Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.1994

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 19.01.1995 - 15 A 569/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,6257
OVG Nordrhein-Westfalen, 19.01.1995 - 15 A 569/91 (https://dejure.org/1995,6257)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19.01.1995 - 15 A 569/91 (https://dejure.org/1995,6257)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19. Januar 1995 - 15 A 569/91 (https://dejure.org/1995,6257)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,6257) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1996, 540 (Ls.)
  • NVwZ 1995, 718
  • FamRZ 1995, 1454 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Gießen, 12.05.2010 - 8 K 4071/08

    Marburger Solarsatzung und Solarthermiepflicht

    Dabei ist maßgeblicher Zeitpunkt für die rechtliche Beurteilung der Beanstandungsverfügung deren Erlass, nicht hingegen der Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (OVG NW, U.v. 19.01.1995 - 15 A 569/91 -, NVwZ 1995, 718; U. v. 16.07.1991 - 15 A 2054/88 -, juris, Rdnr. 4 f. = NuR 1992, 441 ff., insoweit dort nicht abgedruckt; ebenso für eine schulaufsichtliche Beanstandung: VG Augsburg, U.v. 31.01.2006 - Au 3 K 05.1255 -, juris, Rdnr. 28).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.03.1995 - 15 B 2839/93

    Pflichtaufgaben zur Erfüllung nach Weisung; Selbstverwaltungsangelegenheiten;

    - vgl. entsprechend für kommunalaufsichtliche Aufhebungs- bzw. Anordnungsverfügungen die Urteile des Senats vom 16.7.1991 - 15 A 2054/88 -, NWVBl. 1992, 58; vom 14.6.1994 - 15 A 1389/91 - und vom 19.1.1995 - 15 A 569/91 -, -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.04.1995 - 15 B 947/95

    Kommunalrecht: Verhältnis der Aufsichtsmittel der Beanstandung und der Anordnung

    Die streitbefangene Verfügung der Antragsgegnerin erweist sich nämlich auf der Grundlage der für ihre gerichtliche Überprüfung maßgeblichen Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt ihres Erlasses - vgl. entsprechend für eine kommunalaufsichtliche Aufhebungsverfügung bzw. Anordnungsverfügung die Urteile des Senats vom 16.07.1991 - 15 A 2054/88 -, NWVBl. 1992, 58; vom 14.06.1994 - 15 A 1389/91 - und vom 19.01.1995 - 15 A 569/91 -, - als offensichtlich rechtswidrig.
  • VG Münster, 07.11.2003 - 1 K 1526/02

    Kein Vorrang für einheimische Kinder gegenüber Kindern aus Nachbargemeinden bei

    vgl. wegen einer Ermessensreduzierung OVG NRW, Urteil vom 19. Januar 1995 - 15 A 569/91 -, S. 18 f.; Urteil vom 23. Juli 1991 - 15 A 1110/90 - II. Die Kostenentscheidung beruht auf § 154 Abs. 1 VwGO.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2000 - 8 A 1173/99

    Rechtmäßigkeit der satzungsmäßig festgelegten pauschalierten Kostenbeteiligung

    Ermächtigungsgrundlage für die Verfügung ist § 28 Abs. 1 des Heilberufsgesetzes (HeilBerG) in der zum Zeitpunkt seines Erlasses, vgl. OVG NRW, Urteil vom 16. Juli 1991 - 15 A 2054/88 -, NWVBl. 1992, 58; Urteil vom 19. Januar 1995 - 15 A 569/91 -, NWVBl. 1995, 170, jeweils zum für die rechtliche Überprüfung maßgeblichen Zeitpunkt des Erlasses einer kommunalaufsichtlichen Verfügung nach § 108 Abs. 1 Satz 2 bzw. § 109 Abs. 1 GO NRW a.F., geltenden Fassung der Bekanntmachung vom 27. April 1994 (GV NRW S. 204) i.V.m. § 20 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes über die Organisation der Landesverwaltung - Landesorganisationsgesetz (LOG) - vom 10. Juli 1962 (GV NRW S. 421), geändert durch Gesetz vom 19. März 1996 (GV NRW S. 136) sowie § 119 Abs. 1 Satz 2 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NRW S. 666), geändert durch Gesetz vom 17. Dezember 1997 (GV NRW S. 458).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.1994 - 11 B 1466/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,5851
OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.1994 - 11 B 1466/94 (https://dejure.org/1994,5851)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22.06.1994 - 11 B 1466/94 (https://dejure.org/1994,5851)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 (https://dejure.org/1994,5851)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,5851) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Himmelstrahler; Werbeanlagen; Bauliche Anlagen; Bauaufsichtliche Genehmigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1995, 718
  • BauR 1995, 225
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Neustadt, 04.07.2002 - 4 K 646/02

    Unzulässigkeit einer Himmelsstrahlanlage am Ortsrand.

    18 Der Himmelsstrahler ist als eine solche Werbeanlage anzusehen (s. VGH München, NVwZ 1997, 201; VG Stuttgart, NVwZ-RR 2000, 14, 15; Hildebrandt, VBlBW 1999, 250, 251; Dietlein, BauR 2000, 1682; Sydow, JURA 2002, 196, 199; offengelassen von OVG Nordrhein-Westfalen, NVwZ 1995, 718 und Jeromin, a.a.O., § 52 Rdnr.7; vgl. auch VGH Baden-Württemberg, NVwZ-RR 1991, 395 zu einem im Schaufenster angebrachten und auf die Straße gerichteten Strahler mit Lauflichtschaltung; OVG Niedersachsen, BauR 2001, 379 und OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 21. November 2000 - 7 A 5203/00 - zu einer Diaprojektionsanlage).

    Denn auch für sich genommen aussagelose Einrichtungen wie eine Litfasssäule ohne Plakatanschlag können Werbeanlagen  sein (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, NVwZ 1995, 718).

  • VG Cottbus, 02.06.2016 - 3 K 911/12

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

    Dieser Umstand, der nach der Rechtsprechung bereits zum Teil schon auf Tatbestandsebene ausnahmsweise für eine Beseitigungsanordnung eine formelle Illegalität ausreichen lässt (vgl. OVG für das Land Schleswig-Holstein, Beschluss vom 28. August 1992 - 1 M 36/92 -, juris; Thüringer OVG, Beschluss vom 07. Juli 1994 - 1 EO 182/93 -, juris; Hessischer VGH, Beschluss vom 20. Juni 1991 - 4 TH 2607/90 -, juris; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 -, juris), kann jedenfalls nicht zu einer unverhältnismäßigen Rechtsbeeinträchtigung der Klägerin führen.
  • VG Köln, 18.12.2002 - 8 L 2362/02

    Fassadenbeleuchtung ist Werbeanlage

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschlüsse vom 18.05.1998 - 11 A 5482/97-, NWVBl. 1999, 22, und vom 22.06.1994 - 11 B 1466/94-, NVwZ 1995, 718.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.05.1998 - 11 A 5482/97

    Baugenehmigung; Werbeanlage; Außenwerbung; Bemalung einer Hausfassade

    vgl. OVG NW, Beschluß vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 -, BRS 56 Nr. 133; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, a.a.O. Rn. 21.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2003 - 11 A 1986/02

    Genehmigung zur Errichtung von zehn Fahnenmasten ; Hinweis auf Gewerbe oder Beruf

    1999, S. 22 (weiß-blaue Rautenmalerei), und vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 -, NVwZ 1995, S. 718 (Himmelsstrahler); weitere Nachweise bei Boeddinghaus/Hahn/Schulte, Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen, Kommentar, Ordner I (Stand: Februar 2003), § 13 Rdnr. 21.
  • VG Stuttgart, 09.07.1999 - 13 K 673/99

    Zulässigkeit eines Himmelsstrahlers (Skybeamer)

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Gelsenkirchen, 07.07.2003 - 10 L 790/03

    Erfolgsaussichten eines Antrags auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung des

    Ob eine Anlage eine werbende Funktion hat, kann nicht generell, sondern nur im konkreten Einzelfall unter Berücksichtigung der örtlichen und sonstigen Gegebenheiten beurteilt werden, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 -, BRS 56 Nr. 133; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, BauO NRW, § 13 (Stand der Bearb. März 2002) Rdnr. 21.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht