Weitere Entscheidung unten: VGH Baden-Württemberg, 25.09.1990

Rechtsprechung
   BVerwG, 01.12.1989 - 2 WDB 16.89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,3649
BVerwG, 01.12.1989 - 2 WDB 16.89 (https://dejure.org/1989,3649)
BVerwG, Entscheidung vom 01.12.1989 - 2 WDB 16.89 (https://dejure.org/1989,3649)
BVerwG, Entscheidung vom 01. Dezember 1989 - 2 WDB 16.89 (https://dejure.org/1989,3649)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,3649) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Nachträgliche Entscheidungsänderung - Disziplinarrecht - Beschwerderecht des Wehrdisziplinaranwalts - Wehrdienstgericht - Neubewilligung - Würdigkeit - Verlängerung des Unterhaltsbeitrags

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 86, 228
  • NVwZ 1990, 1173 (Ls.)
  • NVwZ-RR 1990, 491
  • NVwZ-RR 1991, 491
  • DÖV 1990, 525
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.09.1990 - 4 S 1651/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,3067
VGH Baden-Württemberg, 25.09.1990 - 4 S 1651/89 (https://dejure.org/1990,3067)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.09.1990 - 4 S 1651/89 (https://dejure.org/1990,3067)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. September 1990 - 4 S 1651/89 (https://dejure.org/1990,3067)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,3067) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1991, 491
  • VBlBW 1991, 25 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VGH Baden-Württemberg, 24.03.1994 - 4 S 2953/93

    Beihilferecht: zur Rechtsqualität und verwaltungsgerichtlichen Überprüfbarkeit

    Eine individuelle Ermessensentscheidung darf auf dieser Rechtsgrundlage nicht getroffen werden (vgl. zu solchen allgemeinen Entscheidungen im Besoldungsrecht: Urteil des Senats vom 25.9.1990, NVwZ-RR 1991, 491 = ZBR 1992, 183; ferner dazu BVerwG, Urteil vom 27.2.1992, DVBl. 1992, 914, mit anderer Schwerpunktsetzung).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.02.1995 - 4 S 642/94

    Ablehnung der Beihilfefähigkeit von Aufwendungen für eine

    Eine individuelle Ermessensentscheidung darf auf dieser Rechtsgrundlage nicht getroffen werden (vgl. zu solchen allgemeinen Entscheidungen im Besoldungsrecht: Urteil des Senats vom 25.9.1990, NVwZ-RR 1991, 491 = ZBR 1992, 183; ferner dazu BVerwG, Urteil vom 27.2.1992, DVBl. 1992, 914, mit anderer Schwerpunktsetzung).
  • VGH Baden-Württemberg, 01.07.1994 - 4 S 2106/93

    Beihilfefähigkeit krankengymnastischer Behandlung gemäß BhV BW

    Eine individuelle Ermessensentscheidung ist auf dieser Rechtsgrundlage nicht zu treffen (vgl. zu solchen allgemeinen Entscheidungen im Besoldungsrecht: Urteil des Senats vom 25.9.1990, ZBR 1992, 183; ferner dazu BVerwG, Urteil v. 27.2.1992, DVBl. 1992, 914, mit anderer Schwerpunktsetzung).
  • VGH Baden-Württemberg, 31.05.1994 - 4 S 1241/92

    Rückforderung von Anwärterbezügen nach Ausscheiden aus dem Dienst -

    Der Senat schließt sich dieser Auffassung an (im Ergebnis bereits ähnlich das rechtskräftige Urteil des Senats vom 25.9.1990, ZBR 1992, 183 = NVwZ-RR 1991, 491).
  • VG Meiningen, 04.10.2010 - 1 K 519/09

    Besoldung und Versorgung; Rückforderung von Anwärterbezügen bei Entlassung eines

    Die danach grundsätzlich zulässige Zweckbestimmung ist im vorliegenden Fall auch wirksam, da sie dem Kläger vor der erstmaligen Gewährung der Anwärterbezüge bekanntgegeben wurde (vgl. VGH Baden-Württemberg, U. v. 25.09.1990 - 4 S 1651/89 -, NVwZ-RR 1991, 491 ff.).
  • VGH Baden-Württemberg, 29.04.2003 - 4 S 320/03

    Berücksichtigung von Werbungskosten bei der Berechnung zurückzufordernder

    Die Vorschrift des § 59 Abs. 5 BBesG soll nach Sinn und Zweck sicherstellen, dass Anwärter, die zunächst im Rahmen ihres Vorbereitungsdienstes an einer Fachhochschule studieren und nach dem Abschluss nicht mehr bereit sind, als Beamte im Dienstes eines öffentlich-rechtlichen Dienstherrn zu verbleiben, keine finanziellen Vorteile gegenüber anderen Studierenden erlangen, die während ihrer Ausbildung keine Bezüge erhalten (BVerwG, Urteil vom 13.09.2001, Buchholz 240 § 59 BBesG Nr. 11 S. 5, 7; Urteile des Senats vom 25.09.1990, NVwZ-RR 1991, 491, 492, und vom 31.05.1994, IÖD 1995, 230, 232; vgl. hierzu auch BT-Drs. 7/1906 S. 90).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht