Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 19.01.2001 - 1 O 2761/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,1556
OVG Niedersachsen, 19.01.2001 - 1 O 2761/00 (https://dejure.org/2001,1556)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 19.01.2001 - 1 O 2761/00 (https://dejure.org/2001,1556)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 19. Januar 2001 - 1 O 2761/00 (https://dejure.org/2001,1556)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,1556) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • kommunen-in-nrw.de (Leitsatz)

    Mobilfunksendeanlagen

  • beck.de (Leitsatz)

    Mobilfunksendeanlage

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GG Art. 2; NBauO § 89; 26. BImSchV
    Schädliche Umwelteinwirkungen durch Mobilfunksendeanlagen

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Baurecht; Abwehrrecht eines Nachbarn gegen Mobilfunksendeanlagen

Papierfundstellen

  • NVwZ 2001, 456
  • MMR 2002, 265
  • DVBl 2001, 671 (Ls.)
  • BauR 2001, 1250
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • OVG Niedersachsen, 10.11.2009 - 1 LC 236/05

    Nachbarstreit um UMTS-Antenne im Wohngebiet

    Nach der Senatsrechtsprechung (vgl. z.B. Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 -, BauR 2001, 1250 = NuR 2001, 341; Beschl. v. 10.9.2003 - 1 LA 43/03 - V.n.b.; Beschl. v. 2.2.2004 - 1 ME 317/03 -, V.n.b.), welche in Übereinstimmung steht mit der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (vgl. Beschl. v. 28.2.2002 - 1 BvR 1676/01 -, NJW 2002, 638) sowie des Bundesgerichtshofs (vgl. Urt. v. 13.2.2004 - V ZR 217 und 218/03 -, NJW 2004, 1317 = NVwZ 2004, 1019 = ZMR 2004, 415) ist bei der - hier gesicherten - Einhaltung der Grenz- und Richtwerte der 26. BImSchV in aller Regel ein nachbarlicher Abwehranspruch ausgeschlossen.

    2005, 271; Beschl. v. 6.12.2004 - 1 ME 256/04 -, BauR 2005, 975; Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 -, NVwZ 2001, 456; ferner OVG Münster, Beschl. v. 9.1.2009 - 13 A 2023/08 -, DVBl 2009, 327; EGMR, Entsch.

    2005, 271; Beschl. v. 6.12.2004 - 1 ME 256/04 -, BauR 2005, 975; Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 -, NVwZ 2001, 456; ferner OVG Münster, Beschl. v. 9.1.2009 - 13 A 2023/08 -, DVBl 2009, 327; EGMR, Entsch.

  • OVG Rheinland-Pfalz, 20.08.2001 - 1 A 10382/01

    Abwehranspruch gegen Mobilfunkanlagen

    Dass folglich beim gegenwärtigen Erkenntnisstand die Anwendung der Grenzwerte der 26. BImSchV mit Art. 2 Abs. 2 GG vereinbar ist, ist im Übrigen in der obergerichtlichen Rechtsprechung bereits geklärt (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 14. August 1997 - 8 A 10977/97.OVG - BayVGH, Beschluss vom 1. Juli 1997, NVwZ 1998, 421; Sächsisches OVG, Beschluss vom 17. Dezember 1997, DöV 1998, 431; OVG Lüneburg, Urteil vom 26. März 1998, BRS 60 Nr. 149; HessVGH, Beschluss vom 29. Juli 1999, NVwZ 2000, 694; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 19. Januar 2001, NVwZ 2001, 456).
  • OVG Niedersachsen, 06.12.2004 - 1 ME 256/04

    UMTS-Basisstation im reinen Wohngebiet

    Nach der Senatsrechtsprechung (vgl. z.B. Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 -, BauR 2001, 1250 = NuR 2001, 341; Beschl. v. 10.9.2003 - 1 LA 43/03 - V.n.b.; Beschl. v. 2.2.2004 - 1 ME 317/03 -, V.n.b.), welche in Übereinstimmung steht mit der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (vgl. Beschl. v. 28.2.2002 - 1 BvR 1676/01 -, NJW 2002, 638) sowie des Bundesgerichtshofs (vgl. Urt. v. 13.2.2004 - V ZR 217 und 218/03 -, NJW 2004, 1317 = NVwZ 2004, 1019 = ZMR 2004, 415) ist bei der - hier gesicherten - Einhaltung der Grenz- und Richtwerte der 26. BImSchV in aller Regel ein nachbarlicher Abwehranspruch ausgeschlossen.
  • VG Oldenburg, 02.07.2001 - 4 B 1539/01

    Nachbarwiderspruch gegen Errichtung einer Mobilfunkanlage

    Bei ihrer Einhaltung kann eine Gesundheitsgefahr sowohl durch thermische als auch durch mögliche athermische Wirkungen der von der Anlage ausgehenden elektromagnetischen Felder nach dem Stand der gegenwärtigen wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht festgestellt werden (Nds. OVG, Beschluss v. 19. Januar 2001 - 1 O 2761/00 -, NVwZ 2001, 456 = NST-N 2001, 157; Hess. VGH, Beschluss vom 29. Juli 1999, - 4 TG 2118/99 -, NVwZ 2000, 694; VGH München, Beschluss vom 8. Juli 1997 - 14 B 93.3102 -, NVwZ 1998, 419; VGH Mannheim, Urteil vom 15. April 1997 - 10 J 4/96 -, NVwZ 1998, 416; Beschluss der erkennenden Kammer vom 01. Februar 2001 - 4 B 4416/00 - n.V.).

    Nach den die jüngere Rechtsprechung zu diesem Problemkreis zusammenfassenden Feststellungen des Nds. OVG im Beschluss vom 19. Januar 2001 (a.a.O.) haben sich wissenschaftlich fundierte Anhaltspunkte dafür, dass und unter welchen Umständen Mobilfunksendeanlagen athermisch auf den menschlichen Organismus einwirken können, welche Effekte solche Strahlen auf den menschlichen Körper haben können und welche Grenzwerte eingehalten werden müssen, um - auch unter dem Gesichtspunkt der Vorsorge - Gesundheitsschädigungen schon im Vorfeld auszuschließen, bislang nicht finden lassen.

    Diese Novellierung wird nicht wegen neuerer, nunmehr gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse über die athermischen Wirkungen von Mobilfunksendeanlagen angestrebt, sondern wegen der ob der Reichweite solcher Sendeanlagen erforderlichen Harmonisierung innerhalb von Europa (vgl. Nds. OVG, Beschluss v. 19. Januar 2001, a.a.O.).

  • VG Stuttgart, 11.07.2005 - 16 K 1802/05

    Mobilfunkanlage darf am Killesberg vorerst errichtet werden

    In der Wissenschaft wird zwischen thermischen Einwirkungen (Wärmeeinwirkungen) einerseits und athermischen Einwirkungen auf Biosysteme andererseits unterschieden, Während über die thermischen Wirkungen elektromagnetischer Felder gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse vorliegen, ist dies bei den nicht-thermischen Wirkungen bis jetzt nicht der Fall (vgl. BVerfG NJW 2002, 1638 = BayVBl 2002, 368; VGH BW BauR 2002, 1749 LS; VGH BW BauR 2003, 72; HessVGH BRS 55 Nr. 185, BRS 56 Nr. 175, BRS 62 Nr. 83, BauR 2000, 1162; NdsOVG BRS 56 Nr. 177 und NVwZ 2001, 456 mit Nachweisen aus der umfangreichen Rechtsprechung; BayVGH BRS 56 Nr. 176; VG München BRS 63 Nr. 192; kritisch Kniep, ZMR 2003, 169 ff.).

    Es besteht deshalb ein - verfassungsrechtlich hinnehmbares (BVerfG NJW 2002, 1638 = NVwZ 2002, 1103 LS = DVBl 2002, 614 = UPR 2002, 225 = BauR 2002, 1222 = NuR 2002, 674 = BRS 65 Nr. 178 = BayVBl 2002, 368 und VGH BW VBlBW 2004, 262; vgl. auch BVerfG BRS 59 Nr. 183) -Restrisiko sozusagen mit Anfangsverdacht, dem durch weitere Forschungen nachzugehen ist (vgl. dazu NdsOVG NVwZ 2001, 456/457 mit Nachweisen zur bisherigen Rechtsprechung; vgl. auch NdsOVG BRS 55 Nr. 117, BRS 56 Nr. 177; HessVGH BauR 2000, 1162; BRS 55 Nr. 185, BRS 56 Nr. 175, BRS 62 Nr. 83; OVG NW BRS 55 Nr. 186; BayVGH BRS 56 Nr. 176; BayVGH BayVBl 2004, 660; BayVG München BRS 63 Nr. 192; SächsOVG SächsVBl 2005, 49 = NVwZ 2005, 352), der indessen nicht ausreicht, um die Rechtmäßigkeit des angefochtenen Zulassungsbescheides in Zweifel zu ziehen.

  • OVG Niedersachsen, 14.08.2009 - 1 LB 337/07

    Ausnahmeerteilung für eine Mobilfunkstation

    2005, 271; Beschl. v. 6.12.2004 - 1 ME 256/04 -, BauR 2005, 975; Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 -, NVwZ 2001, 456; ferner OVG Münster, Beschl. v. 9.1.2009 - 13 A 2023/08 -, DVBl 2009, 327; EGMR, Entsch.
  • VG Freiburg, 14.01.2010 - 1 K 2125/09

    Elektrosmog; Mobilfunk-Forschungsprogramm; Grenzwerte der BImSchV 26

    Der Verordnungsgeber begreift folglich die Problematik der athermischen Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder nicht als vorsorgeirrelevantes Restrisiko (so noch Nds. OVG, Beschl. v. 19.1.2001 - 1 O 2761/00 - NuR 2001, 341; ferner Gehrken/Kahle/Mechel, ZUR 2006, 72, 73; eine Einordnung als Restrisiko kritisieren schließlich auch Budzinski und Herkner, jeweils a.a.O.).
  • OVG Niedersachsen, 04.02.2005 - 9 LA 360/04

    Gefährdung durch elektromagnetische Felder von Mobilfunksendeanlagen

    Zutreffend hat das Verwaltungsgericht zunächst den Beschluss des OVG Lüneburg vom 19.01.2001 (1 O 2761/00 - NdsRpfl 2001, 200 = NSt-N 2001, 157 = NuR 2001, 341 = NdsVBl 2001, 169 = NVwZ 2001, 456 = BRS 64 Nr. 136 = DWW 2002, 128 = BauR 2001, 1250) sowie den Beschluss des BVerfG vom 28.02.2002 (1 BvR 1676/01 - DVBl 2002, 614 = BayVBl 2002, 368 = UPR 2002, 225 = DÖV 2002, 521 = BauR 2002, 1222 = NuR 2002, 674 = NVwZ 2002, 1103 = NJW 2002, 1638 = BRS 65 Nr. 178) angeführt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.01.2004 - 11 D 116/02

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen einer Enteignungsmaßnahme in Gestalt der

    Hessischer VGH, Beschluss vom 29. Juli 1999 - 4 TG 2118/99 - NVwZ 2000, 694; OVG Lüneburg, vom 19. Januar 2001 - 1 O 2761/00 - jurisdokument; Sächsisches OVG, Beschluss vom 17. Dezember 1997 - 1 S 746/96 - DÖV 1998, 431; Bayerischer VGH, Beschluss vom 8. Juli 1997 - 14 B 93.3102 -, NVwZ 1998, 419.
  • VG Karlsruhe, 20.04.2004 - 4 K 4638/02

    Baurecht-Zulässigkeit einer Mobilfunkanlage

    Die Kammer schließt sich im Hinblick auf Mobilfunksendeanlagen (Mobilfunkbasisstationen) der diesbezüglich vorliegenden einheitlichen Rechtsprechung an, nach welcher schädliche Umwelteinwirkungen gem. § 35 Abs. 3 S. 1 Nr. 3 BauGB durch den Betrieb dieser Anlagen bei Einhaltung der Personenschutzgrenzwerte der 26. BImSchV - jedenfalls zum gegenwärtigen Zeitpunkt und nach heutigem Stand von Forschung und Technik - nicht hervorgerufen werden können (vgl. BVerfG, Beschl. v. 28.02.2002, BauR 2002, 1222 = EuGRZ 2002, 276; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 19.04.2002, NVwZ-RR 2003, 26 = VBlBW 2003, 72, Beschl. v. 02.01.1997, NVwZ 1997, 704 = VBlBW 1997, 182; Niedersächsisches OVG, Beschl. v. 19.01.2001, NVwZ 2001, 456; Sächsisches OVG, Urt. v. 17.12.1997, DÖV 1998, 431; Bay.VGH, Beschl. v. 31.01.2001, BauR 2002, 439; OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 11.09.2001 - 1 A 10382/01 - u. Beschl. v. 20.08.2001, NVwZ-RR 2002, 17; Hess. VGH, Beschl. v. 29.07.1999, NVwZ 2000, 694; VG Schleswig, Urt. v. 22.08.1997, NVwZ 1998, 434; VG Gießen, Beschl. v. 18.06.2002, NVwZ-RR 2002, 825; VG Stuttgart, Urt. v. 15.01.2002 - 6 K 2179/00 - u. Beschl. v. 09.04.2001 - 6 K 1141/01; VG Sigmaringen, Urt. v. 16.10.2001 - 2 K 697/01 u. Urt. v. 25.04.2001 - 7 K 1173/00; OLG Karlsruhe, Urt. v. 25.09.2002, NZM 2003, 216; OLG Frankfurt am Main, Urt. v. 28.11.2000 MMR, 2001, 316; Landgericht München I, Urt. v. 27.03.2002, NVwZ-RR 2002, 647; vgl. im Übrigen zur selben Problematik: Determann, NVwZ 1997, 647; Hoppenberg, NVwZ 1997, 12; Kutscheidt, NJW 1997, 2481; Kirchberg, NVwZ 1998, 375 und 441).
  • VG Sigmaringen, 16.10.2001 - 2 K 697/01

    Mobilfunksendemast im Außenbereich

  • VG Karlsruhe, 16.04.2003 - 4 K 2477/01

    Funkbasisstation mit Antennenmast für Mobilfunk

  • OVG Niedersachsen, 03.12.2001 - 1 MB 2768/01

    Geruchsbelästigung (Rinderstall); Belästigung (Stäube: Rinderstall);

  • VG Sigmaringen, 25.04.2001 - 7 K 1173/00

    Mobilfunksendemast

  • VG Osnabrück, 27.11.2006 - 2 B 94/06

    Zulässigkeit der Errichtung einer Mobilfunkanlage in einem Wohngebiet.

  • VG Meiningen, 10.02.2003 - 5 K 237/02

    Baugenehmigung; Baugenehmigung; Mobilfunk-Basisstation; Außenbereich;

  • VG Hannover, 11.10.2006 - 4 B 6836/06

    Mobilfunkmast in Laatzen darf - weiter - errichtet werden!

  • VG Oldenburg, 23.01.2003 - 4 A 984/01

    Abwehranspruch gegen Bau eines benachbarten Zuchtbetriebes wegen behaupteter

  • VG Düsseldorf, 18.04.2002 - 4 K 2104/01

    Voraussetzungen des Anspruchs auf ein bauaufsichtliches oder ordnungsrechtliches

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht