Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 16.03.1994

Rechtsprechung
   BVerwG, 02.03.1994 - 4 NB 3.94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,1049
BVerwG, 02.03.1994 - 4 NB 3.94 (https://dejure.org/1994,1049)
BVerwG, Entscheidung vom 02.03.1994 - 4 NB 3.94 (https://dejure.org/1994,1049)
BVerwG, Entscheidung vom 02. März 1994 - 4 NB 3.94 (https://dejure.org/1994,1049)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,1049) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauplanungsrecht: Verfassungsmäßigkeit des § 9 Abs. 1 Nr. 24 BBauG/BauGB

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bebauungsplan - Festsetzung von Grenzwerten - Emissions- und Immissionswerte

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Immissionsgrenzwerte im Bebauungsplan? (IBR 1994, 386)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1994, 1009
  • DÖV 1994, 570
  • ZfBR 1994, 147
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • BVerwG, 18.08.2005 - 4 C 13.04

    Flächennutzungsplan, Grundzüge; Nutzungsbeschränkung; Grenzwerte;

    Emissions- und Immissionsgrenzwerte sind zwar keine Vorkehrungen, weder im Sinne von § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. März 1994 - BVerwG 4 NB 3.94 - Buchholz 406.11 § 9 BauGB Nr. 70, vom 10. August 1993 - BVerwG 4 NB 2.93 - Buchholz 406.12 § 1 BauNVO Nr. 18 und vom 18. Dezember 1990 - BVerwG 4 N 6.88 - Buchholz 406.11 § 1 BauGB Nr. 50) noch von § 5 Abs. 2 Nr. 6 BauGB.
  • OVG Hamburg, 10.05.2005 - 2 E 9/99

    Bauleitplanung für Hafen

    Die Antragsgegnerin hat sich nicht auf bloße Zielvorstellungen beschränkt, die weder nach § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB noch nach den übrigen Nummern des § 9 Abs. 1 BauGB festsetzbar wären (vgl. BVerwG, Beschl. v. 18.12.1990, ZfBR 1991, 120, 121 ; Beschl. v. 2.3.1994, ZfBR 1994, 147).

    Im Sinne des Grundsatzes planerischer Zurückhaltung (vgl. BVerwG, Beschl. v. 2.3.1994, a.a.O.) begegnet es keinen Bedenken, wenn der Plan die konkrete Ausführung dem Bauwilligen überlässt.

    Soweit das Bundesverwaltungsgericht verschiedentlich ausgeführt hat, es müsse sich um Vorkehrungen handeln, denen die konkret vorzunehmenden Maßnahmen mit hinreichender Bestimmtheit entnommen werden könnten (vgl. BVerwG, Beschl. v. 7.9.1988, BVerwGE 80 S. 184, 186; Beschl. v. 18.12.1990, a.a.O.; Beschl. v. 2.3.1994, a.a.O.), betrafen die Entscheidungen Festsetzungen von bloßen Emissions- bzw. Immissionsgrenzwerten sowie Festsetzungen über die Erstattung von Kosten baulicher Vorkehrungen.

  • BVerwG, 30.01.2006 - 4 BN 55.05

    Voraussetzungen für den Ausschluss bestimmter Einzelhandelsbetriebe im

    Reine Emissions- und Immissionsgrenzwerte sind keine Vorkehrungen im Sinne von § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB (Beschlüsse vom 2. März 1994 BVerwG 4 NB 3.94 NVwZ 1994, 1009 und 8. August 1989 BVerwG 4 NB 2.89 Buchholz 406.11 § 10 BBauG/BauGB Nr. 17).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 02.05.2011 - 8 C 11261/10

    Festsetzung und Berechnung von Emissionskontingenten

    In diesem Sinne ist die Festlegung von Lärmgrenzwerten lediglich als Zielvorstellung zu verstehen, für die § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB keine Rechtsgrundlage bietet (BVerwG, Beschluss vom 02.03.1994 - 4 NB 3.94 - NVwZ 1994, 1009 [1010]; Söfker in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, 94. Ergänzungslieferung 2010, § 9 Rn. 206).
  • VGH Bayern, 11.07.2008 - 22 A 07.40058

    Zur wehrfähigen Rechtsposition einer Gemeinde gegenüber fremden Fachplanungen -

    § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB scheidet als Ermächtigungsgrundlage aus, da Emissions- oder Immissionsgrenzwerte nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts keine Vorkehrungen im Sinne dieser Bestimmung sind (vgl. BVerwG vom 2.3.1994 NVwZ 1994, 1009 m.w.N.); die Tatsache, dass der Bebauungsplan in den sonstigen Festsetzungen zum Schallschutz für Betriebswohnungen und Büros bestimmte Schalldämmmaßnahmen anordnet, ändert daran nichts, da diese Maßnahmen nur der Gewährleistung gesunder Arbeits- und Wohnverhältnisse dienen sollen und keine "Vorkehrungen" zur Einhaltung der festgelegten Immissionsgrenzwerte sind.

    Bei dieser Sachlage wäre es ein erheblicher Eingriff in die kommunale Planungshoheit, wenn von der durch die Klägerin gewollten Gesamtregelung ein ersichtlich nur kleinerer Teil als weiter wirksam angesehen würde; dies würde zu einer Verfälschung des kommunalen Planungskonzepts führen (vgl. BVerwG vom 16.3.1994 NVwZ 1994, 1009).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2006 - 7 D 92/04
    vgl.: BVerwG, Beschluss vom 2. März 1994 - 4 NB 3.94 -, NVwZ 1994, 1009 m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.02.2001 - 7a D 93/97

    Streit um einen Bebauungsplan; Aktiver Lärmschutz in Form einer Lärmschutzwand;

    vgl.: BVerwG, Beschluss vom 18. Dezember 1990 - 4 NB 6.88 - BRS 50 Nr. 25 und Beschluss vom 2. März 1994 - 4 NB 3.94 - NVwZ 1994, 1009.

    vgl.: BVerwG, Beschluss vom 2. März 1994 a.a.O. (S. 1010).

  • VGH Baden-Württemberg, 14.11.1996 - 5 S 5/95

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: unzulässige Festsetzung von Nutzungszeiten

    Dies hat das Bundesverwaltungsgericht mehrfach zur Frage der Zulässigkeit der Festsetzung von Emissionsgrenzwerten oder Immissionsgrenzwerten entschieden (vgl. BVerwG, Beschl. v. 02.03.1994 - 4 NB 3.94 -, UPR 1994, 233 = PBauE § 9 Abs. 1 (Nr. 24) BauGB Nr. 7; Beschl. v. 10.08.1993 - 4 NB 2.93 -, PBauE § 9 Abs. 1 (Nr. 24) BauGB Nr. 5; Beschl. v. 18.12.1990 - 4 N 6.88 -, DVBl. 1991, 442 = PBauE § 9 Abs. 1 (Nr. 24) BauGB Nr. 4 sowie Gaentzsch, a.a.O., § 9 RdNr. 60 m.w.N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.01.1998 - 8 S 1337/97

    Normenkontrollverfahren: Antragsbefugnis eines Pächters; ergänzendes Verfahren

    Auch unter Beachtung des Gebots der Planerhaltung und einer möglichen Auslegung eines Bebauungsplans in Konformität mit dem höherrangigen Recht (zur bundesrechtskonformen Auslegung vgl. beispielweise BVerwG, Beschl. v. 2.3.1994 - 4 NB 3.94 -, UPR 1994, 233) ist es dem Senat - selbst nach der eingehenden Erörterung in der mündlichen Verhandlung - nicht möglich gewesen, hinreichend sicher zu bestimmen, welche Regelungen mit welchem Inhalt von der Baurechtsbehörde anzuwenden sind bzw. an welche Vorgaben sich der Antragsteller zu halten hat.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.08.2005 - 7 D 108/04

    Erteilung einer Baugenehmigung zur Errichtung eines Lebensmittelmarktes mit

    - BVerwG, Beschluss vom 2. März 1994 - 4 NB 3.94 -, NVwZ 1994, 1009 als Beschwerdeentscheidung zu OVG NRW, Urteil vom 30. September 1993 - 10a NE 117/90 - ergibt sich nichts Gegenteiliges.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 08.06.2011 - 1 C 11199/10

    Anforderungen an die Verkündung eines Bebauungsplans - Festsetzung eines

  • VGH Baden-Württemberg, 20.06.1995 - 3 S 2680/93

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Bindung des Bebauungsplans an den

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.10.2008 - 7 D 90/07

    Aufstellung eines Bebauungsplans zur Schaffung zusätzlicher Wohnbauflächen;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.11.2004 - 7a D 11/04

    Konfliktbewältigung in der Bauleitplanung

  • VGH Baden-Württemberg, 06.02.1995 - 3 S 1784/94

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Festsetzung von Emissionsgrenzwerten;

  • VGH Bayern, 08.02.2011 - 15 N 09.1091

    Normenkontrolle; Bebauungsplan; Festsetzung einer "Fläche für den Gemeinbedarf -

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.1996 - 7a D 17/96

    Schalldämmaße; Umfassungsbauteile; Bauliche Anlage; Funktionlosigkeit eines

  • VGH Baden-Württemberg, 17.09.1999 - 8 S 2042/99

    Zulässigkeit von Gewerbebetrieben im eingeschränkten Gewerbegebiet - Recyclinghof

  • VG Gelsenkirchen, 28.10.2009 - 6 K 3058/07

    Festsetzung Lärmpegel, Bebauungsplan, Unwirksamkeit

  • OVG Schleswig-Holstein, 07.09.1994 - 1 K 3/93

    Antragsbefugnis; Bebauungsplan; Gartengrundstück; Grünfläche; Wohngebäude;

  • OVG Rheinland-Pfalz, 08.12.2005 - 1 C 11063/05

    Ober-Olmer Bebauungsplan - "Gewerbegebiet Nördlich Beinestein" unwirksam

  • OVG Rheinland-Pfalz, 08.12.2005 - 1 C 10454/05

    Normenkontrollantrag gegen einen Bebauungsplan; Heranplanung von

  • OVG Rheinland-Pfalz, 18.05.2000 - 1 C 11075/99
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BVerwG, 16.03.1994 - 4 NB 6.94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,2676
BVerwG, 16.03.1994 - 4 NB 6.94 (https://dejure.org/1994,2676)
BVerwG, Entscheidung vom 16.03.1994 - 4 NB 6.94 (https://dejure.org/1994,2676)
BVerwG, Entscheidung vom 16. März 1994 - 4 NB 6.94 (https://dejure.org/1994,2676)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,2676) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Anwendung der Grundsätze zur Gesamtnichtigkeit oder Teilnichtigkeit eines Bebauungsplans auf einen Änderungsbebauungsplan

  • rechtsportal.de

    BauGB § 10; VwGO § 47 Abs. 6 Satz 2
    Bauplanungsrecht: Gesamt- oder Teilnichtigkeit von Änderungsbebauungsplänen

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1994, 1009
  • DÖV 1994, 868
  • ZfBR 1994, 198
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 16.12.1999 - 4 CN 7.98

    Bebauungsplan; Normenkontrollverfahren; mehrfache Änderungen des Bebauungsplans;

    Bei einer solchen Fallgestaltung kommt auch nach der Rechtsprechung des erkennenden Senats eine Teilnichtigkeit oder Teilunwirksamkeit nicht in Betracht (BVerwG, Beschluß vom 18. Juli 1989 - BVerwG 4 N 3.87 - BVerwGE 82, 225; Beschluß vom 4. Januar 1994 - BVerwG 4 NB 30.93 - DVBl 1994, 699; NVwZ 1994, 684; Beschluß vom 16. März 1994 - BVerwG 4 NB 6.94 - DÖV 1994, 868; NVwZ 1994, 1009).
  • VGH Baden-Württemberg, 05.06.1996 - 8 S 487/96

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Mitteilungspflicht nach BauGB § 3 Abs 2 S 4

    Diese Grundsätze sind prinzipiell auch auf einen Änderungsbebauungsplan anzuwenden (BVerwG, Beschluß v. 16.3.1994 - 4 NB 6.94 - ZfBR 1994, 198).
  • OVG Schleswig-Holstein, 28.02.1996 - 1 K 19/95

    Bauleitplanung: Festsetzung der Größe eines Beherbergungsbetriebs im Mischgebiet

    den Beherbergungsbetrieb nicht abtrennbar ist von den weiteren Regelungen des Planes (zur Teilnichtigkeit von Bebauungsplänen siehe BVerwG, Beschl. v. 16.03.1994 - 4 NB 6.94 -, BRS 56 Nr. 34 und BVerwG, Beschl. v. 04.01.1994 - 4 NB 30.93 -, BRS 56 Nr. 33).
  • OVG Niedersachsen, 25.07.2002 - 1 KN 295/01

    Nichtigkeit einer Änderungsregelung - Gesamtnichtigkeit; Baugebietstyp - kein

    Diesen Willen würde das Gericht jedoch in erheblichem Maße missachten, wenn es durch die Erklärung einer Teilnichtigkeit zu einer Verfälschung des kommunalen Planungskonzeptes beitrüge (vgl. hierzu BVerwG, Beschl. v. 16.3.1994 - 4 NB 6/94 -, BRS 56 Nr. 34 = NVwZ 1994, 1009 m.w.N.).
  • OVG Niedersachsen, 15.03.2001 - 1 K 679/00

    Festsetzung einer vorhandenen Tischlerei als allgemeines Wohngebiet, um

    Ob eine nichtige Festsetzung zur Voll- oder nur zur Teilnichtigkeit führt, ist in entsprechender Anwendung des in § 139 BGB verkörperten Rechtsgedankens danach zu bestimmen, ob der gültige Planteil für sich betrachtet noch eine den Anforderungen des § 1 BauGB gerecht werdende, sinnvolle städtebauliche Ordnung bewirken kann und - das muss hinzukommen - die Gemeinde nach ihrem im Planungsverfahren zum Ausdruck gekommenen Willen im Zweifel auch einen Plan dieses eingeschränkten Inhalts beschlossen hätte (vgl. BVerwG, Urt. vom 18.7.1989 - 4 N 3.87 -, BVerwGE 82, 225, 232 f. = BRS 49 Nr. 34; Beschl. vom 16.3.1994 - 4 NB 6.94 -, NVwZ 1994, 1009 = BRS 56 Nr. 34).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht