Rechtsprechung
   BVerwG, 05.09.2012 - 7 B 24.12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,31293
BVerwG, 05.09.2012 - 7 B 24.12 (https://dejure.org/2012,31293)
BVerwG, Entscheidung vom 05.09.2012 - 7 B 24.12 (https://dejure.org/2012,31293)
BVerwG, Entscheidung vom 05. September 2012 - 7 B 24.12 (https://dejure.org/2012,31293)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,31293) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    FFH-RL Art. 6 Abs. 3; BNatSchG § 34; LG NRW § 48d
    Steinkohlekraftwerk; FFH-Verträglichkeit; Erhaltungsziel; Critical Load; Erheblichkeitsschwelle; Vorbelastung; Zusatzbelastung, irrelevante; Projekte, zusätzliche; Summationsbetrachtung; Verschlechterungsverbot

  • Bundesverwaltungsgericht

    FFH-RL Art. 6 Abs. 3
    Steinkohlekraftwerk; FFH-Verträglichkeit; Erhaltungsziel; Critical Load; Erheblichkeitsschwelle; Vorbelastung; Zusatzbelastung, irrelevante; Projekte, zusätzliche; Summationsbetrachtung; Verschlechterungsverbot.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 6 Abs 3 FFHRL, § 34 BNatSchG, § 48d LG NW 2000
    FFH-Verträglichkeit eines Vorhabens; Auswirkungen auf Natura-2000-Gebiet

  • Wolters Kluwer

    Beurteilung der Gebietsverträglichkeit von Zusatzbelastungen eines Gebietes durch ein zur Genehmigung gestelltes Projekt

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Steinkohlekraftwerk "Trianel" in Lünen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beurteilung der Gebietsverträglichkeit von Zusatzbelastungen eines Gebietes durch ein zur Genehmigung gestelltes Projekt

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Naturgebiet vorbelastet: Projekt dennoch genehmigungsfähig?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Verträglichkeitsprüfung bei Überschreitung der immissionsschutzrechtlichen Erheblichkeitsschwelle hat auch andere Projekte zu berücksichtigen

  • derenergieblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Revision abgelehnt. BVerwG bestätigt Urteil des OVG Münster in Sachen Lünen

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BVerwG vom 05.09.2012, Az.: 7 B 24.12 (Vorbescheid und erste Teilgenehmigung für das Trianel-Kraftwerk in Lünen rechtskräftig aufgehoben)" von RA/FAVerwR/Notar Prof. Dr. Bernhard Stüer und RAin/FAinVerwR Dr. Eva-Maria Stüer, original erschienen in: DVBl 2012, 1568 - 1573.

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 922
  • DVBl 2012, 1568
  • BauR 2013, 69
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerwG, 09.02.2017 - 7 A 2.15

    13 Klagen gegen Elbvertiefung

    Damit sind, wie sich bereits aus dem Wortlaut von § 34 Abs. 1 Satz 1 BNatSchG und Art. 6 Abs. 3 FFH-RL ergibt, nur solche Pläne gemeint, von denen Auswirkungen auf Natura 2000-Gebiete ausgehen können (BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 - Buchholz 406.403 § 34 BNatSchG Nr. 1 Rn. 12; vgl. EU-Kommission a.a.O. S. 34).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.06.2016 - 8 D 99/13

    Klage des BUND gegen Kohlekraftwerk Lünen hat keinen Erfolg

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. März 2013 - 9 A 22.11 -, BVerwGE 146, 145 = juris Rn. 68 und Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 -, NuR 2012, 784 = juris Rn. 12 zu OVG NRW, Urteil vom 1. Dezember 2011 - 8 D 58/08.AK -.
  • VGH Bayern, 19.02.2014 - 8 A 11.40040

    3. Start- und Landebahn des Flughafens München

    Andernfalls wäre eine schleichende Beeinträchtigung eines Schutzgebiets durch nacheinander genehmigte, jeweils für sich genommen das Gebiet nicht erheblich beeinträchtigende Projekte nicht zu verhindern (vgl. BVerwG, B.v. 5.9.2012 - 7 B 24/12 - NuR 2012, 784 Rn. 12).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.03.2017 - 11 D 70/09

    Klage gegen Neubau der B 474n - Ortsumgehung Datteln - erfolglos

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 -, NuR 2012, 784 (785).

    "Da auf Grund des Neubaus der B 474n das FFH-Gebiet "Lippeaue" keinen signifikanten Zusatzbelastungen ausgesetzt sein wird, musste die Planfeststellungsbehörde Summationswirkungen mit anderen Projekten, etwa dem geplanten Neubau der Kraftwerke in Datteln und Lünen, unbeschadet der Frage nicht vertiefend berücksichtigen, ob mögliche Auswirkungen bereits verlässlich absehbar waren, vgl. BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 -, NuR 2012, 784 (785), was der Planergänzungsbescheid vom 11. Januar 2013 (B. 4., S. 7) mit beachtlichen Argumenten verneint.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.06.2018 - 2 L 11/16

    Anfechtung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für eine

    Erforderlich ist vielmehr eine Summationsbetrachtung, bei der kumulativ auch die Auswirkungen anderer Projekte oder Pläne i.S.d. § 34 Abs. 1 BNatSchG zu berücksichtigen sind, soweit sich deren Auswirkungen konkret absehen lassen (vgl. OVG NW, Urt. v. 01.12.2011 - 8 D 58.08.AK -, a.a.O. RdNr. 608 ff. ; bestätigt durch BVerwG, Beschl. v. 05.09.2012 - 7 B 24.12 -, juris RdNr. 11).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.01.2013 - 11 D 70/09

    Rechtmäßigkeit der Planfeststellung für den Neubau eines Abschnitts der B 474n

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 -, NuR 2012, 784 (785).

    Da auf Grund des Neubaus der B 474n das FFH-Gebiet "M. " keinen signifikanten Zusatzbelastungen ausgesetzt sein wird, musste die Planfeststellungsbehörde Summationswirkungen mit anderen Projekten, etwa dem geplanten Neubau der Kraftwerke in E. und Lünen, unbeschadet der Frage nicht vertiefend berücksichtigen, ob mögliche Auswirkungen bereits verlässlich absehbar waren, vgl. BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 -, NuR 2012, 784 (785), was der Planergänzungsbescheid vom 11. Januar 2013 (B. 4., S. 7) mit beachtlichen Argumenten verneint.

  • BVerwG, 28.03.2013 - 9 A 22.11

    Planfeststellung; Planrechtfertigung; Dimensionierung; Sonderquerschnitt;

    Überschreitet schon die Vorbelastung eines Natura 2000-Gebiets mit Schadstoffen die durch CL markierte Erheblichkeitsschwelle des Art. 6 Abs. 3 FFH-RL, so sind zur Beurteilung der Frage, ob Zusatzbelastungen des Gebiets durch ein zur Genehmigung gestelltes Projekt ausnahmsweise irrelevant und damit gebietsverträglich sind, neben den Auswirkungen dieses Projekts summativ auch diejenigen anderer bereits hinreichend verfestigter Projekte zu berücksichtigen (Beschluss vom 5. September 2012 - BVerwG 7 B 24.12 - NuR 2012, 784 Rn. 12).
  • BVerwG, 28.11.2013 - 9 B 14.13

    Verkehrsprognosen und Verträglichkeitsprüfung; naturschutzrechtliches

    Überschreitet schon die Vorbelastung eines Natura 2000-Gebiets mit Schadstoffen die durch CL markierte Erheblichkeitsschwelle des Art. 6 Abs. 3 FFH-RL, so sind zur Beurteilung der Frage, ob Zusatzbelastungen des Gebiets durch ein zur Genehmigung gestelltes Projekt ausnahmsweise irrelevant und damit gebietsverträglich sind, neben den Auswirkungen dieses Projekts summativ auch diejenigen anderer bereits hinreichend verfestigter Projekte zu berücksichtigen (Urteil vom 28. März 2013 a.a.O. Rn. 68; Beschluss vom 5. September 2012 - BVerwG 7 B 24.12 - NuR 2012, 784 Rn. 12).
  • VGH Baden-Württemberg, 23.09.2013 - 3 S 284/11

    Planfeststellungsbeschluss für den Bau und Betrieb des Rückhalteraums Elzmündung

    Critical Loads sollen naturwissenschaftlich begründete Belastungsgrenzen für Vegetationstypen oder andere Schutzgüter umschreiben, bei deren Einhaltung Schadstoffdepositionen auch langfristig keine signifikant schädlichen Effekte erwarten lassen (BVerwG, Urt. v. 12.3.2008, a.a.O.; Urt. v. 14.4.2010 - 9 A 5.08 - BVerwGE 136, 291; Urt. v. 29.9.2011 - 7 C 21.09 - NVwZ 2012, 176; Beschl. v. 5.9.2012 - 7 B 24.12 - NVwZ-RR 2012, 922).
  • BVerwG, 20.03.2018 - 9 B 43.16

    Ortsumgehung Celle (Mittelteil)

    Damit wollte das Gericht offenkundig auf das Prioritätsprinzip hinweisen, das bei der Summationsbetrachtung im Rahmen einer FFH-Verträglichkeitsprüfung nach allgemeiner Auffassung Anwendung findet (vgl. etwa OVG Münster, Urteil vom 1. Dezember 2011 - 8 D 58/08.AK - NuR 2012, 342 = juris Rn. 620 ff. und dazu BVerwG, Beschluss vom 5. September 2012 - 7 B 24.12 - Buchholz 406.403 § 34 BNatSchG 2010 Nr. 1 Rn. 12; Hösch, UPR 2016, 421 ).
  • BVerwG, 15.11.2012 - 7 C 15.12

    Kraftwerk; Altanlage; Übergangsregelung; Betriebsgenehmigung; Verzicht;

  • OVG Niedersachsen, 18.09.2014 - 12 LA 15/14

    Untätigkeitsklage einer Umweltvereinigung gegen immissionsschutzrechtliche

  • BVerwG, 15.11.2012 - 7 C 16.12

    E.ON ist an den Verzicht auf Betriebsgenehmigungen für Steinkohlekraftwerke

  • OVG Niedersachsen, 17.07.2013 - 12 ME 275/12

    Vorläufiger Rechtsschutz - Ersetzung gemeindlichen Einvernehmens zu einer

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 05.11.2012 - 3 M 143/12

    Auch unsichere "Critical Loads" sind zu berücksichtigen!

  • VG Oldenburg, 09.03.2016 - 5 A 5053/12

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Hähnchenmastställen innerhalb eines

  • VG Oldenburg, 09.03.2016 - 5 A 5019/12

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Hähnchenmastställen innerhalb eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 27.07.2012 - 8 S 233/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,22101
VGH Baden-Württemberg, 27.07.2012 - 8 S 233/11 (https://dejure.org/2012,22101)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 27.07.2012 - 8 S 233/11 (https://dejure.org/2012,22101)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 27. Juli 2012 - 8 S 233/11 (https://dejure.org/2012,22101)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22101) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Festsetzung eines Wochenendhausgebiets, in dem ausnahmsweise auch dauerhaftes Wohnen zugelassen ist

  • Justiz Baden-Württemberg

    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Festsetzung eines Wochenendhausgebiets, in dem ausnahmsweise auch dauerhaftes Wohnen zugelassen ist

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 3 S 3 BauNVO, § 1 Abs 10 BauNVO, § 10 BauNVO, § 11 BauNVO
    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Festsetzung eines Wochenendhausgebiets, in dem ausnahmsweise auch dauerhaftes Wohnen zugelassen ist

  • ibr-online

    Kein dauerhaftes Wohnen im Wochenendhausgebiet!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Festsetzung eines Wochenendhausgebiets unter Zulassung dauerhaften Wohnens

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Festsetzung eines Wochenendhausgebiets mit Zulassung eines dauerhaften Wohnens ist unzulässig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 922
  • DVBl 2012, 1456
  • DÖV 2012, 857
  • BauR 2012, 1834
  • BauR 2012, 1905
  • ZfBR 2012, 784
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Baden-Württemberg, 19.04.2018 - 8 S 2573/15

    Sicherung gebietsfremder Wohnnutzung in einem Sondergebiet; Wahrscheinlichkeit

    Nach § 10 Abs. 2 S 1 BauNVO können auch in einem Sondergebiet, das der Erholung dient, vorhandene gebietsfremde Bauvorhaben (hier: Wohngebäude) nach dem Vorbild des § 1 Abs. 10 BauNVO durch Festsetzungen gesichert werden (vgl. § 1 Abs. 3 S 3 Halbs 2 BauNVO; im Anschluss an BVerwG, Urt. v. 11.07.2013 - 4 CN 8.12 - entgegen Senatsurt. v. 27.07.2012 - 8 S 233/11 -).

    Mit Urteil vom 25.07.2012 - 8 S 233/11 - (BauR 2012, 1905) hat der Senat den Normenkontrollanträgen entsprochen und den Bebauungsplan "Sonnenhalde" insgesamt für unwirksam erklärt.

    Dem Senat liegen die Bebauungsplanakten sowie die im vorliegenden, einschließlich dem zurückverwiesenen Verfahren 8 S 233/11 bzw. 8 S 2075/13 und die im Parallelverfahren 8 S 704/16 angefallenen Gerichtsakten vor.

    63 Dass es § 10 Abs. 2 Satz 1 BauNVO ermöglicht, auch in einem Sondergebiet, das der Erholung dient, vorhandene gebietsfremde Bauvorhaben (hier: Wohngebäude) nach dem Vorbild des § 1 Abs. 10 BauNVO durch Festsetzungen zu sichern, ergibt sich ohne Weiteres aus § 1 Abs. 3 Satz 3 Halbs. 2 BauNVO (anders noch Senatsurt. v. 27.07.2012, a.a.O.).

    Der Streitwert ergibt sich weiterhin aus dem Beschluss des Senats vom 25.07.2012 - 8 S 233/11 -.

  • VGH Bayern, 15.10.2013 - 1 N 11.421

    Gebäude mit einem umbauten Raum von mehr als 350 m³ sind auch dann keine

    Anders als in dem vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg entschiedenen Fall (U.v. 27.7.2012 - 8 S 233/11) sei die Wohnnutzung nicht von einer im Ermessen der Gemeinde und der Bauaufsichtsbehörde stehenden Ausnahme abhängig, sondern sei im Bebauungsplan abschließend geregelt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 12.07.2012 - 5 K 2628/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,19922
VG Gelsenkirchen, 12.07.2012 - 5 K 2628/10 (https://dejure.org/2012,19922)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 12.07.2012 - 5 K 2628/10 (https://dejure.org/2012,19922)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 12. Juli 2012 - 5 K 2628/10 (https://dejure.org/2012,19922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,19922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Verzicht; Verkehr; Erschließung; Wegerecht; Rettungsfahrzeuge

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    BauO NRW § 4 ABs 1 Nr 1; BauO NRW § 83 Abs 3 Satz 2
    Verzicht; Verkehr; Erschließung; Wegerecht; Rettungsfahrzeuge

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzung der Befahrbarkeit einer öffentlichen Verkehrsfläche zur ungehinderten Nutzung von Feuerwehrfahrzeugen und Rettungsfahrzeugen aufgrund ihrer Breite und Befestigung; Aufteilung einer bauordnungsrechtlichen verkehrsmäßigen Erschließung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 922
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Berlin, 12.07.2013 - 19 K 278.11

    Nachbarklage gegen eine verlegte Feuerwehrzufahrt

    Ob der Klägerin ein Anspruch auf Eintragung einer Baulast des Inhalts zusteht, dass eine bestimmte (geradlinige) Fläche auf dem Grundstück der Beigeladenen als Zu- bzw. Durchfahrt im Sinne von § 5 Abs. 1 BauO Bln zugunsten des klägerischen Grundstücks zur Verfügung zu stellen ist, kann offenbleiben, da ein solcher Anspruch nicht Gegenstand des vorliegenden Verfahrens ist (vgl. zur Frage eines Anspruchs auf eine Baulasteintragung verneinend VG Meiningen, Urteil vom 4. November 1997 - 5 E 1009/97.ME - juris, Rn. 12; OVG NRW, Urteil vom 28. Januar 1997 - 10 A 3465/95 - juris, Rn. 6; bejahend jedenfalls bei vorhandener wirksamer Verpflichtungserklärung: Dageförde, in: Wilke/ders./Knuth/Meyer/Broy-Bülow, Bauordnung für Berlin, 6. Auflage 2008, § 82 Rn. 38 m.w.N. sowie OVG des Saarlandes, Urteil vom 29. August 2000 - 2 R 7/99 - juris, Rn. 50; s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 12. Juli 2012 - 5 K 2628/10 - juris, Rn. 45; Kluth/Neuhäuser, NVwZ 1996, 738; OLG Hamm, Urteil vom 27. Februar 2012 - 5 U 77/11, I-5 U 77/11 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht