Rechtsprechung
   OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65.86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,2199
OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65.86 (https://dejure.org/1986,2199)
OVG Berlin, Entscheidung vom 08.04.1986 - 2 S 65.86 (https://dejure.org/1986,2199)
OVG Berlin, Entscheidung vom 08. April 1986 - 2 S 65.86 (https://dejure.org/1986,2199)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,2199) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ 1987, 61
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • VGH Baden-Württemberg, 02.04.1992 - 14 S 2369/91

    Fehlbelegungsabgabe - öffentliche Abgabe iSd VwGO § 80 Abs 2 Nr 1

    Rechtlich ohne Bedeutung ist es, ob mit der Abgabe außer dieser Finanzierungsfunktion auch andere Ziele, etwa Lenkungs-, Antriebs-, Zwangs- oder Strafzwecke, verfolgt werden (VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 30.09.1982 - 2 S 1462/82 - und vom 27.01.1984 - 14 S 2429/83 -, DVBl. 1984, 345 m.w.N.; BayVGH, Beschluß vom 22.01.1985, BayVBl. 1985, 409; Beschluß vom 03.06.1991, BayVBl. 1992, 54; OVG Berlin, Beschluß vom 08.04.1986, NVwZ 1987, 61; Hess. VGH, Beschluß vom 14.01.1991, DÖV 1991, 1029; OVG Koblenz, Beschluß vom 15.07.1986, NVwZ 1987, 64).

    Damit erfüllt die Ausgleichszahlung die Voraussetzungen, die an eine öffentliche Abgabe i.S.des materiellen Abgabenrechts zu stellen sind (ebenso BayVGH, Beschluß vom 03.06.1991, aaO.; OVG Berlin, Beschluß vom 08.04.1986, aaO.; Gern, VBlBW 1991, 130; Dyong in Fischer-Dieskau/Pergande/Schwender, Wohnungsbaurecht, Anm. 7 zu § 4 AFWoG; a.A. Altenmüller, VBlBW 1990, 281; Kopp, VwGO, 8. Aufl., RdNr. 37 zu § 80).

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3157/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach § 18 Abs 5 S 3 AuslG -

    Die inzwischen bei weitem herrschende Meinung zählt dagegen zu den Abgaben im Sinne von § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO außer Steuern, Gebühren und Beiträgen auch alle sonstigen dem Einzelnen von der öffentlichen Hand auferlegten öffentlich-rechtlichen Geldleistungen, die -zumindest auch - zur Erzielung von Einnahmen bestimmt sind (so etwa: Eyermann/Fröhler, Rdnr. 17 zu § 80; Finkelnburg/Jank, Rdnr. 534 ff.; Redeker/von Oertzen, Rdnr. 19 zu § 80; VGH Baden-Württemberg, 12.01.1984 - 14 S 2429/83 -, DVBl. 1984, 345; Bay. VGH, 18.01.1984 - 8 CS 83 A.2896 -, BayVBl. 1984, 279; Bay. VGH, 22.11.1979 - 961 XII/78 -, NJW 1980, 720 = BayVBl. 1980, 181; OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65/86 -, NVwZ 1987, 61; OVG Lüneburg, 28.07.1983 - 1 B 34/83 -, NJW 1983, 2462; OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.1985 - 11 B 2567/84 -, NVwZ 1987, 62; OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.1983 - 2 B 2063/83 -, NVwZ 1984, 394; VG Berlin, 15.07.1983 - 16 A 351/83 -, NVwZ 1984, 59).
  • VGH Hessen, 14.01.1991 - 6 TH 3410/90

    Zur Frage der Kreisumlage als öffentliche Abgabe

    20 Nr. 36 S. 127, vom 22. Januar 1985 - Nr. 23 CS 84 A.258 - BayVBl. 1985, 409, vom 2. April 1985 - 23 CS 85 A.361 - NVwZ 1987, 63 f., und vom 17. Juli 1986 - Nr. 9 CS 86.00730 - BayVBl. 1986, 727 ff., 729; OVG Koblenz, Beschluß vom 15. Juli 1986 - 12 B 79/86 - NVwZ 1987, 64 f.; OVG Berlin, Beschluß vom 8. April 1986 - 2 85/86 - NVwZ 1987, 61 f.; VG Berlin, Beschluß vom 15. Juli 1983 - 16 A 351/83 - NVwZ 1984, 59; Kopp, VwGO, 8. Aufl., 1989, Rdnr. 37 zu § 80; Redeker/von Oertzen, VwGO, 9. Aufl., 1988, Rdnr. 19 zu § 80; Finkelnburg/Jank, Vorläufiger Rechtsschutz im Verwaltungsstreitverfahren, 3. Aufl., 1986, Rdnr. 533 ff., jeweils m.w.N.; offengelassen OVG Lüneburg, Beschluß vom 13. Juni 1989 - 21 M 82/89 - NVwZ 1989, 1095 f.).
  • VGH Bayern, 16.07.1990 - 7 CS 90.1090
    Abgaben i. S. von § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO [VerwGO] sind hoheitlich geltend gemachte öffentlich-rechtliche Geldforderungen, die aufgrund eines normativ bestimmten Tatbestands erhoben werden und zur Deckung des Finanzbedarfs eines Hoheitsträgers für die Erfüllung seiner öffentl. Aufgaben dienen, wobei es rechtlich ohne Bedeutung ist, wenn die Abgabe außer dieser Finanzierungsfunktion auch anderen Zwecken, wie etwa Zwecken der Wirtschaftslenkung dient (vgl. BayVGH n. F. 38, 17, 18; OVG Münster, NVwZ 1987, 62; OVG Lüneburg, DVBl 1983, 948; OVG Berlin, NVwZ 1987, 61; VGH Bad.-Württ., DVBl 1984, 345 ..).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 13.01.2006 - 10 S 25.05

    Anwendbarkeit und Anforderungen des § 130 Abs. 1 Nr. 1 Verwaltungsgerichtsordnung

    Zwar ist § 130 VwGO auch im Beschwerdeverfahren bei bestimmten Fallkonstellationen entsprechend anwendbar (vgl. Kopp/Schenke, VwGO, 14. Aufl., 2005, § 130 Rn. 3; VGH Mannheim, Beschluss vom 17. Dezember 2002 - 11 S 1442.02 -, NVwZ-RR 2003, 532; VGH Kassel, Beschluss vom 27. Oktober 1998 - 10 TG 3610.98 -, NVwZ 1999, 891; OVG Berlin, Beschluss vom 8. April 1986 - OVG 2 S 65.86 -, NVwZ 1987, 61).
  • OVG Berlin, 24.05.2002 - 2 S 7.02

    Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gegen eine Beseitigungsanordnung;

    Eine ganz besondere Eilsituation, die der Zurückverweisung im vorliegenden Fall entstehen könnte, ist hier nicht gegeben (vgl. dazu auch Beschluss des Senats vom 8. April 1986, OVGE 17, 207 = NVwZ 1987, 61 = UPR 1987, 74 = BBauBl. 1987, 540).
  • VGH Hessen, 09.10.1996 - 7 TG 1496/96

    Beiträge gemäß WHG § 4 Abs 2 Nr 3 gehören nicht zu den öffentlichen Abgaben und

    Nach der inzwischen herrschend gewordenen, weiten Auslegung des Begriffs der "Abgaben" im Sinne des § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO fallen unter diesen Begriff alle hoheitlich geltend gemachten öffentlich-rechtlichen Geldforderungen, die aufgrund eines normativ bestimmten Tatbestandes erhoben werden und zur Deckung des Finanzbedarfs eines Hoheitsträgers für die Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben dienen, wobei es rechtlich ohne Bedeutung ist, wenn die Abgabe außer dieser Finanzierungsfunktion auch anderen Zwecken, wie etwa Zwecken der Wirtschaftslenkung dient (OVG Berlin, Beschluß vom 08.04.1986 - 2 S 65/85 - NVwZ 1987, 61 (62); BayVGH, Beschluß vom 23.08.1989 - Nrn. 7 CS 89.80 u.a. - BayVBl. 1990, 469 (471); BayVGH, Beschluß vom 16.07.1990 - 7 CS 90.1090 - NVwZ-RR 1990, 639; Hess. VGH, Beschluß vom 14.01.1991 - 6 TH 3410/90 - DÖV 1991, 1029; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 03.09.1992 - 14 B 684/92 - DVBl. 1993, 563; Hess. VGH, Beschluß vom 27.09.1994 - 5 TH 1485/93 - NVwZ-RR 1995, 158; Kopp, a.a.O., § 80 Rdnr. 37a; Redeker/von Oertzen, VwGO, 11. Aufl., § 80 Rdnr. 16; Finkelnburg/Jank, a.a.O., Rdnr. 535; Schoch in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, Stand: 01.04.1996, § 80 Rdnr. 112).
  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3877/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

    Die inzwischen bei weitem herrschende Meinung zählt dagegen zu den Abgaben im Sinne von § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO außer Steuern, Gebühren und Beiträgen auch alle sonstigen dem Einzelnen von der öffentlichen Hand auferlegten öffentlich-rechtlichen Geldleistungen, die - zumindest auch - zur Erzielung von Einnahmen bestimmt sind (so etwa: Eyermann/Fröhler, Rdnr. 17 zu § 80; Finkelnburg/Jank, Rdnr. 534 ff.; Redeker/von Oertzen, Rdnr. 19 zu § 80; VGH Baden-Württemberg, 12.01.1984 - 14 S 2429/83 -, DVBl. 1984, 345; Bay. VGH, 18.01.1984 - 8 CS 83 A.2896 -, BayVBl. 1984, 279; Bay. VGH, 22.11.1979 - 961 XII/78 -, NJW 1980, 720 = BayVBl. 1980, 181; OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65/86 -, NVwZ 1987, 61; OVG Lüneburg, 28.07.1983 - 1 B 34/83 -, NJW 1983, 2462; OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.1985 - 11 B 2567/84 -, NVwZ 1987, 62; OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.1983 - 2 B 2063/83 -, NVwZ 1984, 394; VG Berlin, 15.07.1983 - 16 A 351/83 -, NVwZ 1984, 59).
  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3518/88

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

    Die inzwischen bei weitem herrschende Meinung zählt dagegen zu den Abgaben im Sinne von § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO außer Steuern, Gebühren und Beiträgen auch alle sonstigen dem Einzelnen von der öffentlichen Hand auferlegten öffentlich-rechtlichen Geldleistungen, die - zumindest auch - zur Erzielung von Einnahmen bestimmt sind (so etwa: Eyermann/Fröhler, Rdnr. 17 zu § 80; Finkelnburg/Jank, Rdnr. 534 ff.; Redeker/von Oertzen, Rdnr. 19 zu § 80; VGH Baden-Württemberg, 12.01.1984 - 14 S 2429/83 -, DVBl. 1984, 345; Bay. VGH, 18.01.1984 - 8 CS 83 A.2896 -, BayVBl. 1984, 279; Bay. VGH, 22.11.1979 - 961 XII/78 -, NJW 1980, 720 = BayVBl. 1980, 181; OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65/86 - , NVwZ 1987, 61; OVG Lüneburg, 28.07.1983 - 1 B 34/83 - ,NJW 1983, 2462; OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.1985 - 11 B 2567/84 -, NVwZ 1987, 62; OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.1983 - 2 B 2063/83 -, NVwZ 1984, 394; VG Berlin, 15.07.1983 - 16 A 351/83 -, NVwZ 1984, 59).
  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3585/88

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

    Die inzwischen bei weitem herrschende Meinung zählt dagegen zu den Abgaben im Sinne von § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO außer Steuern, Gebühren und Beiträgen auch alle sonstigen dem Einzelnen von der öffentlichen Hand auferlegten öffentlich-rechtlichen Geldleistungen, die - zumindest auch - zur Erzielung von Einnahmen bestimmt sind (so etwa: Eyermann/Fröhler, Rdnr. 17 zu § 80; Finkelnburg/Jank, Rdnr. 534 ff.; Redeker/von Oertzen, Rdnr. 19 zu § 80; VGH Baden-Württemberg, 12.01.1984 - 14 S 2429/83 -, DVBl 1984, 345; Bay. VGH, 18.01.1984 - 8 CS 83 A.2896 -,BayVBl. 1984, 279; Bay. VGH, 22.11.1979 - 961 XII/78 -, NJW 1980, 720 = BayVBl. 1980, 181; OVG Berlin, 08.04.1986 - 2 S 65/86 -, NVwZ 1987, 61; OVG Lüneburg, 28.07.1983 - 1 B 34/83 - NJW 1983, 2462; OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.1985 - 11 B 2567/84 -, NVwZ 1987, 62; OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.1983 - 2 B 2063/83 -, NVwZ 1984, 394; VG Berlin, 15.07.1983 - 16 A 351/83 -, NVwZ 1984, 59).
  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3293/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3395/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 09.10.1996 - 7 TG 1502/96

    Aufschiebende Wirkung: Der Beitrag nach WHG § 4 Abs 2 Nr 3 ist keine öffentliche

  • VGH Hessen, 07.11.1989 - 5 TH 1841/89

    Fehlerhafte Rechtsmittelbelehrung - Zusatz über Anzahl der Abschriften von

  • VG Leipzig, 20.06.2000 - 6 K 2280/99

    Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes gegen die Erhebung einer Umlage;

  • VG Leipzig, 11.05.2000 - 6 K 228/00

    Rechtmäßigkeit der Erhebung von Wasserentnahmeabgaben; Vorliegen faktischen

  • VG Frankfurt/Main, 11.03.1997 - 10 G 940/94
  • VG Berlin, 21.12.1990 - 1 A 667.90

    Verfassungsmäßigkeit der Regelung über das Grundwasserentnahmeentgelt;

  • VG Berlin, 13.12.1990 - 1 A 626.90

    Streit um die Rechtmäßigkeit der Festsetzung einer Vorauszahlung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht