Rechtsprechung
   VGH Hessen, 18.05.1988 - 5 UE 2282/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,2041
VGH Hessen, 18.05.1988 - 5 UE 2282/86 (https://dejure.org/1988,2041)
VGH Hessen, Entscheidung vom 18.05.1988 - 5 UE 2282/86 (https://dejure.org/1988,2041)
VGH Hessen, Entscheidung vom 18. Mai 1988 - 5 UE 2282/86 (https://dejure.org/1988,2041)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,2041) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 39, 228 (Ls.)
  • NVwZ 1990, 275
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Mainz, 11.01.2018 - 1 K 577/17

    Unterlassungsklage südkoreanischer Freikirche gescheitert

    Bei klageabweisenden Urteilen, die nur hinsichtlich der Kosten vorläufig vollstreckbar sind, findet § 708 Nr. 11 Alt. 2 ZPO zumindest entsprechende Anwendung, unabhängig von der Natur des in der Hauptsache geltend gemachten Klageanspruchs (vgl. HessVGH, Urteil vom 18. Mai 1988 - 5 UE 2282/86 -, NVwZ 1990, 275 [276]; eingehend Pietzner/Möller, in: Schoch/Schneider/Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, 33. EL Juni 2017, § 167, Rn. 140 f.).
  • OVG Niedersachsen, 18.01.2000 - 11 L 87/00

    Vorläufige Vollstreckbarkeit eines Urteils; Abänderung im Berufungsverfahren

    In der Rechtsprechung ist geklärt, dass Aussprüche zur vorläufigen Vollstreckbarkeit von Urteilen auch im Verwaltungsprozess im Berufungsverfahren in Anwendung der genannten Vorschrift grundsätzlich einer Vorabentscheidung zugänglich sind (vgl. BVerwG, B. v. 28.8.1974 - VII B 60.74 - Buchholz 310 Nr. 5 zu § 167 VwGO; Hess. VGH, Urt. v. 18.5.1988 - 5 UE 2282/86 - NVwZ 1990, 275; Pietzner, a.a.O., Rdnr. 147 zu § 167 m.w.N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.11.2003 - 14 S 730/03

    Festsetzung des Benutzungsentgelts für Rettungsdienste - gerichtliche Überprüfung

    Nach Rücknahme der Klage bezüglich des Antrags des Klägers, das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 16.11.2001 - 4 K 844/01 - hinsichtlich der Kostenentscheidung für vorläufig vollstreckbar zu erklären (vgl. hierzu VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 13.05.1993 - 9 S 2812/92 -, NVwZ-RR 1994, 472; Beschluss vom 19.07.1995 - 5 S 348/94 -, NVwZ-RR 1996, 542; Hess. VGH, Beschluss vom 18.05.1988, NVwZ 1990, 275), wird das Verfahren insoweit eingestellt (§ 92 Abs. 3 VwGO).
  • VGH Hessen, 19.09.1989 - 2 S 576/89

    Vorläufige Vollstreckbarkeit eines Urteils auf Unterlassung schlicht-hoheitlicher

    Diese Bestimmung ist gemäß § 167 Abs. 1 Satz 1 VwGO im Verwaltungsprozeß entsprechend anzuwenden (BVerwG, Beschluß vom 28. August 1974, Buchholz 310, Nr. 5 zu § 167 VwGO; Hess. VGH, Teilurteile vom 5. November 1986, NVwZ 87, 517, und vom 18. Mai 1988 - 5 UE 2282/86 -, DÖV 89, 40 ).
  • VGH Baden-Württemberg, 13.05.1993 - 9 S 2812/92

    Nachholung der vorläufigen Vollstreckbarkeit der Kostenentscheidung des

    Die Dispositionsbefugnis der Beteiligten hierüber nach § 101 Abs. 2 VwGO wird durch § 718 Abs. 1 ZPO nicht ausgeschlossen, auch wenn es darin heißt, daß in der Berufungsinstanz über die vorläufige Vollstreckbarkeit "vorab zu verhandeln und zu entscheiden" ist, denn der maßgebliche Regelungsgehalt liegt in der Weisung des Gesetzes an das Berufungsgericht, den Antrag "vorab" zu behandeln; auch wäre es nicht einsichtig, wenn über die Berufung als solche einverständlich im schriftlichen Verfahren entschieden werden könnte, nicht hingegen über die vorläufige Vollstreckbarkeit als bloßen Annex zur Sachentscheidung (vgl. OVG Münster, Urteil vom 12.3.1979, OVGE 34, 85; HessVGH, Urteil vom 18.5.1988, NVwZ 1990, 275; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, a.a.O., RdNr. 7; a.A. noch HessVGH, Urteil vom 5.11.1986, NVwZ 1987, 517).

    Dieser Rechtsauffassung schließt sich der erkennende Senat an (OLG Düsseldorf, Urteil vom 30.4.1969, NJW 1969, 1910 m.z.w.N.; HessVGH, Urteil vom 18.5.1988, a.a.O.; OLG Frankfurt, Beschluß vom 4.1.1990, FamRZ 1990, 539, 540; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, § 716 RdNr. 1 und § 718 RdNrn. 1 und 7; Thomas/Putzo, ZPO, 16. Aufl., Anm. zu § 716 a.E. und § 718 Anm. 1 a) cc); Zöller-Schneider/Herget, ZPO, 16. Aufl., § 716 RdNr. 2).

  • OVG Sachsen, 04.11.2015 - 5 A 759/10

    Vorläufige Vollstreckbarkeit; Berichtigung; Ergänzung des Urteils; Unterlassene

    6 Liegt eine offenkundige Unrichtigkeit nicht vor, ist in Fällen, in denen über die vorläufige Vollstreckbarkeit nicht (vollständig) entschieden ist, ein Antrag auf Ergänzung des Urteils gem. § 167 Abs. 1 Satz 1 VwGO, § 716 ZPO i. V. m. § 120 VwGO (der § 321 ZPO im Verwaltungsprozess ersetzt) zu stellen (HessVGH, Urt. v. 18. Mai 1988, NVwZ 1990, 275, 276; BGH, Beschl. v. 25. August 1977 - V ZR 141/77 -, juris Rn. 2).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.10.2010 - 14 A 7/10

    Rechtliche Erwägungen für die Gleichbehandlung eines fehlenden Ausspruchs über

    vgl. OVG NRW, Teilurteil vom 12. März 1979 VI A 2777/78 -, OVGE 34, 85, und Hessischer VGH, Urteil vom 18. Mai 1988 - 5 UE 2282/86 -, NVwZ 1990, 275.
  • OVG Thüringen, 06.03.2002 - 1 ZKO 743/01

    Recht der vertraglich vereinbarten Beteiligung an den aus einer Bauleitplanung

    Die Regelung des § 716 ZPO schließt die Anwendbarkeit des § 718 ZPO nicht aus, wenn form- und fristgerecht Berufung eingelegt worden ist (vgl. HessVGH, Urteil vom 18. Mai 1988 - 5 UE 2282/86 - NVwZ 1990, 275).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 30.08.1989 - 12 L 85/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,2687
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 30.08.1989 - 12 L 85/89 (https://dejure.org/1989,2687)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 30.08.1989 - 12 L 85/89 (https://dejure.org/1989,2687)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 30. August 1989 - 12 L 85/89 (https://dejure.org/1989,2687)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2687) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 1134 (Ls.)
  • NVwZ 1990, 275
  • NZV 1990, 248 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • VGH Hessen, 16.09.2014 - 10 A 500/13

    Zum Datenschutz im Sozialgesetzbuch

    In Rechtsprechung und Literatur wird teilweise die Auffassung vertreten, der genannten Bestimmung sei die gesetzliche Wertung zu entnehmen, dass nur aufgrund rechtskräftiger Gerichtsentscheidungen in behördliches Handeln soll eingegriffen werden können, weshalb diese Regelung auch auf allgemeine Leistungsklagen anzuwenden sei (so Nds. OVG, Urteil vom 30. August 1989 - 12 L 85/89 -, NVwZ 1990, 275; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 24. März 1999 - 9 S 3012/98 -, DVBl 1999, 992; VG Berlin, Urteil vom 20. März 2013 - 23 K 70.12 - juris-Ausdruck; Bader, in: Bader u.a., VwGO, 5. Aufl., § 167, Rn. 18; Pietzner, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand April 2013, § 167, Rn. 135).
  • VGH Baden-Württemberg, 03.11.2011 - 6 S 2904/11

    Vorabentscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit im

    OVG, Urteil vom 18.01.2000 - 11 L 87/00 -, NVwZ 2000, 578; Teilurteil vom 30.08.1989 - 12 L 85/89 -, NVwZ 1990, 275; Pietzner, a.a.O., § 167 VwGO RdNr. 135; Bader, in: Bader/Funke-Kaiser/Stuhlfauth/v. Albedyll, VwGO, 5. Aufl. § 167 RdNr. 18; Wysk, VwGO, § 167 RdNr. 14; Wolfrum, NVwZ 1990, 236, 240; anderer Ansicht: Hess.VGH, Teilurteil vom 19.09.1989 - 2 S 576/89 -, NVwZ 1990, 272; differenzierend nach qualitativen Gesichtspunkten: Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl., § 167 VwGO RdNr. 21; Kopp/Schenke, VwGO, 17. Aufl., § 167 VwGO RdNr. 11).
  • OVG Niedersachsen, 30.07.2013 - 5 LB 34/13

    Gutschrift von Mehrarbeit auf Arbeitszeitkonto

    Es widerspricht dem Wesen hoheitlicher Verwaltung, zu einem hoheitlichen Handeln durch ein verwaltungsgerichtliches Urteil angehalten zu werden, dessen Rechtskraft noch nicht feststeht (vgl. Nds. OVG, Urteil vom 30.8.1989 - 12 L 85/89 -, NVwZ 1990, 275; VGH Ba.-Wü., Beschluss vom 24.3.1999 - 9 S 3012/98 -, juris Rn. 3).
  • VG Berlin, 14.11.1997 - 3 A 817.97

    Unterlassen der Einführung der Rechtschreibreform an Berliner Schulen; Umsetzung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Kassel, 25.11.2004 - 7 E 1173/02

    Unterlassungsklage gegen regelmäßiges Läuten einer Kirchturmglocke.

    Soweit von der Gegenauffassung (vgl. z.B. OVG Lüneburg, Teilurt. v. 30.08.1989, Az. 12 L 85/89, NVwZ 1990, 275; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 24.03.1999, Az. 9 S 3012/98, DVBl. 1999, 992 ff) angeführt wird, es bestünde kein Bedürfnis für die vorläufige Vollstreckbarkeit von Leistungsurteilen, weil dem Kläger der Weg des § 123 VwGO offen stehe, so wird verkannt, dass - würde man den obsiegenden Kläger auf den Weg des § 123 VwGO verweisen - er zusätzlich einen Anordnungsgrund glaubhaft machen müsste.
  • VGH Baden-Württemberg, 24.03.1999 - 9 S 3012/98

    Ausschluß der vorläufigen Vollstreckbarkeit betrifft auch Leistungsurteile -

    Das ergibt sich aus ihrem Sinn und Zweck, in die hoheitliche Verwaltung nur mit rechtskräftigen Entscheidungen einzugreifen, was den Grundsatz der Gewaltenteilung sichern soll (ebenso OVG Niedersachsen, Teilurt. vom 30.08.1989 - 12 L 85/89 -, NVwZ 1990, 275; Pietzner in Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 167 Rdn. 135; Kopp/Schenke, VwGO, 11. Aufl., § 167 Rdn. 8a; a.A. Hess. VGH, Teilurt. vom 19.09.1989 - 2 S 576/89 -, NVwZ 1990, 272 m.abl.Anm. Wolfrum, NVwZ 1990, 237 (239)).
  • VG Freiburg, 23.04.1998 - 9 K 1998/96

    Aushändigung eines deutschen Führerscheins eines schweizerischen

    Der Sachausspruch ist in entsprechender Anwendung von § 167 Abs. 2 VwGO nicht für vorläufig vollstreckbar zu erklären (vgl. OVG Lüneburg, Urt. v. 30.08.1989, NVwZ 1990, S. 275; a.A. VGH Kassel, Urt. v. 19.09.1989, NVwZ 1990, S. 272).
  • VGH Hessen, 01.02.2019 - 1 A 2518/18

    Vorabentscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit

    Sinn und Zweck des § 167 Abs. 2 VwGO ist es, zur Sicherung des Grundsatzes der Gewaltenteilung in die hoheitliche Verwaltung nur mit rechtskräftigen Entscheidungen einzugreifen (VGH BW, Beschluss vom 24. März 1999 - 9 S 3012/98 -, juris Rn. 3; OVG Niedersachsen, Teilurteil vom 30. August 1989 - 12 L 85/89 -, NVwZ 1990, 275, 275; Pietzner/Möller in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand: September 2018, § 167 Rn. 130; Porz in: Fehling/Kastner/Störmer, Verwaltungsrecht, 4. Aufl. 2016, § 167 VwGO Rn. 9; Bamberger in: Wysk, VwGO, § 167 Rn. 14; vgl. auch Kraft in: Eyermann, VwGO, 15. Aufl. 2018 Rn. 25; offen gelassen von Hess. VGH, Urteil vom 16. September 2014 - 10 A 500/13 -, juris Rn. 63).
  • VG Aachen, 16.07.2007 - 6 K 921/06
    vgl. zur Frage der vorläufigen Vollstreckbarkeit verwaltungsgerichtlicher Leistungsurteile Pietzner, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, Loseblatt, Stand: September 2004, § 167 Rn. 135; Niedersächsisches OVG, Teilurteil vom 30. August 1989 - 12 L 85/89 - , NVwZ 1990, 275 einerseits und HessVGH, Teilurteil vom 19. September 1989 - 2 S 576/89 - , NVwZ 1990, 272 andererseits.
  • VG Aachen, 28.12.2006 - 6 K 2727/05

    Einhaltung von Lärmhöchstwerten bei der Benutzung einer Volleyballanlage;

    vgl. zur Frage der vorläufigen Vollstreckbarkeit verwaltungsgerichtlicher Leistungsurteile Pietzner, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, Loseblatt, Stand: September 2004, § 167 Rn. 135; Niedersächsisches OVG, Teilurteil vom 30. August 1989 - 12 L 85/89 - , NVwZ 1990, 275 einerseits und HessVGH, Teilurteil vom 19. September 1989 - 2 S 576/89 - , NVwZ 1990, 272 andererseits.
  • VG Bremen, 29.06.2018 - 2 K 1513/16

    Rundfunkrechtlicher Auskunftsanspruch - Auskunftsanspruch; Behörde;

  • VG Bremen, 23.09.2010 - 2 K 582/10

    Verletzende Äußerung durch Pressesprecher eines Senators

  • VG Aachen, 17.12.2004 - 6 K 2291/01

    Voraussetzungen der Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs;

  • VG Schleswig, 22.05.2002 - 12 A 4/02

    Immissionsschutz, Volksfest, Freizeitlärmrichtlinie SH

  • VG Gelsenkirchen, 15.01.2002 - 14 K 7470/95

    Straßenausbau; Pflasterung; Erschütterung; Folgenbeseitigungsanspruch;

  • VG Darmstadt, 10.12.1997 - 5 E 2837/92

    Herstellung von Fernsehproduktionen im Auftrag privater und

  • VG Münster, 15.08.2013 - 2 K 1015/13

    Voraussetzungen des Anspruchs eines Nachbarn auf Unterlassung der Nutzung einer

  • VG Berlin, 20.03.2013 - 23 K 70.12

    Erteilung einer einfachen Meldeauskunft; Bezeichnung von mindestens drei Daten;

  • VG Braunschweig, 20.09.2007 - 6 A 89/07

    Vorläufige Vollstreckbarkeitserklärung bei Verurteilung eines Hoheitsträgers zu

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht