Rechtsprechung
   OVG Thüringen, 09.08.1996 - 2 EO 669/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,3647
OVG Thüringen, 09.08.1996 - 2 EO 669/96 (https://dejure.org/1996,3647)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 09.08.1996 - 2 EO 669/96 (https://dejure.org/1996,3647)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 09. August 1996 - 2 EO 669/96 (https://dejure.org/1996,3647)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3647) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Thüringer Verwaltungsgerichtsbarkeit

    VwVfG § 28 Abs 2 Nr 1; VersG § 15 Abs 1
    Versammlungsrecht; Versammlungsrecht; Versammlungs- und Demonstrationsrecht; Versammlungsverbot; Anhörung; Gefahr im Verzug; Kooperationsgespräch; unmittelbare Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung; Republikaner; Rudolf Heß; Mauerbau; Gegendemonstration

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kooperationsgespräch zur Klärung offenstehender Fragen bezüglich einer Versammlungsanmeldung ; Vorläufiger Rechtsschutz im Versammlungsrecht ; Rechtmäßigkeit eines Versammlungsverbotes

Verfahrensgang

  • VG Meiningen - 2 E 631/96
  • OVG Thüringen, 09.08.1996 - 2 EO 669/96

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1997, 287
  • NJ 1997, 102
  • DVBl 1996, 1446
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • VGH Bayern, 03.04.2018 - 15 ZB 17.318

    Nichtöffentliche Beratung der Ausübung eines Vorkaufsrechts

    Das Verwaltungsgericht ist - korrekt darauf abstellend, dass Art. 28 Abs. 1 BayVwVfG für die gebotene Anhörung keine Formanforderungen vorsieht und eine Anhörung hiernach auch mündlich erfolgen kann (vgl. ThürOVG, B.v. 9.8.1996 - 2 EO 669/96 - NVwZ-RR 1997, 287 = juris Rn. 27; VG München, U.v. 8.3.2012 - M 18 S 11.5405 - juris Rn. 54; Ritgen in Knack/Henneke, VwVfG, 10. Aufl. 2014, § 28 Rn. 63; Ramsauer in Kopp/Ramsauer, VwVfG, 18. Aufl. 2017, § 28 Rn. 39; Kallerhoff/Mayen a.a.O. Rn. 35) - nach tatrichterlicher Sachverhaltswürdigung zu der Überzeugung gelangt, dass die Voraussetzungen einer (mündlichen) Anhörung vorlagen.
  • OVG Thüringen, 29.08.1997 - 2 ZEO 1037/97

    Versammlungsrecht; Versammlungsrecht; Versammlung; öffentliche; nichtöffentliche;

    Eine bloße Gefährdung der öffentlichen Ordnung wird im allgemeinen nicht genügen." An dieser Rechtsauffassung hält der erkennende Senat ausdrücklich fest (vgl. ThürOVG, B. v. 9.8.1996 - 2 EO 669/96 - NVwZ-RR 1997, 287 = DVBl. 1996, 1446 = NJ 1997, 102 = ThürVBl. 1997, 34).
  • VG Gera, 30.06.2021 - 3 E 567/21

    Hanftee als Lebensmittel

    Die Anhörung ist vielmehr formfrei (ThürOVG, Beschl. v. 9. August 1996 - 2 EO 669/96 - juris).
  • OVG Thüringen, 13.03.1998 - 2 ZEO 342/98

    Versammlungsrecht; Versammlungsrecht; Versammlung; öffentliche; Auflage;

    Eine bloße Gefährdung der öffentlichen Ordnung wird im allgemeinen nicht genügen." An dieser Rechtsauffassung hält der erkennende Senat ausdrücklich fest (vgl. ThürOVG, B. v. 9.8.1996 - 2 EO 669/96 - NVwZ-RR 1997, 287 = DVBl. 1996, 1446 = NJ 1997, 102 = ThürVBl. 1997, 34; ThürOVG, B. v. 29.8.1997 - 2 ZEO 1037/97 und 2 EO 1038/97 - a.a.O.).
  • VG Neustadt, 29.11.2018 - 5 L 1533/18

    Demonstrationszug in Kandel am ersten Adventssamstag ohne die Hauptstraße

    Grundsätzlich wird dem Anhörungserfordernis des § 1 LVwVfG i. V. m. § 28 Abs. 1 VwVfG mit der Durchführung eines Kooperationsgesprächs entsprochen (vgl. Thüringer OVG, Beschluss vom 09. August 1996 - 2 EO 669/96 -, NVwZ-RR 1997, 287).
  • OVG Thüringen, 13.03.1998 - 2 EO 343/98

    Versammlungsrecht; Versammlungsrecht; Versammlung; öffentliche; Auflage;

    Eine bloße Gefährdung der öffentlichen Ordnung wird im allgemeinen nicht genügen." An dieser Rechtsauffassung hält der erkennende Senat ausdrücklich fest (vgl. ThürOVG, B. v. 9.8.1996 - 2 EO 669/96 - NVwZ-RR 1997, 287 = DVBl. 1996, 1446 = NJ 1997, 102 = ThürVBl. 1997, 34; ThürOVG, B. v. 29.8.1997 - 2 ZEO 1037/97 und 2 EO 1038/97 - a.a.O.).
  • OVG Thüringen, 05.10.2001 - 2 ZEO 648/01

    Seuchenrecht, Viehseuchenrecht, Tierkörperbeseitigung; Tierkörperbeseitigung;

    Die am 5. Oktober 2001 ergangene Anordnung ist auch nach § 80 Abs. 3 VwGO genügend begründet, denn sie ist auf den konkreten Fall abgestellt und nicht lediglich "formelhaft" (vgl. Beschluss des Senats vom 9. August 1996 - 2 EO 669/96 - Kopp/Schenke, VwGO, 12. Aufl. 2000, § 80, Rnr. 84 m. w. N.).
  • VG Neustadt, 28.06.2019 - 5 L 719/19

    Verwaltungsprozessrecht, Versammlungsrecht

    Insbesondere ist der Antragsgegner nach Ansicht der Kammer dem Anhörungserfordernis nach § 1 Landesverwaltungsverfahrensgesetz - LVwVfG - i. V. m. § 28 Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz - VwVfG - durch die vielfachen Kooperationsgespräche ausreichend nachgekommen (vgl. Thüringer OVG, Beschluss vom 09. August 1996 - 2 EO 669/96 -, NVwZ-RR 1997, 287).
  • OVG Thüringen, 08.06.2006 - 3 EO 497/06

    NPD-Veranstaltung in Jena

    Erreichbare Mittel, den angemessenen Schutz der Veranstaltung sicherzustellen, stehen nach den konkret belegten - erfolglosen - Versuchen, in angemessenem Umfang auch Polizeikräfte aus anderen Bundesländern mit einsetzen zu können, nicht zur Verfügung (vgl. schon ThürOVG, Beschluss vom 9. August 1996 - 2 EO 669/96 - DVBl 1996, 1446 = NVwZ-RR 1997, 287 = ThürVBl 1997, 34 = ThürVGRspr 1997, 13).
  • VG Karlsruhe, 22.10.2019 - 1 K 4943/17
    Liegen die Tatbestandsvoraussetzungen für ein Absehen von der Anhörung vor, hat die Behörde eine Ermessensentscheidung ("kann") zu treffen, die in dem eingreifenden Verwaltungsakt entsprechend § 39 Abs. 1 LVwVfG zu begründen ist (vgl. Hessischer VGH, Urteile vom 06.05.2015 - 6 A 493/14 -, juris Rn. 35 und vom 27.02.2013 - 6 C 824/11.T -, juris Rn. 50 sowie Beschluss vom 23.09.2011 - 6 B 1701/11 -, juris Rn. 23; Thüringer OVG, Beschluss vom 09.08.1996 - 2 EO 669/96 -, juris Rn. 27; VG Meiningen, Urteil vom 27.11.2007 - 2 K 414/05 Me -, juris Rn. 33; Ramsauer, in: Kopp/Ramsauer, Verwaltungsverfahrensgesetz, 20. Auflage 2019, § 28 Rn. 45 und 50; Engel/Pfau, in: Mann/Sennekamp/Uechtritz, Verwaltungsverfahrensgesetz, 2. Auflage 2019, § 28 Rn. 69; Herrmann, in: BeckOK, VwVfG, Stand: 01.07.2019, § 28 Rn. 22; Kallerhoff/Mayen, in: Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, 9. Auflage 2018, § 28 Rn. 49; Schwarz, in: Fehling/Kastner/Störmer, Verwaltungsrecht, 4. Auflage 2016, § 28 Rn. 35).
  • VG Lüneburg, 05.07.2007 - 3 B 21/07

    Versammlung von Rechten in Lüneburg am 14. Juli 2007 zulässig

  • VG Neustadt, 05.06.2007 - 5 K 213/07

    Auflösung einer Veranstaltung eines Kreisverbandes einer politischen Partei in

  • VG Meiningen, 27.11.2007 - 2 K 414/05

    Keine Heilung rechtswidriger Verwaltungsakte nach § 46 VwVfG; Inzidentprüfung;

  • VG Frankfurt/Oder, 06.10.2007 - 6 L 330/07

    Verbot einer Wahlkampfveranstaltung (hier: DVU

  • VG Köln, 07.07.2020 - 23 L 987/20
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht