Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 03.03.1999 - 7 A 2883/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,3584
OVG Nordrhein-Westfalen, 03.03.1999 - 7 A 2883/92 (https://dejure.org/1999,3584)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.03.1999 - 7 A 2883/92 (https://dejure.org/1999,3584)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. März 1999 - 7 A 2883/92 (https://dejure.org/1999,3584)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,3584) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Eigentumsgarantie; Inhaltsbestimmung; Aufforstungsverbot; Landschaftsschutz; Charakter einer Landschaftsschutzverordnung; Naturhaushalt; Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit; Biotopschutz

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2000, 581
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.10.2000 - 8 A 2049/99

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung

    7/886, S. 28 (Begründung zum Entwurf der Bundesregierung); OVG NRW, Urteil vom 7. März 1985 - 7 A 372/84 -, DÖV 1985, 734; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NVwZ 2000, 581; Urteil vom 17. November 2000 - 8 A 1968/99 -.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 1993 - 7 A 3157/91 -, OVGE 43, 128 (134); Urteil vom 5. Juli 1993 - 11 A 2122/90 -, OVGE 43, 141 (142 f.); Urteil vom 4. Juni 1996 - 7 A 4193/93 -, UA S. 17; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NWVBl. 2000, 92 (93) m.w.N.; Urteil vom 17. November 2000 - 8 A 1968/99 - vgl. auch BVerwG, Urteil vom 12. Juli 1956, BVerwGE 4, 57 (58).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.10.2000 - 8 A 2049/99

    Erteilung einer Baugenehmigung für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit

    7/886, S. 28 (Begründung zum Entwurf der Bundesregierung); OVG NRW, Urteil vom 7. März 1985 - 7 A 372/84 -, DÖV 1985, 734; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NVwZ 2000, 581; Urteil vom 17. November 2000 - 8 A 1968/99 -.

    OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 1993 - 7 A 3157/91 -, OVGE 43, 128 (134); Urteil vom 5. Juli 1993 - 11 A 2122/90 -, OVGE 43, 141 (142 f.); Urteil vom 4. Juni 1996 - 7 A 4193/93 -, UA S. 17; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NWVBl. 2000, 92 (93) m.w.N.; Urteil vom 17. November 2000 - 8 A 1968/99 - vgl. auch BVerwG, Urteil vom 12. Juli 1956, BVerwGE 4, 57 (58) [BVerwG 12.07.1956 - I C 91/54].

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.2000 - 8 A 2720/98

    Befreiung von den Verboten eines Landschaftsplanes zwecks Errichtung eines

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 1993 - 7 A 3157/91 -, OVGE 43, 128 (134); Urteil vom 5. Juli 1993 - 11 A 2122/90 -, OVGE 43, 141 (142 f.); Beschluss vom 15. August 1994 - 7 A 2883/92 -, Beschlussabdruck S. 17; Urteil vom 4. Juli 1996 - 7 A 4193/93 -, UA S. 15; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NWVBl. 2000, 92 (93) m.w.N.; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 12. Juli 1956, BVerwGE 4, 57 (58).

    Ebenso wenig wie die Landschaftsbehörde bei der Planaufstellung gehalten ist, die tatsächlichen Nutzungsinteressen eines jeden einzelnen Grundstückseigentümers zu berücksichtigen, ist sie wegen der Flächen- und nicht Grundstücksbezogenheit der Schutzausweisung, vgl. Schink, a.a.O., Rdn. 598 m.w.N.; vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 21. August 1972 - VII A 1291/70 - = BRS 25, 220,; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NWVBl. 2000, S. 92.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.09.1999 - 7 A 1017/98
    OVG NW, Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, so muß das Verbot, bestimmte Handlungen im Landschaftsschutzgebiet vorzunehmen, jedoch geeignet und erforderlich sein, den Schutzzweck, der der jeweiligen Landschaftsschutzgebietsfestsetzung zugrundeliegt, zu erreichen.

    Diesem Erfordernis steht nicht entgegen, daß der Senat in seinem Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 - ausgeführt hat, daß die Landschaftsbehörde bei Erlaß eines Erstaufforstungsverbotes in einer Landschaftsschutzverordnung nicht schon im Rahmen der generellen Verordnung gehalten ist, die tatsächlichen oder mutmaßlichen Nutzungsinteressen eines jeden betroffenen Grundstückseigentümers in den Blick zu nehmen.

    477333 - OVG NW, Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -.

  • VG Arnsberg, 26.02.2003 - 1 K 1595/01
    vgl. zur Vorschrift des § 21 LG: Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, in: NuR 2000, 51.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 03. März 1999 - 7 A 2883/92 -, in: NuR 2000, 51.

  • OVG Brandenburg, 10.08.2004 - 3a A 764/01

    Berufung, (Negative) Feststellungsklage, Zur Erforderlichkeit einer Genehmigung

    Vielmehr besitzt der Verordnungsgeber im Bereich des Naturschutzrechts ein "Normsetzungsermessen" (einen "Handlungsspielraum"), das von der Sachlage her in erster Linie durch eine dem Verhältnismäßigkeitsprinzip verpflichtete Würdigung der gegenüberstehenden Interessen des Natur- und Landschaftsschutzes auf der einen und den Nutzungsinteressen der von Nutzungsbeschränkungen betroffenen Grundeigentümer auf der anderen Seite geprägt ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 11. Dezember 2003 - 4 CN 10.02 - NVwZ 2004, 729, 730; a.A. wohl OVG Münster, Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 - NVwZ 2000, 581, wonach die Behörde nicht gehalten sein soll, schon im Rahmen der generellen Regelungen der Verordnung die tatsächlichen oder mutmaßlichen Nutzungsinteressen eines jeden betroffenen Grundstückseigentümers in den Blick zu nehmen und mit den sonstigen Interessen abzuwägen).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.2000 - 8 A 1968/99

    Befreiung eines Grundstückeigentümers von den Festsetzungen eines

    vgl. Gesetzesmaterialien zum Bundesnaturschutzgesetz, BT-Drucksache 7/886, S. 28 (Begründung zum Entwurf der Bundesregierung); OVG NRW, Urteil vom 7. März 1985 - 7 A 372/84 -, DÖV 1985, S. 734 = NuR 1985, S. 288; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NVwZ 2000, S. 581; vgl. Schink, Naturschutz- und Landschaftspflegerecht Nordrhein-Westfalen, Rdn. 161 und 597.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 1993 - 7 A 3157/91 -, OVGE 43, 128 (134); Urteil vom 5. Juli 1993 - 11 A 2122/90 -, OVGE 43, 141 (142 f.); Beschluss vom 15. August 1994 - 7 A 2883/92 -, Beschlussabdruck S. 17; Urteil vom 4. Juli 1996 - 7 A 4193/93 -, UA S. 15; Urteil vom 3. März 1999 - 7 A 2883/92 -, NWVBl. 2000, 92 (93) m.w.N.; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 12. Juli 1956, BVerwGE 4, 57 (58).

  • VGH Baden-Württemberg, 25.11.2020 - 5 S 748/18

    S. u.a. gegen Land Baden-Württemberg wegen Gültigkeit der Verordnung über das

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.10.2000 - 8 A 1850/99

    Verstoß der Einebnung eines Grundstücks gegen § 2 Abs. 1 Nr. 7

  • OVG Niedersachsen, 15.09.2005 - 8 KN 72/02

    Wirksame Verkündung einer Landschaftsschutzgebietsverordnung mit Karte als Anlage

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.2000 - 8 A 1850/99
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.10.2000 - 8 A 1850/99

    Untersagung der Durchführung von Auffüllungen und Anschüttungen sowie Untersagung

  • VG Göttingen, 17.04.2008 - 4 A 64/05

    Naturschutz: Ausnahme bzw. Befreiung von einem landschaftsschutzrechtlichen

  • VG Arnsberg, 18.10.2006 - 1 K 3768/04

    Geltendmachung eines Anspruchs auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung bzw.

  • VG Arnsberg, 17.06.2009 - 1 K 2770/08

    Hubschrauber bleiben am Boden - Kein Modellflug im Landschaftsschutzgebiet

  • VG Freiburg, 14.11.2002 - 6 K 2008/01

    Festlegung der Waldgrenze; offene Landschaft; Landschaftsbild;

  • VG Düsseldorf, 30.10.2003 - 4 K 4657/99

    Feststellung des Planes zur Herstellung eines Gewässers zum Zwecke der Gewinnung

  • VG Düsseldorf, 08.01.2004 - 4 K 4709/02

    Anspruch auf Entscheidung über einen Planfeststellungsantrag zur Herstellung

  • VG Arnsberg, 17.11.2004 - 1 K 657/03

    Befreiung von den Verboten eines Landschaftsplans für die Errichtung einer

  • VG Arnsberg, 19.06.2002 - 1 K 3341/01

    Ausnahmegenehmigung oder Befreiung von den Verboten eines Landschaftsplanes für

  • VG Arnsberg, 26.09.2001 - 1 K 3017/00

    Beseitigung von angelegten Nadelholzkulturen; Eingriff in Natur und Landschaft im

  • VG Münster, 15.02.2005 - 7 K 587/99

    Feststellung des Bestehens oder Nichtbestehens eines Rechtsverhältnisses ;

  • VG Arnsberg, 26.09.2001 - 1 K 4747/99

    Entfernung einer Nadelholzkultur einer Baumschule auf einem Grundstück wegen des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht