Weitere Entscheidung unten: VG Düsseldorf, 10.04.2013

Rechtsprechung
   VGH Hessen, 26.02.2013 - 7 A 1644/12.Z   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,5827
VGH Hessen, 26.02.2013 - 7 A 1644/12.Z (https://dejure.org/2013,5827)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26.02.2013 - 7 A 1644/12.Z (https://dejure.org/2013,5827)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z (https://dejure.org/2013,5827)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,5827) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 3 Abs 1 S 1 AGG
    Unionsbürger als Prüfberechtigter nach der Bauordnung - Altersgrenze

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vereinbarkeit der für Prüfberechtigte und Prüfsachverständige nach der Hessischen Bauordnung geltenden Altersgrenze von 70 Jahren nach § 7 Abs. 1 Nr. 2 der HPPVO mit höherrangigem Recht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Altersgrenze für Prüfsachverständige ist EU-konform!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vereinbarkeit der für Prüfberechtigte und Prüfsachverständige nach der Hessischen Bauordnung geltenden Altersgrenze von 70 Jahren nach § 7 Abs. 1 Nr. 2 der HPPVO mit höherrangigem Recht

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Altersgrenze für staatlich anerkannte Sachverständige zulässig! (IBR 2013, 650)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2013, 637
  • DÖV 2013, 529
  • ZfBR 2013, 388 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BVerwG, 21.01.2015 - 10 CN 1.14

    Diskriminierung wegen des Alters; Höchstaltersgrenze; Sachverständiger;

    Es ist jedoch in der Rechtsprechung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs geklärt, dass § 7 Abs. 1 Nr. 2 HPPVO auch diesem Personenkreis eine Tätigkeit als Prüfsachverständiger nach Vollendung des 70. Lebensjahres verwehrt (VGH Kassel, Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - GewArch 2013, 251 Rn. 42).
  • VGH Hessen, 07.08.2013 - 7 C 897/13

    Altersgrenze für Prüfberechtigte nach der Bauordnung

    Sowohl die parlamentsgesetzliche Ermächtigung des Verordnungsgebers zur Festsetzung einer Altersgrenze als auch die Bestimmung einer Altersgrenze von 70 Jahren durch den Verordnungsgeber für Prüfberechtigte und Prüfsachverständige nach der Hessischen Bauordnung sind mit höherrangigem Recht vereinbar (vgl. bereits Senatsbeschluss vom 26. Februar 2013 7 A 1644/12.Z GewArch 2013, 251).

    Eine Altersgrenze für die Tätigkeit als Prüfberechtigter bzw. Prüfsachverständiger nach der Hessischen Bauordnung verletzt weder nationales deutsches Recht noch Unionsrecht (vgl. bereits Senatsbeschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - GewArch 2013, 251; die Vereinbarkeit einer landesrechtlichen Altersgrenze für Prüfingenieure mit höherrangigem Recht bejahend auch VG B-Stadt, Urteil vom 26. Juli 2011 - M 16 K 11.1633 - juris, Bay. VGH, Beschluss vom 21. Oktober 2011 - 22 ZB 11.2154 - juris sowie Bay. VerfGH, Entscheidung vom 5. März 2013 - Vf. 123 - VI - 11 - juris; für eine Unvereinbarkeit einer landesrechtlichen Altersgrenze für Prüfsachverständige VG Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 - juris).

    Namentlich der allgemeine Sicherheitsvorbehalt des Art. 2 Abs. 5 der RL 2000/78/EG, nach dem diese Richtlinie nicht die im einzelstaatlichen Recht vorgesehenen Maßnahmen berührt, die in einer demokratischen Gesellschaft für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit, die Verteidigung der Ordnung und die Verhütung von Straftaten, zum Schutz der Gesundheit und zum Schutz der Rechte und Freiheiten anderer notwendig sind, kann nach der bundesstaatlichen Ordnung des Mitgliedstaates Deutschland, die zentrale Bereiche des Gefahrenabwehrrechts nicht dem Bundesgesetzgeber zuweist, vielfach nur durch den jeweiligen Landesgesetzgeber bzw. durch von diesem ermächtigte Verordnungsgeber realisiert werden (vgl. zu Vorstehendem: Senatsbeschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - a. a. O.; BVerwG, Urteil vom 1. Februar 2012 - BVerwG 8 C 24.11 - BVerwGE 141, 385 [Rdnr. 25]; von Roetteken, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, § 1 Rdnr. 189 [Bearbeitungsstand: März 2010]).

  • VG Aachen, 29.07.2013 - 5 L 226/13

    Verfassungsmäßigkeit der Höchstaltersgrenze von 68 Jahren für den Personenkreis

    vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 1. Februar 2012 - 8 C 24/11 -, Juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 17. Februar 2012 - 22 NE 11.3023 -, Juris; Hessischer Verwaltungsgerichtshof (HessVGH), Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z -, Juris; Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -.

    vgl. Europäischer Gerichtshof (EuGH), Urteil vom 13. September 2011 - C-447/09 - (Prigge), Juris; HessVGH, Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z -, a.a.O.

    vgl. HessVGH, Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z -, a.a.O.

    vgl. BayVGH, Urteil vom 17. Februar 2012 - 22 N 11.3022 -, a.a.O., HessVGH, Beschluss vom 26. Februar 2013, a.a.O..

  • VGH Hessen, 10.06.2013 - 7 A 418/12

    Demokratische Legitimation der Industrie- und Handelskammern

    Die dem Zulassungsantragsteller durch § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO aufgegebene Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache hat sich zu allen genannten Voraussetzungen zu verhalten (st. Rspr. des Senats, vgl. etwa Beschlüsse vom 11. März 2010, a. a. O., vom 24. November 2011, a. a. O., sowie vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - juris).
  • VGH Hessen, 27.07.2015 - 7 A 1034/14
    Die dem Zulassungsantragsteller durch § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO aufgegebene Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache hat sich zu allen genannten Voraussetzungen zu verhalten (st. Rspr. des Senats, vgl. etwa Beschlüsse vom 11. März 2010 - 7 A 1947/09.Z - NVwZ-RR 2010, 595, vom 24. November 2011 - 7 A 37/11 .Z - ESVGH 62, 129 sowie vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - juris).
  • OVG Saarland, 04.02.2015 - 1 A 11/14

    Benachteiligung wegen des Alters - Altersgrenze für Prüfsachverständige mit

    Abgesehen davon besteht in der bisher zur Problematik von Altersgrenzen für Prüfsachverständige ergangenen obergerichtlichen Rechtsprechung Einvernehmen darüber, dass dem Gesetzgeber jedenfalls ab Erreichen eines bestimmten Alters nicht verwehrt ist, eine starre Altersgrenze als das zur Gewährleistung der Sicherheitsbelange geeignetere Instrument anzusehen bzw. als Regelungsmöglichkeit für den Verordnungsgeber vorzusehen.(HessVGH, Urteil vom 7.8.2013 - 7 C 897/13.N -, juris Rdnrn. 33 ff., und vom 26.2.2013 - 7 A 1644/12.Z -, juris Rdnr. 66; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11.3.2014 - 12 S 111.13 -, juris Rdnrn. 10 f.; BayVGH, Beschluss vom 21.10.2011 - 22 ZB 11.2154 -, juris Rdnrn. 11 f.) Der Gesetzgeber dürfe - so der Bayerische Verfassungsgerichtshof zu der in Bayern für Prüfsachverständige ebenfalls geltenden Altersgrenze von 68 Jahren unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - auf der Grundlage von Erfahrungswerten eine generalisierende Regelung erlassen und typisierend von einer generellen Vermutung altersbedingt beeinträchtigter Leistungsfähigkeit ausgehen.(BayVerfGH, Entscheidung vom 5.3.2013 - Vf. 123-VI-11 -, juris Rdnrn. 35 f.).
  • VGH Hessen, 27.07.2015 - 7 A 695/14
    Die dem Zulassungsantragsteller durch § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO aufgegebene Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache hat sich zu allen genannten Voraussetzungen zu verhalten (st. Rspr. des Senats, vgl. etwa Beschlüsse vom 11. März 2010 - 7 A 1947/09.Z - NVwZ-RR 2010, 595, vom 24. November 2011 - 7 A 37/11 .Z - ESVGH 62, 129 sowie vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - juris).
  • VG Saarlouis, 12.12.2013 - 1 K 758/12

    Altersgrenze von 68 Jahren für die Anerkennung als Prüfsachverständiger

    Zur Problematik vgl. weiter: BVerfG, Beschluss vom 24.10.2011, 1 BvR 1103/11, NVwZ 2012, 297; BVerwG, Urteile vom 26.01.2011, 8 C 45.09, und vom 01.12.2012, 8 C 24.11, E 141, 385 ff; HessVGH, Beschlüsse vom 26.02.2013, 7 A 1644/12.Z, GewArch 2013, 251 ff.; und vom 07.08.2013, 7 C 897/13.N; BayVGH, Beschluss vom 21.10.2011, 22 ZB 11.2154, und Urteil vom 17.02.2012, 22 N 11.3022; VerfGH München, Entscheidung vom 05.03.2013, Vf. 123-VI-11; VG Wiesbaden, Urteil vom 27.07.2012, 7 K 574/11.WI; VG München, Urteil vom 26.07.2011, M 16 K 11.1633; VG Aachen, Beschluss vom 29.07.2013, 5 L 226/13; VG Düsseldorf, Urteil vom 10.04.2013, 20 K 440/12, NVwZ-RR 2013, 637 ff. - jeweils zitiert nach Juris.
  • VG Berlin, 04.07.2018 - 22 L 6.18

    Verlängerung einer Anerkennung als Prüfsachverständiger

    Soweit nach § 9 Abs. 3 BauPrüfV Personen aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union bei Gleichwertigkeit ihrer Berechtigung unter näher bezeichneten Voraussetzungen auch in Berlin als Prüfsachverständige tätig sein können, ohne dass die BauPrüfV eine ausdrückliche Altersgrenze für diesen Personenkreis vorsieht, dürfte § 7 Abs. 1 Nr. 2 BauPrüfV auch auf diesen Personenkreis anzuwenden sein (vgl. VGH Kassel, Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - GewArch 2013, 251 Rn. 42).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 10.04.2013 - 20 K 440/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,8887
VG Düsseldorf, 10.04.2013 - 20 K 440/12 (https://dejure.org/2013,8887)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 10.04.2013 - 20 K 440/12 (https://dejure.org/2013,8887)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 (https://dejure.org/2013,8887)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8887) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Staatlich anerkannter Sachverständiger Standsicherheit Altersgrenze Höchstaltersgrenze Benachteiligung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Staatlich anerkannter Sachverständiger; Standsicherheit; Altersgrenze; Höchstaltersgrenze; Benachteiligung

  • ibr-online

    Höchstaltersgrenze für Bausachverständige in NRW rechtswidrig!

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verstoß der in § 5 Abs 1 lit b) SV-VO NRW geregelten generellen Höchstaltersgrenze für staatlich anerkannte Sachverständige für die Prüfung der Standsicherheit gegen höherrangiges Recht

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Altersgrenze für staatlich anerkannte Sachverständige unzulässig! (IBR 2013, 651)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2013, 637
  • NZBau 2013, 511
  • BauR 2013, 1914
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Aachen, 29.07.2013 - 5 L 226/13

    Verfassungsmäßigkeit der Höchstaltersgrenze von 68 Jahren für den Personenkreis

    vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 1. Februar 2012 - 8 C 24/11 -, Juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 17. Februar 2012 - 22 NE 11.3023 -, Juris; Hessischer Verwaltungsgerichtshof (HessVGH), Beschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z -, Juris; Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 1. Februar 2012 - 8 C 24/11 -, a.a.O.; VG Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -.

    Das Argument, es komme auch eine Verpflichtung des Sachverständigen zu regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen zum Fortbestand der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit ab einem bestimmten Alter als weniger einschneidende Maßnahme in Betracht, vgl. VG Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -, vermag die Kammer nicht zu überzeugen.

  • VGH Hessen, 07.08.2013 - 7 C 897/13

    Altersgrenze für Prüfberechtigte nach der Bauordnung

    Eine Altersgrenze für die Tätigkeit als Prüfberechtigter bzw. Prüfsachverständiger nach der Hessischen Bauordnung verletzt weder nationales deutsches Recht noch Unionsrecht (vgl. bereits Senatsbeschluss vom 26. Februar 2013 - 7 A 1644/12.Z - GewArch 2013, 251; die Vereinbarkeit einer landesrechtlichen Altersgrenze für Prüfingenieure mit höherrangigem Recht bejahend auch VG B-Stadt, Urteil vom 26. Juli 2011 - M 16 K 11.1633 - juris, Bay. VGH, Beschluss vom 21. Oktober 2011 - 22 ZB 11.2154 - juris sowie Bay. VerfGH, Entscheidung vom 5. März 2013 - Vf. 123 - VI - 11 - juris; für eine Unvereinbarkeit einer landesrechtlichen Altersgrenze für Prüfsachverständige VG Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 - juris).
  • OVG Saarland, 04.02.2015 - 1 A 11/14

    Benachteiligung wegen des Alters - Altersgrenze für Prüfsachverständige mit

    Er verweist auf ein nicht rechtskräftiges Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf(VG Düsseldorf, Urteil vom 10.4.2013 - 20 K 440/12 -, juris; derzeit im Berufungsverfahren anhängig unter dem Az. 4 A 1199/13), das entschieden habe, dass weniger einschneidende Beschränkungen - etwa in der Gestalt regelmäßiger ärztlicher Untersuchungen und Überprüfungen der Sach- und Fachkunde - vorstellbar seien, mit denen dem Sicherheitsvorbehalt des Art. 2 Abs. 5 RL 2000/78/EG in ebenso effektiver Art und Weise Rechnung getragen werden könne.
  • VG Saarlouis, 12.12.2013 - 1 K 758/12

    Altersgrenze von 68 Jahren für die Anerkennung als Prüfsachverständiger

    Zur Problematik vgl. weiter: BVerfG, Beschluss vom 24.10.2011, 1 BvR 1103/11, NVwZ 2012, 297; BVerwG, Urteile vom 26.01.2011, 8 C 45.09, und vom 01.12.2012, 8 C 24.11, E 141, 385 ff; HessVGH, Beschlüsse vom 26.02.2013, 7 A 1644/12.Z, GewArch 2013, 251 ff.; und vom 07.08.2013, 7 C 897/13.N; BayVGH, Beschluss vom 21.10.2011, 22 ZB 11.2154, und Urteil vom 17.02.2012, 22 N 11.3022; VerfGH München, Entscheidung vom 05.03.2013, Vf. 123-VI-11; VG Wiesbaden, Urteil vom 27.07.2012, 7 K 574/11.WI; VG München, Urteil vom 26.07.2011, M 16 K 11.1633; VG Aachen, Beschluss vom 29.07.2013, 5 L 226/13; VG Düsseldorf, Urteil vom 10.04.2013, 20 K 440/12, NVwZ-RR 2013, 637 ff. - jeweils zitiert nach Juris.
  • VG Düsseldorf, 15.07.2015 - 20 K 987/12

    Erteilung einer Bescheinigung für die Anerkennung als staatlich anerkannter

    Zur Begründung hat die Kammer auf die Entscheidungsgründe des Urteils vom 10. April 2013 (20 K 440/12) Bezug genommen, in dem sie in einem Parallelverfahren einen Verstoß der starren Altersgrenze des § 5 Abs. 1 Buchst. b) SV-VO gegen Regelungen des AGG und der Richtlinie 2000/78/EG angenommen hatte.

    Die Kammer hält an ihrer Rechtsauffassung, dass eine auf § 5 Abs. 1 Buchstabe b) SV-VO gestützte Ablehnung der Anerkennung gegen Regelungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes vom 14. August 2006 (AGG) und der Richtlinie 2000/78/EG des Europäischen Rates vom 27. November 2000 zur Festlegung eines allgemeinen Rahmens für die Verwirklichung der Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf (im Folgenden: RL) verstößt, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -, veröffentlicht in juris und nrwe, nicht mehr fest.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.12.2013 - 4 B 543/13

    Festlegung der Altersgrenze i.R.d. Anerkennung als Sachverständiger für die

    Zwar dürfte den vom Verwaltungsgericht in Bezug genommenen Ausführungen in seinem Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 -, juris, zur Anwendung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes auf staatlich anerkannte Sachverständige, zur benachteiligenden Wirkung einer Altersgrenze sowie zur fehlenden Rechtfertigung nach § 8 Abs. 1 AGG und § 10 Sätze 1 und 2 AGG zu folgen sein.
  • VG Potsdam, 26.09.2013 - 6 L 568/13

    Recht der freien Berufe einschl. Kammerrecht (z.B. Apotheker, Architekten, Ärzte,

    Mit der öffentlichen Anerkennung werden einem Sachverständigen diejenigen Eigenschaften amtlich bestätigt, die für seinen beruflichen Erfolg entscheidend sind: fachliche Kompetenz und persönliche Integrität (vgl. § 5 Abs. 1 BbgPrüfSV; s. a. VG Düsseldorf, Urteil vom 10. April 2013 - 20 K 440/12 - Rn. 36 m.w.N., zit. nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht