Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2009 - 5 A 1430/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,5556
OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2009 - 5 A 1430/09 (https://dejure.org/2009,5556)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27.08.2009 - 5 A 1430/09 (https://dejure.org/2009,5556)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27. August 2009 - 5 A 1430/09 (https://dejure.org/2009,5556)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,5556) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abschleppen wegen rechtswidrigen Parkens auf Anwohnerparkflächen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVO § 41 Abs. 2 Nr. 8 S. 7
    Abschleppen wegen rechtswidrigen Parkens auf Anwohnerparkflächen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Anwohnerparkausweis nicht ausgelegt - Auto abgeschleppt!

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Parken ohne ausliegenden Parkausweis

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation)

    Abschleppen in einer Anwohnerparkzone

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Anwohnerparkausweis schützt nicht vor Abschleppwagen

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Anwohnerparkausweis schützt nicht vor Abschleppwagen

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 6 K 2434/08
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2009 - 5 A 1430/09

Papierfundstellen

  • DVBl 2009, 1399
  • DÖV 2009, 1011
  • NWVBl 2010, 71
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.05.2014 - 8 A 3002/11

    Nachbarklagen gegen eine Anlage zur Aufbereitung von Aluminiumschrott in Dormagen

    vgl. zum Ganzen bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 6 ff. m.w.N.; siehe zur Zulässigkeit einer solchen Festsetzung von Abstandsklassen auch Beschluss vom 27. November 2009 - 8 B 1549/09.AK -, DVBl. 2010, 444 = juris, Rn. 99 ff., und Urteil vom 11. Februar 2014 - 2 D 15/13.NE -, juris Rn. 93.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 15 ff. m.w.N.

    vgl. bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 27 ff.; vgl. ferner Beschluss vom 25. September 1995 - 11 B 2195/95 -, NvwZ-RR 1996, 493 = juris, Rn. 15 (zu einer Metall-Schrottumladestation), sowie zum allgemeinen Begriffsverständnis auch Urteil vom 27. April 1998 - 7 A 3818/96 -, BauR 1999, 383 = juris, Rn. 20.

    vgl. zum Ganzen: BVerwG, Beschluss vom 18. Dezember 2007 - 4 B 55.07 -, NVwZ 2008, 427 = juris, Rn. 3 ff; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 11. März 1997 - 10 S 2815/96 -, NVwZ 1999, 439 = juris, Rn. 37, und Beschluss vom 19. März 1998 - 10 S 1765/97 -, BRS 60 Nr. 177 = juris, Rn. 4; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 14. Januar 2000 - 1 A 11751/99 -, BauR 2000, 527 = juris, Rn. 22; Nds. OVG, Beschluss vom 11. Dezember 2003 - 1 ME 302/03 -, NVwZ 2004, 1010 = juris, Rn. 23 und 25 f.; OVG M.-V., Urteil vom 11. Juli 2007 - 3 L 74/06 -, NordÖR 2007, 418 = juris, Rn. 55; OVG NRW, Beschlüsse vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 47, und vom 2. Dezember 2013- 2 A 1231/13 -, juris, Rn. 9; Bay. VGH, Beschlüsse vom 17. Oktober 2002 - 15 CS 02.2068 -, BayVBl. 2003, 307 = juris, Rn. 20, vom 23. Februar 2012 - 14 ZB 11.1591 -, BayVBl. 2013, 310 = juris, Rn. 6, und vom 31. August 2012 - 14 CS 12.1373 u. a. -, juris, Rn. 23; siehe ferner Reidt, in: Battis/Krautzberger/Löhr, BauGB, 12. Aufl. 2014, Vorb.

    vgl. zu einer vergleichbaren Ausnahmeregelung bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 33.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.05.2014 - 8 A 1220/12

    Nachbarklagen gegen eine Anlage zur Aufbereitung von Aluminiumschrott in Dormagen

    vgl. zum Ganzen bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 6 ff. m.w.N.; siehe zur Zulässigkeit einer solchen Festsetzung von Abstandsklassen auch Beschluss vom 27. November 2009 - 8 B 1549/09.AK -, DVBl. 2010, 444 = juris, Rn. 99 ff., und Urteil vom 11. Februar 2014 - 2 D 15/13.NE -, juris Rn. 93.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 15 ff. m.w.N.

    vgl. bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 27 ff.; vgl. ferner Beschluss vom 25. September 1995 - 11 B 2195/95 -, NvwZ-RR 1996, 493 = juris, Rn. 15 (zu einer Metall-Schrottumladestation), sowie zum allgemeinen Begriffsverständnis auch Urteil vom 27. April 1998 - 7 A 3818/96 -, BauR 1999, 383 = juris, Rn. 20.

    vgl. zum Ganzen: BVerwG, Beschluss vom 18. Dezember 2007 - 4 B 55.07 -, NVwZ 2008, 427 = juris, Rn. 3 ff; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 11. März 1997 - 10 S 2815/96 -, NVwZ 1999, 439 = juris, Rn. 37, und Beschluss vom 19. März 1998 - 10 S 1765/97 -, BRS 60 Nr. 177 = juris, Rn. 4; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 14. Januar 2000 - 1 A 11751/99 -, BauR 2000, 527 = juris, Rn. 22; Nds. OVG, Beschluss vom 11. Dezember 2003 - 1 ME 302/03 -, NVwZ 2004, 1010 = juris, Rn. 23 und 25 f.; OVG M.-V., Urteil vom 11. Juli 2007 - 3 L 74/06 -, NordÖR 2007, 418 = juris, Rn. 55; OVG NRW, Beschlüsse vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 47, und vom 2. Dezember 2013- 2 A 1231/13 -, juris, Rn. 9; Bay. VGH, Beschlüsse vom 17. Oktober 2002 - 15 CS 02.2068 -, BayVBl. 2003, 307 = juris, Rn. 20, vom 23. Februar 2012 - 14 ZB 11.1591 -, BayVBl. 2013, 310 = juris, Rn. 6, und vom 31. August 2012 - 14 CS 12.1373 u. a. -, juris, Rn. 23; siehe ferner Reidt, in: Battis/Krautzberger/Löhr, BauGB, 12. Aufl. 2014, Vorb.

    vgl. zu einer vergleichbaren Ausnahmeregelung bereits OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris, Rn. 33.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.12.2010 - 2 A 1419/09

    Verfahrensrecht - Zur Erfordernis eines Berufungsverfahrens

    159 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris Rn. 17.

    161 vgl. dazu BVerwG, Beschluss vom 18. Dezember 2007 - 4 B 55.07 -, BRS 71 Nr. 68 = juris Rn. 7; OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2009 - 8 B 1864/08 -, NWVBl. 2010, 71 = juris Rn. 47, mit weiteren Nachweisen.

  • VG Düsseldorf, 29.09.2015 - 14 K 3962/15
    Es gilt dabei ebenso die Leitlinie, dass bei einer zeitnah nach Entdeckung des Verkehrsverstoßes erfolgenden Abschleppmaßnahme nur dann eine Verletzung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit in Betracht zu ziehen ist, wenn der Fahrzeugführer ohne Schwierigkeiten und ohne Verzögerung festgestellt und zur Beseitigung des verbotswidrigen Parkens veranlasst werden kann, vgl. BVerwG, Beschluss vom 27. Mai 2002 - 3 B 67/02 - OVG NRW, Beschluss vom 27. August 2009 - 5 A 1430/09 - juris.
  • VG Düsseldorf, 26.11.2013 - 14 K 3550/13

    Zur Kfz-Umsetzung vom Taxihalteplatz

    Es gilt dabei ebenso die Leitlinie, dass bei einer zeitnah nach Entdeckung des Verkehrsverstoßes erfolgenden Abschleppmaßnahme nur dann eine Verletzung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit in Betracht zu ziehen ist, wenn der Fahrzeugführer ohne Schwierigkeiten und ohne Verzögerung festgestellt und zur Beseitigung des verbotswidrigen Parkens veranlasst werden kann, vgl. BVerwG, Beschluss vom 27. Mai 2002 - 3 B 67/02 - OVG NRW, Beschluss vom 27. August 2009 - 5 A 1430/09 - juris.
  • VG Köln, 05.06.2014 - 20 K 3268/13

    Rechtmäßigkeit des Abschleppens eines Fahrzeugs ohne Anwohnerparkausweis in einer

    Eine derartige Behinderung lag hier vor, denn durch ein Parken ohne Anwohnerparkausweis wird die Nutzung der Parkflächen durch Berechtigte, die ihren Ausweis ordnungsgemäß auslegen, verhindert, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 27.08.2009, - 5 A 1430/09 - VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 30.01.1995, - 1 S 3083/94 - alle abrufbar bei Juris.
  • VG Köln, 17.07.2014 - 20 K 3837/13

    Rechtmäßigkeit einer Abschleppmaßnahme und den damit verbundenen Kosten wegen

    Daher kann nur durch sofortige Einleitung von Abschleppmaßnahmen der Vorbildwirkung entgegen gewirkt werden, das unberechtigte Parken auf regelmäßig strategisch günstig gelegenen Schwerbehindertenparkplätzen werde zumindest vorübergehend geduldet, vgl. BVerwG, Urteil vom 09.04.2014 - 3 C 5.13 - VG Düsseldorf, Urteil vom 11.03.2014 - 14 K 7129/13 - OVG NRW, Beschluss vom 27.08.2009, - 5 A 1430/09 - VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 30.01.1995, - 1 S 3083/94 - alle abrufbar bei Juris.
  • VG Düsseldorf, 26.02.2013 - 14 K 5137/12

    Rechtmäßigkeit der Festlegung der Kosten für eine Abschleppmaßnahme

    Es gilt dabei ebenso die Leitlinie, dass bei einer zeitnah nach Entdeckung des Verkehrsverstoßes erfolgenden Abschleppmaßnahme nur dann eine Verletzung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit in Betracht zu ziehen ist, wenn der Fahrzeugführer ohne Schwierigkeiten und ohne Verzögerung festgestellt und zur Beseitigung des verbotswidrigen Parkens veranlasst werden kann, vgl. BVerwG, Beschluss vom 27. Mai 2002 - 3 B 67/02 - OVG NRW, Beschluss vom 27. August 2009- 5 A 1430/09 - juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht