Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 08.11.2000 - 10 S 2317/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,1912
VGH Baden-Württemberg, 08.11.2000 - 10 S 2317/99 (https://dejure.org/2000,1912)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08.11.2000 - 10 S 2317/99 (https://dejure.org/2000,1912)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08. November 2000 - 10 S 2317/99 (https://dejure.org/2000,1912)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,1912) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Zumutbare Lärmimmissionen bei nächtlichen Ernteeinsätzen

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 3 Abs 5 Nr 2 BImSchG, § 22 BImSchG, § 24 BImSchG, § 38 BImSchG, Nr 1 Abs 2 Buchst c TA Lärm, Nr 6.1 TA Lärm, Nr 6.9 TA Lärm, Nr 7.2 TA Lärm
    Zumutbare Lärmimmissionen bei nächtlichen Ernteeinsätzen

  • Judicialis

    Landwirtschaftliche Lärmimmissionen, Zumutbarkeit, Sozialadäquanz, Dorfgebiet, Anspruch auf Einschreiten, Immissionsrichtwert, Beurteilungspegel, Messabschlag bei Überwachungsmessungen, seltene Ereignisse

  • Wolters Kluwer

    Erlass einer immissionsschutzrechtlichen Verfügung; Erntearbeiten zur Nachtzeiten; Überschreitung von Lärmgrenzwerten; Nächtliche Ruhestörung durch Erntearbeiten; Schädliche Umwelteinwirkungen; Zumutbare Lärmbelästigung im Bereich der Landwirtschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Lärmimmissionen durch nächtliche Ernteeinsätze

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2001, 3723 (Ls.)
  • NVwZ 2001, 1184
  • VBlBW 2001, 191
  • DVBl 2001, 670 (Ls.)
  • DÖV 2002, 41
  • BauR 2001, 1063
  • ZfBR 2001, 355 (Ls.)
  • ZfBR 2001, 356
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • VGH Baden-Württemberg, 04.11.2014 - 10 S 1663/11

    Anspruch auf Untersagung des Betriebs von phonoakustischen und pyrotechnischen

    Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg habe die entsprechende Anwendung der Grundsätze der TA Lärm auf landwirtschaftliche Anlagen bejaht (Hinweis auf Senatsurteil vom 08.11.2000 - 10 S 2317/99 -).

    Die Vorschrift ist drittschützend (Senatsurteil vom 08.11.2000 - 10 S 2371/99 - VBlBW 2001, 191).

    Der Senat hat zwar für nächtliche Ernteeinsätze eine entsprechende Anwendung der TA Lärm auch im Bereich der Landwirtschaft bejaht (Senatsurteil vom 08.11.2000 - 10 S 2317/99 - VBlBW 2001, 191).

  • VGH Baden-Württemberg, 27.11.2018 - 8 S 286/17

    Bebauungsplan- Lärmkonflikt beim Heranrücken einer Wohnbebauung an einen

    Dienen landwirtschaftliche Gefährte wie Häckselmaschinen, Traktoren, Mähdrescher oder Radlader - hier: die Zugmaschine mit dem Spritzgerät - nicht als Beförderungs- und Transportfahrzeuge im Verkehr, sondern als Arbeitsgeräte, sind sie Anlagen im Sinne von § 3 Abs. 5 Nr. 2 BImSchG (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 08.11.2000 - 10 S 2317/99 -, VBlBW 2001, 191 = juris Rn. 30; Hansmann, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Stand Juli 2018, TA Lärm, Nr. 1 Rn. 16).

    Zur Bestimmung der Zumutbarkeit dürften die wesentlichen Grundsätze der TA Lärm jedenfalls entsprechend auch im Bereich der Landwirtschaft zur Anwendung kommen (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 08.11.2000, a.a.O., juris Rn. 33; OVG Saarland, Beschluss vom 08.12.2014 - 2 B 363/14 -, BImSchG-Rspr § 22 Nr. 225; Feldhaus/Tegeder, in: Feldhaus, Bundesimmissionsschutzrecht, 2. Aufl., Stand: Mai 2017, TA Lärm, Nr. 1 Rn. 13, 17 und 25; Moradi Karkaj, Die Gesamtlärmbewertung im Immissionsschutzrecht, 2008, S. 151 f.).

  • VGH Bayern, 03.05.2013 - 22 CS 13.594

    Sofortige Vollziehbarkeit; Widerruf der Gaststättenerlaubnis; Untersagung der

    Ruhestörender Lärm zur Nachtzeit ist geeignet, die Gesundheit der betroffenen Nachbarn zu gefährden (vgl. VGH BW, U.v. 8.11.2000 - 10 S 2317/99 - NVwZ 2001, 1184; BayVGH, B.v. 28.11.2011 - 22 CE 11.2353).
  • VGH Baden-Württemberg, 23.04.2002 - 10 S 1502/01

    Lärmbelästigung durch Motorsportanlage

    Dieser Abschlag wird hinsichtlich des klägerischen Wohngrundstücks, das nahe der Gartenstraße, aber nördlich der - rechtwinklig hierzu verlaufenden -Straße "Am Hochgestade" liegt, allerdings durch folgenden Umstand kompensiert: Dieses Anwesen grenzt unmittelbar an den Außenbereich im Sinne von § 35 BauGB an; es ist daher in seiner Schutzwürdigkeit gemindert gegenüber Nutzungen, die - wie etwa die landwirtschaftliche Nutzung - außenbereichstypisch sind (Urt. d. Senats v. 08.11.2000, UPR 2001, 193 = VBlBW 2001, 191), sowie gegenüber Lärmimmissionen aus Vorhaben, die dort privilegiert sind (§ 35 Abs. 1, insbesondere Nr. 4 BauGB).
  • VGH Baden-Württemberg, 23.10.2001 - 10 S 141/01

    Schädliche Umwelteinwirkungen durch Betrieb eines Backhauses

    Dabei bestimmt nicht nur der notwendige Schutz der betroffenen Nachbarn, sondern auch der Nutzen des beanstandeten Betriebs der Anlage für die Allgemeinheit die Zumutbarkeit des Nachteils bzw. der Belästigung (vgl. zu diesen Kriterien insgesamt BVerwG, Urt. v. 19.01.1989, BVerwGE 81, 197; Beschl. v. 27.01.1994, NVwZ-RR 1995, 6; Urt. v. 30.04.1992, BVerwGE 90, 163 = DVBl. 1992, 1234; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 08.06.1998, NVwZ-RR 1999, 569 = VBlBW 1998, 424; Urt. v. 08.11.2000, UPR 2001, 193 = VBlBW 2001, 191 = DVBl. 2001, 670; Jarass, BImSchG, 4. Aufl. 1999, § 22 RdNr. 40-44; Landmann/Rohmer/Kutscheidt, a.a.O., § 3 RdNr. 14 - 15d).
  • OVG Saarland, 08.12.2014 - 2 B 363/14

    Immissionsschutzrechtliche Anordnung, Lärm durch maschinelle Fütterungsvorgänge

    Zutreffende Rechtsgrundlage der Untersagungsverfügung des Antragsgegners ist § 24 Satz 1 BImSchG im Einzelfall, der den Erlass erforderlicher Anordnungen zur Durchführung des § 22 BImSchG in das behördliche Ermessen stellt und somit eine Abwehr von Lärmimmissionen unterhalb der Schwelle der Gesundheitsgefahr(Vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 8.11.2000 - 10 S 2317/99 -, BRS 63 Nr. 193) ermöglicht.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.08.2019 - 7 A 1276/18
    vgl. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 8.11.2000 - 10 S 2317/99 -, BRS 63 Nr. 193 = BauR 2001, 1063; Bay. VGH, Beschluss vom 3.5.2016 - 15 CS 15.1576 -, UPR 2017, 32; Feldhaus/Tegeder, Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm), Kommentar, Nr. 1 Rn. 13; Hansmann in Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Kommentar, 3.1 TA Lärm, Nr. 1 Rn. 16.
  • VGH Bayern, 19.10.2016 - 22 B 16.976

    Anordnung zur Ermittlung von durch abgestellten Zug verursachte Schallemissionen

    Auch das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg vom 8. November 2000 (VGH BW, U. v. 8.11.2000 - 10 S 2317/99 - NVwZ 2001, 1184, Rn. 30), das zwar nicht den Schienenverkehr, aber jedenfalls die Abgrenzung einer Fahrzeugbenutzung im öffentlichen Straßenverkehr einerseits von der Benutzung für andere Zwecke andererseits und somit gleichfalls die Frage betroffen hat, wann das anlagenbezogene Lärmschutzregime des Bundes-Immissionsschutzgesetzes in Verbindung mit der TA Lärm anzuwenden ist, spricht entgegen der Ansicht der Klägerin (Schriftsatz vom 1.2.2016, S. 8) nicht gegen vorliegende Ansicht.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.08.2019 - 7 A 1277/18
    vgl. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 8.11.2000 - 10 S 2317/99 -, BRS 63 Nr. 193 = BauR 2001, 1063; Bay. VGH, Beschluss vom 3.5.2016 - 15 CS 15.1576 -, UPR 2017, 32; Feldhaus/Tegeder, Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm), Kommentar, Nr. 1 Rn. 13; Hansmann in Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Kommentar, 3.1 TA Lärm, Nr. 1 Rn. 16.
  • VGH Bayern, 06.02.2015 - 22 B 14.395

    Speedway-Vereinstraining in Pocking zulässig

    Auch bei immissionsschutzrechtlich nicht genehmigungspflichtigen Anlagen steht es der Bejahung eines "seltenen Ereignisses" im Sinn der Nr. 7.2 TA Lärm nicht entgegen, wenn sich das Vorkommnis, für das die nach dieser Bestimmung ggf. zulässigen erhöhten Immissionswerte in Anspruch genommen werden, seiner Art nach innerhalb des Rahmens bewegt, der durch die allgemeine Zweckbestimmung der Anlage vorgegeben ist (vgl. z.B. VG Aachen, B.v. 11.6.2010 - 6 L 204/10 - juris Rn. 33 ff. für die Geräusche, die bei dem - pro Jahr an ein und derselben Stelle in der Regel nicht öfter als zehnmal erforderlichen - Einsatz eines der Hagelbekämpfung dienenden Schockwellengenerators auftreten: ferner - allerdings mit Blickrichtung auf § 5 Abs. 5 und Nr. 1.5 des Anhangs der 18. BImSchV - OVG NRW, B.v. 18.3.2011 - 2 A 2581/09 - juris Rn. 30 ff. für dem Aufstieg in eine höhere Liga dienende Fußballspiele sowie im Rahmen dieser Liga stattfindende Montagsspiele in einem Fußballstadion; VGH BW, U.v. 8.11.2000 - 10 S 2317/99 - NVwZ 2001, 1184/1186 in Bezug auf nächtliche Ernteeinsätze im Rahmen eines landwirtschaftlichen Betriebs, die wegen der in der Nr. 1 Abs. 2 Buchst. c TA Lärm getroffenen Regelung freilich nur zur Gewinnung von Anhaltspunkten anhand der Nr. 7.2 TA Lärm beurteilt werden können).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.11.2002 - 7a D 141/00

    Aufhebung eines Bebauungsplans mittels Satzung; Umbau und Erweiterung eines

  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.03.2019 - 2 M 154/18

    Anfechtung einer Bodenabbaugenehmigung

  • VG München, 08.11.2011 - M 1 K 11.3889

    An Rinderhaltungsbetrieb heranrückende Wohnbebauung

  • VG Aachen, 09.01.2007 - 3 L 634/06

    Rechtswidrigkeit der Baugenehmigung im einstweiligen Rechtsschutz aufgrund des

  • VG Stuttgart, 22.11.2006 - 11 K 2757/06

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen eine als Veranstaltungsraum umgenutzte Kelter.

  • VG Würzburg, 31.05.2011 - W 4 K 09.1117

    Steinbruch; Genehmigungsfreiheit aufgrund Bestandsschutz (verneint); angrenzendes

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht