Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 17.10.2014 - 3 K 37.14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,32381
OVG Berlin-Brandenburg, 17.10.2014 - 3 K 37.14 (https://dejure.org/2014,32381)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 17.10.2014 - 3 K 37.14 (https://dejure.org/2014,32381)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 17. Januar 2014 - 3 K 37.14 (https://dejure.org/2014,32381)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,32381) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 5 Abs 5 JVEG
    Erinnerung; Gerichtskostenansatz; Zeugenentschädigung; Anreise von einem anderen als dem in der Ladung bezeichneten Ort; unterlassene Anzeige an das Gericht; Erstattung; billiges Ermessen; Ermessenskontrolle; Höhe der Entschädigung; Unverhältnismäßigkeit

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 5 Abs 5 JVEG
    Erinnerung; Gerichtskostenansatz; Zeugenentschädigung; Anreise von einem anderen als dem in der Ladung bezeichneten Ort; unterlassene Anzeige an das Gericht; Erstattung; billiges Ermessen; Ermessenskontrolle; Höhe der Entschädigung; Unverhältnismäßigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2015, 120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Brandenburg, 30.04.2019 - 31 C 88/16

    Fahrtkostenerstattung für Zeugen - Anreise von einem anderen Ort als in Ladung

    Die Entscheidung hierüber steht nämlich im pflichtgemäßen Ermessen des Gerichts ( OVG Berlin-Brandenburg , Beschluss vom 17.10.2014, Az.: OVG 3 K 37/14, u.a. in: NVwZ-RR 2015, Seite 120; LSG Berlin-Brandenburg , Beschluss vom 09.12.2011, Az.: L 2 SF 319/11 B, u.a. in: RVGreport 2012, Seiten 479 ff.; OLG Brandenburg , Beschluss vom 05.06.2009, Az.: 6 W 68/09, u.a. in: JurBüro 2010, Seite 314; OLG Dresden , Beschluss vom 03.09.1997, Az.: 10 W 918/97 ).

    Die hier unterlassene Mitteilung des Zeugen H... F..., dass er nicht von dem Ort anreist, unter dem ihm die Ladung zugestellt worden ist, führt dann aber auch dazu, dass ihm nur die Kosten erstattet werden können, die entstanden wären, wenn er von dem Ladungsort (d.h. seiner Wohnanschrift) angereist wäre ( OVG Berlin-Brandenburg , Beschluss vom 17.10.2014, Az.: OVG 3 K 37/14, u.a. in: NVwZ-RR 2015, Seite 120; LSG Berlin-Brandenburg , Beschluss vom 09.12.2011, Az.: L 2 SF 319/11 B, u.a. in: RVGreport 2012, Seiten 479 ff.; OLG Brandenburg , Beschluss vom 05.06.2009, Az.: 6 W 68/09, u.a. in: JurBüro 2010, Seite 314; OLG Dresden , Beschluss vom 03.09.1997, Az.: 10 W 918/97 ).

  • SG Karlsruhe, 02.08.2016 - S 1 KO 2507/16

    Sozialgerichtliches Verfahren - Entschädigung eines Beteiligten für seine

    Diese Entscheidung steht im pflichtgemäßen Ermessen des Gerichts (vgl. LSG Baden-Württemberg vom 31.03.2011 - L 12 KO 491/11 B - ; Bay. LSG vom 06.11.2013 - L 15 SF 191/11 B E - Rn. 31 ; ferner OVG Berlin-Brandenburg, NVwZ-RR 2015, 120, Rn. 3).
  • SG Karlsruhe, 02.08.2016 - S 1 SF 2507/16

    Entschädigung für die Anreise zur Teilnahme an der mündlichen Verhandlung von

    Diese Entscheidung steht im pflichtgemäßen Ermessen des Gerichts (vgl. LSG Baden-Württemberg vom 31.03.2011 - L 12 KO 491/11 B - ; Bay. LSG vom 06.11.2013 - L 15 SF 191/11 B E - Rn. 31 <>; ferner OVG Berlin-Brandenburg, NVwZ-RR 2015, 120, Rn. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht