 1961/86 (https://dejure.org/1986,1397)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07. August 1986 - 14 S 1961/86 (https://dejure.org/1986,1397)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,1397) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1987, 338
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • BVerwG, 04.10.1988 - 1 C 72.86

    Baurechtliche Genehmigung - Immissionen - Auflage - Gaststättenerlaubnis -

    GewArch 1987, 32 ; VGH München, GewArch 1987, 99; OVG Münster, GewArch 1981, 173; Michel/Kienzle, GastG.
  • VGH Hessen, 06.12.2016 - 2 B 1935/16
    Im Gewerberecht anerkannt und auf das Abfallrecht übertragbar ist weiterhin, dass auch eine Vielzahl kleinerer Gesetzesverletzungen, die, jeweils für sich allein betrachtet, noch keine ausreichende Grundlage für eine Entziehung der Gewerbeerlaubnis bieten würden, in ihrer Häufung eine solche Maßnahme rechtfertigen kann, wenn sie einen Hang zur Nichtbeachtung geltender Vorschriften erkennen lassen (BVerwG, Beschluss vom 31. Januar 1964 - VII B 162.63 -, jurion; OVG Münster, Beschluss vom 22. Februar 2011 - 4 B 215/11 -, juris; VGH Mannheim, Beschluss vom 7. August 1986 - 14 S 1961/86 -, NVwZ 1987, 338 und juris; Heß in: Friauf, Kommentar zur Gewerbeordnung, § 35 Rz. 163, Stand: April 2016; Landmann/Rohmer, Gewerbeordnung, Kommentar, 72. EL März 2016, [...], § 35 Rz. 38).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2015 - 20 A 2670/13

    Rechtmäßigkeit der Untersagung einer gewerblichen Sammlerin von Alttextilien in

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 5. April 2006 - 4 B 1531/05 - und vom 10. Juni 2011 - 4 B 369/11 - VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 7. August 1986 - 14 S 1961/86 -, GewArch 1987, 32.
  • VGH Baden-Württemberg, 01.12.1992 - 14 S 2038/91

    Die Mitnahme von Begleitpersonen bei gewerbsmäßigen Tiertransporten ist

    Es entspricht in aller Regel ordnungsgemäßer Ermessensausübung durch die mit der Gewerbeaufsicht betrauten Behörden, die Fortführung einer formell illegal aufgenommenen gewerblichen Betätigung zu untersagen (Beschlüsse des Senats vom 02.10.1985 - 14 S 2058/85 - GewArch 1987, 34, und vom 07.08.1986 - 14 S 1961/86 - NVwZ 1987, 338; BayVGH, Beschluß vom 20.09.1985, GewArch 1986, 65).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2015 - 20 A 316/14

    Rechtmäßigkeit der Untersagung einer gewerblichen Sammlerin von Alttextilien in

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 5. April 2006 - 4 B 1531/05 - und vom 10. Juni 2011 - 4 B 369/11 - VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 7. August 1986 - 14 S 1961/86 -, GewArch 1987, 32.
  • VGH Baden-Württemberg, 04.11.1993 - 14 S 2322/93

    Widerruf einer Gaststättenerlaubnis wegen Unzuverlässigkeit - Betriebsfortführung

    Maßstab für die entsprechende Prognose ist dabei nicht die überwiegende Wahrscheinlichkeit der ordnungswidrigen Gewerbeausübung, sondern es genügen im Gaststättengewerbe bereits unterhalb dieses Wahrscheinlichkeitsmaßstabes liegende ernsthafte Zweifel an der ordnungsgemäßen Gewerbeausübung (Senatsbeschlüsse vom 07.08.1986 - 14 S 1961/86 -, GewArch 1987, 32; vom 20.07.1989 - 14 S 1564/89 -, GewArch 1990, 253).
  • VGH Baden-Württemberg, 26.10.1993 - 14 S 2085/93

    Untersagung der Verwendung von Einweggeschirr als Auflage zu

    Bestands- oder Vertrauensschutz hinsichtlich der endgültigen Erlaubnis vermittelt die vorläufige Gaststättenerlaubnis nicht (Senatsbeschluß vom 07.08.1986 - 14 S 1961/86 - NVwZ 1987, 338; Michel/Kienzle, aaO, Anm. 8).
  • VG Regensburg, 17.08.2015 - RN 5 E 15.1043

    Der Abschluss eines Pachtvertrags vor Erteilung einer gaststättenrechtlichen

    Weniger schwerwiegende Verstöße gegen die Rechtsordnung können die Unzuverlässigkeit grundsätzlich noch nicht begründen, es sei denn, aus ihrer Häufung lässt sich ein Hang zur Nichtbeachtung geltender Vorschriften erkennen (vgl. VGH Baden-Württemberg, B.v. 07.08.1986 - 14 S 1961/86).

    Aus einer vorläufigen Erlaubnis kann nach gefestigter Rechtsprechung kein Anspruch auf eine weitere vorläufige oder die endgültige Erlaubnis abgeleitet werden (vgl. VGH Baden-Württemberg, B.v. 07.08.1986 - 14 S 1961/86; VGH Hessen, B.v. 17.02.1997 - 14 TZ 385/97 - juris Rn. 18; Metzner, in: Gaststättengesetz, 6. Auflage 2002, § 11 Rn. 14).

  • VG Freiburg, 02.09.2009 - 4 K 1455/09

    Betriebseinstellung einer formell illegalen Spielhalle

    Ausnahmen können allenfalls dann anerkannt werden, wenn die materielle Genehmigungsfähigkeit des Betriebs für die Behörde im Entscheidungszeitpunkt ohne Weiteres offensichtlich und eindeutig erkennbar ist, so dass eine beantragte Erlaubnis in Kürze zu erteilen ist, oder wenn eine weitergehende materielle Prüfung wegen einer ansonsten drohenden Existenzgefährdung geboten ist ( vgl. hierzu u. a. VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 07.08.1986, NVwZ 1987, 338; Hess. VGH, Beschluss vom 23.09.1996, NVwZ-RR 1997, 222; Hamb. OVG, Beschluss vom 23.02.1996 - Bs V 17/96 - VG Freiburg, Beschluss vom 10.08.1984, GewArch 1985, 392; VG München, Beschluss vom 09.12.2008 - M 16 S 08.5495 - VG Düsseldorf, Beschluss vom 29.07.2002 - 18 L 2484/02 - jew. m.w.N. ).

    Die von der Antragstellerin genannten Entscheidungen ( des VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 07.08.1986, a.a.O., und des VG Neustadt, Beschluss vom 05.07.2007, GewArch 2008, 121 ), in denen Abwicklungsfristen von drei bzw. zehn Tagen als angemessen gebilligt wurden, enthalten keine Aussagen über die Zulässigkeit kürzerer Fristen in anderen Fällen.

  • VGH Baden-Württemberg, 13.12.1993 - 8 S 1800/93

    Nachbarklage gegen Baugenehmigung für Mehrzweckraum wegen möglicher

    Dagegen ist der mit dem An- und Abfahren von Kraftfahrzeugen üblicherweise verbundene Lärm (einschließlich des Öffnens und Zuschlagens der Türen) bei der baurechtlichen Prüfung eines derartigen Vorhabens einzubeziehen; entsprechendes gilt für normale nächtliche Unterhaltungen im üblichen Umfang (vgl. zur Einbeziehung bei einer gaststättenrechtlichen Betriebseinstellung den Beschluß des erk. Gerichtshofs vom 7.8.1986 - 14 S 1961/86 - NVwZ 1987, 338 m.n.W.).
  • VG Gelsenkirchen, 14.05.2002 - 9 K 2137/00

    Rücknahme einer Gaststättenerlaubnis wegen Unzuverlässigkeit; Unzuverlässigkeit

  • VGH Baden-Württemberg, 03.12.1996 - 14 S 2158/96

    Verzicht auf eine Gaststättenerlaubnis während eines Widerrufsverfahrens -

  • VG Gelsenkirchen, 31.03.2010 - 9 L 284/10

    Unzuverlässigkeit eines Gastwirtes i.S.d. § 4 Abs. 1 S. 1 Gaststättengesetz

  • VG Mainz, 08.01.2019 - 1 L 1183/18

    Gaststätte in Mainz darf vorläufig nur unter (weiteren) Einschränkungen geöffnet

  • VGH Baden-Württemberg, 27.05.1993 - 14 S 1003/92

    Widerruf der Gaststättenerlaubnis und Betriebsschließung wegen Duldung von

  • VG Köln, 22.12.2016 - 1 K 8079/16

    Rechtmäßiger Widerruf einer Gaststättenerlaubnis aufgrund erheblicher

  • VG Köln, 11.08.2009 - 1 L 976/09

    Anforderungen an Versagungsgründe bzw. Widerrufsgründe bzgl. einer

  • VG Köln, 24.09.2012 - 1 L 882/12

    Unzuverlässigkeit eines Gaststättenbetreibers bei sich über einen Zeitraum von

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.04.2006 - 4 B 1531/05
  • VG Köln, 21.12.2012 - 1 L 1231/12

    Widerruf der Gaststättenerlaubnis bei Tätigung von Rauschgiftgeschäften über

  • VG Köln, 11.08.2005 - 1 L 884/05

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des Widerrufs einer erteilten Gaststättenerlaubnis

  • VG Köln, 12.10.2017 - 1 L 2894/17
  • VG Gelsenkirchen, 08.10.2008 - 9 K 4063/07

    Gaststättenerlaubnis, Widerruf, Unzuverlässigkeit, Steuerschulden

  • VG Freiburg, 03.09.2001 - 1 K 937/01
  • OVG Sachsen, 30.08.1995 - 3 S 249/95
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht