Rechtsprechung
   VGH Bayern, 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,10123
VGH Bayern, 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115 (https://dejure.org/1998,10123)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115 (https://dejure.org/1998,10123)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 (https://dejure.org/1998,10123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,10123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1999, 641
  • DVBl 1999, 802 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.07.2014 - 6 A 815/11

    Schadensersatz; Unterbliebene; Ernennung; Berufungsverfahren;

    vgl. zu solchen Fällen drohender Verweigerung effektiven Rechtsschutzes etwa BayVGH, Beschluss vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 -, juris, Rdn. 18; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 18. Dezember 1995 - 3 M 91/95 -, juris, Rdn. 7.
  • VG Düsseldorf, 15.09.2016 - 7 L 2411/16

    Überprüfung einer Vergabe von Rettungsdienstleistungen: Verwaltungsrechtsweg

    vgl. BVerfG (2. Kammer des Ersten Senats), Beschluss vom 15. August 2002 - 1 BvR 1790/00 - BVerwG, Urteil vom 7. Mai 1987 - 3 C 53.85 - OVG NRW, Beschluss vom 17. März 2004 - 13 B 2691/03 - Bayrischer VGH, Beschlüsse vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 - und vom 28. April 1992 - 21 CE 92.949 - VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 24. Mai 1994 - 10 S 451/94 -, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2020 - 1 B 202/20

    Beförderungsvoraussetzung Erprobung offensichtlich rechtswidrig Untersagung der

    Ständige Rechtsprechung des Senats, vgl. etwa die Beschlüsse vom 7. Juni 2018 - 1 B 1381/17 -, juris, Rn. 9 bis 11, vom 9. März 2010 - 1 B 1472/09 -, juris, Rn. 6 f., jeweils m. w. N., und vom 18. September 2008 - 1 B 461/08 -, juris, Rn. 5; ferner VG Augsburg, Beschluss vom 19. Dezember 2013- Au 2 E 13.491 -, juris, Rn. 17; siehe auch schon Bay. VGH, Beschluss vom 16. Dezember 1998- 7 ZE 98.3115 -, juris, Rn. 31.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2004 - 13 B 2691/03

    Vorbeugender vorläufiger Rechtsschutz gegen die behördliche Erteilung von

    BVerfG (2. Kammer des Ersten Senats), Beschluss vom 15.8.2002 - 1 BvR 1790/00 -, DVBl 2003, 257; BVerwG, Urteil vom 7.5.1987 - 3 C 53.85 -, BVerwGE 77, 207, 212; OVG NRW, Beschluss vom 2.3.2001 - 5 B 273/01 -, NVwZ 2001, 1315; Bay. VGH, Beschlüsse vom 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115 -, NVwZ-RR 1999, 641, und vom 28.4.1992 - 21 CE 92.949 -, NVwZ-RR 1993, 54; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 24.5.1994 - 10 S 451/94 -, DVBl 1994, 1250.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.08.2020 - 1 B 363/20

    Beschwerdeantrag Rechtsschutzinteresse Qualifikationserfordernis

    Die demnach uneingeschränkt erhobene Beschwerde ist ungeachtet dessen, dass der Antrag mangels Rechtsschutzinteresses schon unzulässig ist, soweit mit ihm auch über den Zeitpunkt einer erneuten, die Rechtsauffassung des Gerichts zugrunde legenden Entscheidung der Antragsgegnerin über den Bewerbungsverfahrensanspruch des Antragstellers hinausgehend eine Untersagung verlangt wird ("unanfechtbar"), ständige Rechtsprechung des Senats, vgl. insoweit etwa die Beschlüsse vom 5. Mai 2020- 1 B 202/20 -, juris, Rn. 41 und 45 f. und vom 17. Februar 2015 - 1 B 1327/14 -, juris, Rn. 4 bis 6, jeweils m. w. N.; ferner VG Augsburg, Beschluss vom 19. Dezember 2013 - Au 2 E 13.491 -, juris, Rn. 17; siehe auch schon Bay. VGH, Beschluss vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 -, juris, Rn. 31, unbegründet.
  • VG Wiesbaden, 21.08.2019 - 6 L 807/19

    Fehlendes besonderes Rechtsschutzinteresse bei Vielfliegern

    Insoweit muss eine erhebliche, über bloße Randbereiche hinausgehende Verletzung von Grundrechten drohen, die auch über eine spätere gerichtliche Entscheidung nicht mehr ohne weiteres beseitigt werden kann (vgl. dazu Bundesverfassungsgericht (BVerfG), Beschluss vom 15. August 2002 - 1 BvR 1790/00 -, juris; BVerwG, Urteil vom 7. Mai 1987 - 3 C 53.85 -, juris; OVG NRW, Beschlüsse vom 2. März 2001 - 5 B 273/01, und vom 17. März 2004 - 13 B 2691/03 -, juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschlüsse vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 -, und vom 28. April 1992 - 21 CE 92.949 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 24. Mai 1994 - 10 S 451/94 -, juris.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.04.2008 - 6 B 159/08

    Beschwerde eines Bewerbers um eine in der Fakultät einer Universität zu

    zu solchen Fällen drohender Verweigerung effektiven Rechtsschutzes etwa Bay.VGH, Beschluss vom 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115 -, NVwZ-RR 1999, 641, OVG S.-H., Beschluss vom 18.12.1995 - 3 M 91/95 -.
  • VG Köln, 21.01.2008 - 6 L 1709/07
    vgl. Bayerischer VGH (BayVGH), Beschluss vom 16.12.1998 - 7 ZE 98.3115 - BayVBl. 1999, 659 m. w. N.; ebenso: Finkelnburg/Dombert/Külpmann, Vorläufiger Rechtsschutz im Verwaltungsstreitverfahren, 5. Aufl., Rdnr. 1343 ff., 1348.

    Ebenso BayVGH, Beschluss vom 16.12.1998, a. a. O., der lediglich für eine hier nicht vorliegende, besondere Fallkonstellation einen vorgelagerten vorläufigen Rechtsschutz anerkannt hat;.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.07.2020 - 1 B 1699/19

    Besonders leistungsstarke Beamte geeigneter Dienstposten

    Ständige Rechtsprechung des Senats, näher insoweit etwa OVG NRW, Beschlüsse vom 5. Mai 2020- 1 B 202/20 -, juris, Rn. 41 und 45 f., und vom 17. Februar 2015 - 1 B 1327/14 -, juris, Rn. 4 bis 6, jeweils m. w. N.; ferner VG Augsburg, Beschluss vom 19. Dezember 2013 - Au 2 E 13.491 -, juris, Rn. 17; siehe auch schon Bay. VGH, Beschluss vom 16. Dezember 1998 - 7 ZE 98.3115 -, juris, Rn. 31.
  • VG Augsburg, 03.03.2008 - Au 7 K 06.111

    Konkurrierende, sich gegenseitig ausschließende Kraftwerksprojekte; parallel

    Insoweit unterscheidet sich die Betroffenheit der Klägerin deutlich von dem durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof am 16. Dezember 1998 (Az.: 7 ZE 98.3115 - Juris -) entschiedenen Fall; dieser betraf das Auswahlverfahren bei der Berufung von Professoren und gestand dem konkurrierenden Bewerber um eine Professorenstelle gerichtlichen Rechtsschutz gegen einen behördeninternen Besetzungsvorschlag nur deshalb zu, weil die Gefahr bestand, dass sich das Besetzungsverfahren durch die Ernennung eines Mitbewerbers erledigt hätte und ein Rechtsbehelf gegen die Sachentscheidung daher zu spät gekommen wäre.
  • VG Cottbus, 01.07.2020 - 6 L 39/19
  • VG Augsburg, 15.06.2011 - Au 2 E 11.617

    Besetzung einer Professorenstelle; hochschulrechtlicher Konkurrentenstreit;

  • VG Augsburg, 08.12.2010 - Au 3 E 10.1854

    Einstweilige Anordnung; fehlender Versicherungsschutz; elektronische

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht