Rechtsprechung
   OVG Mecklenburg-Vorpommern, 25.03.2002 - 3 M 87/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,20675
OVG Mecklenburg-Vorpommern, 25.03.2002 - 3 M 87/01 (https://dejure.org/2002,20675)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 25.03.2002 - 3 M 87/01 (https://dejure.org/2002,20675)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 25. März 2002 - 3 M 87/01 (https://dejure.org/2002,20675)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,20675) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • nomos.de PDF, S. 48

    Beteiligungsrecht von Naturschutzverbänden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ 2002, 1258
  • DVBl 2002, 1142
  • DÖV 2003, 34
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 08.05.2002 - 5 K 17/01

    Eigenständiges Beteiligungsrecht eines anerkannten Naturschutzverbandes im Rahmen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 17.11.2009 - 10 S 1851/09

    Kein Fortsetzungsfeststellungsantrag nach Erledigung im vorläufigen

    Zwar verliert der Zulassungsbescheid nach Erteilung der Genehmigung nicht vollständig seine rechtliche Bedeutung, etwa in Bezug auf Schadensersatzansprüche; im Hinblick auf die Errichtung und den Betrieb der Anlage wird er aber nach Erteilung der endgültigen Genehmigung gegenstandslos und lebt auch bei Anfechtung der Genehmigung nicht wieder auf (vgl. zum Ganzen BVerwG, Beschl. v. 30.04.1991 - 7 C 35/90 - juris, zur Parallelvorschrift § 7a Abs. 1 AbfG; OVG Greifswald, Beschl. v. 25.03.2002 - 3 M 87/01 - juris; Jarass, BImSchG, Kommentar, 7. Auflage, § 8a Rdnr. 18ff; Storost in Ule/Laubinger, BImSchG, Kommentar, Stand August 2009, § 8a, B 3, C 10; Scheuing in GK-BImSchG, Kommentar, Stand Dezember 2007, § 8a Rdnr. 119; Sellner in Umweltrecht, Kommentar, Band I, BImSchG, § 8a Rdnr. 122).
  • VG Schwerin, 17.06.2014 - 2 B 459/14

    Einzelfall der Fristgewährung bei sofort vollziehbarer Nutzungsuntersagung bei

    Nur wenn die Rechtslage offen und ein Obsiegen der Antragsteller im Hauptsacheverfahren ebenso wahrscheinlich wie unwahrscheinlich ist, trifft das Gericht eine Ermessensentscheidung allein unter Berücksichtigung aller maßgeblichen Umstände, insbesondere unter Abwägung der widerstreitenden Interessen der Beteiligten (vgl. OVG Greifswald, Beschluss vom 25.03.2002 - 3 M 87/01 -, NVwZ 2002, 1258).
  • VG Hamburg, 27.10.2004 - 7 K 3176/04

    Rechtmäßigkeit einer Heranziehung von Sielbenutzungsgebühren; Anforderungen an

    Im Übrigen bestand keine Verpflichtung der Beklagten, den aus dem Rechtsgeschäft mit dem US-Trust erhaltenen Barwertvorteil unmittelbar in die Gebührenkalkulation einzustellen (so ebenfalls Schulte / Wiesemann in: Driehaus, Kommunalabgabenrecht, Kommentar, Berlin, Loseblatt, Stand Januar 2004, § 6 Rdnr. 64; Kuchler KStZ 2003, 61, 69; Laudenklos/ Pegatzky NVwZ 2002, 1299, 1302) [OVG Mecklenburg-Vorpommern 25.03.2002 - 3 M 87/01] .
  • VG Würzburg, 25.07.2007 - W 4 S 07.759

    Ehemaliger Bundeswehr-Übungsplatz; In Kommissionsliste aufgenommenes FFH-Gebiet;

    Es mangele an einer ausdrücklichen Ausnahmeregelung für naturschutzrechtliche Mitwirkungsrechte von Vereinen im Rahmen des § 13 BImSchG (vgl. BayVGH, B.v. 30.5.2005, Az. 22 CS 05 602; OVG M-P , U.v. 8.5.2002, Az. 5 K 17/01 = NuR 2003, 34-37; OVG M-P , B.v. 25.3.2002, Az. 3 M 87/01 = NVwZ 2002, 1258-1260 alle jeweils zu § 29 Abs. 1 BNatSchG ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht