Weitere Entscheidungen unten: BAG, 18.07.2002 | BAG, 30.04.2002 | BAG, 30.05.2002 | BAG, 07.08.2002

Rechtsprechung
   BAG, 26.06.2002 - 7 AZR 92/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,4002
BAG, 26.06.2002 - 7 AZR 92/01 (https://dejure.org/2002,4002)
BAG, Entscheidung vom 26.06.2002 - 7 AZR 92/01 (https://dejure.org/2002,4002)
BAG, Entscheidung vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 (https://dejure.org/2002,4002)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,4002) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Befristeter Arbeitsvertrag

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit einer Befristung; Berechnung der Höchstbefristungsdauer ; Anschlussverbot ; Zitiergebot; Objektives Vorliegen des Befristungsgrunds bei Vertragsabschluss; Auslegung einer einzelvertraglichen Vereinbarung; Abbedingung der Befristungsmöglichkeit nach dem ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Befristungsrecht - Befristeter Arbeitsvertrag; Anwendung des § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 trotz Benennung eines Sachgrundes im Arbeitsvertrag; Mitbestimmungsrecht des Personalrats

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2003, 176 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BAG, 04.12.2002 - 7 AZR 545/01

    Befristeter Arbeitsvertrag

    Auch wenn im Arbeitsvertrag ein Sachgrund genannt ist, kann die Befristung als sachgrundlose Befristung gerechtfertigt sein, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für eine sachgrundlose Befristung bei Vertragsschluß vorlagen (BAG 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 13 = EzA BGB § 620 Nr. 193, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen, zu II 1 a der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - nv., zu B I 1 der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - nv.; 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 - nv.).

    Für die Rechtfertigung einer Befristung nach § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 genügt es daher, wenn dessen zeitliche Grenzen eingehalten sind und ein Ausnahmetatbestand nach § 1 Abs. 3 BeschFG 1996 nicht vorliegt (BAG 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - aaO, zu II 1 a der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - nv., zu B I 1 der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - nv.; 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 - nv.).

    § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 ermöglicht als einseitig zwingende gesetzliche Vorschrift die Vereinbarung einer für den Arbeitnehmer günstigeren Regelung (BAG 15. August 2001 - 7 AZR 274/00 - nv., zu III der Gründe; 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - aaO; 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - aaO, zu B I 2 der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - nv.; 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 - nv.).

    Ob die Anwendbarkeit des § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 vertraglich abbedungen wurde, ist im Einzelfall durch Auslegung der vertraglichen Vereinbarung zu ermitteln (BAG 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - aaO; 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - nv., zu B I 2 der Gründe; 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - nv.; - 7 AZR 410/01 - nv.).

  • BAG, 22.06.2005 - 7 AZR 499/04

    Befristung des Arbeitsvertrages mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter

    Daher kann ein Arbeitgeber die Befristung grundsätzlich auch auf einen anderen als den im Arbeitsvertrag genannten Sachgrund stützen (BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 16, zu I 1 b der Gründe).

    Hierfür reicht allerdings allein die Benennung eines Sachgrunds im Arbeitsvertrag nicht aus (BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - aaO, zu I 1 c der Gründe).

    Ob und inwieweit die Parteien einen Ausschluss anderer Rechtfertigungsgründe für die Befristung vereinbart haben, ist im Einzelfall durch tatrichterliche Auslegung der vertraglichen Vereinbarungen zu ermitteln (BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - aaO).

  • BAG, 17.01.2007 - 7 AZR 81/06

    Befristung des Arbeitsvertrags mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter

    Daher kann ein Arbeitgeber die Befristung grundsätzlich auch auf einen anderen als den im Arbeitsvertrag genannten Sachgrund stützen (BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 16, zu I 1 b der Gründe).

    Hierfür reicht allerdings allein die Benennung eines Sachgrunds im Arbeitsvertrag nicht aus (BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - aaO, zu I 1 c der Gründe).

  • LAG Hessen, 29.04.2004 - 9 Sa 1386/03

    Befristung; Ungleichbehandlung

    § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 ermöglichte als einseitig zwingende gesetzliche Vorschrift die Vereinbarung einer für den Arbeitnehmer günstigeren Regelung (BAG Urteil vom 4. Dezember 2002 - 7 AZR 545/01 - EzA § 14 TzBfG Nr. 1 = NZA 2003, 916; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - n.v., BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP § 1 BeschFG 1996 Nr. 16 = EzBAT SR 2 y BAT Beschäftigungsförderungsgesetz 1996 Nr. 3; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 - AP Nr. 15 zu § 1 BeschFG 1996 = NZA 2002, 1360; BAG Urteil vom 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 13 = EzA BGB § 620 Nr. 193; BAG Urteil vom 15. August 2001 - 7 AZR 274/00 - EzA § 620 BGB Nr. 184).

    Ob die Anwendbarkeit des § 14 Abs. 3 TzBfG vertraglich abbedungen wurde, ist im Einzelfall durch Auslegung der vertraglichen Vereinbarung zu ermitteln (ebenso zu § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 BAG Urteil vom 4. Dezember 2002 - 7 AZR 545/01 - EzA § 14 TzBfG Nr. 1 = NZA 2003, 916; BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - n. v., BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP § 1 BeschFG 1996 Nr. 16 = EzBAT SR 2 y BAT Beschäftigungsförderungsgesetz 1996 Nr. 3; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 - AP Nr. 15 zu § 1 BeschFG 1996 = NZA 2002, 1360; BAG Urteil vom 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 13 = EzA BGB § 620 Nr. 193).

  • LAG Hessen, 29.04.2004 - 9 Sa 1385/03
    § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 ermöglichte als einseitig zwingende, gesetzliche Vorschrift die Vereinbarung einer für den Arbeitnehmer günstigeren Regelung ( BAG Urteil vom 4. Dezember 2002 - 7 AZR 545/01 - EzA § 14 TzBfG Nr. 1 = NZA 2003, 916 [BAG 04.12.2002 - 7 AZR 545/01] ; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - n.v., BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP § 1 BeschFG 1996 Nr. 16 = EzBAT SR 2 y BAT Beschäftigungsförderungsgesetz 1996 Nr. 3; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 410/01 -AP Nr. 15 zu § 1 BeschFG 1996 = NZA 2002, 1360; BAG Urteil vom 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 13 = EzA BGB § 620 Nr. 193; BAG Urteil vom 15. August 2001 - 7 AZR 274/00 - EzA § 620 BGB Nr. 184).

    Ob die Anwendbarkeit des § 14 Abs. 3 TzBfG vertraglich abbedungen wurde, ist im Einzelfall durch Auslegung der vertraglichen Vereinbarung zu ermitteln (ebenso zu § 1 Abs. 1 BeschFG 1996 BAG Urteil vom 4. Dezember 2002 - 7 AZR 545/01 - EzA § 14 TzBfG Nr. 1 = NZA 2003, 916 [BAG 04.12.2002 - 7 AZR 545/01] ; BAG 26. Juni 2002 - 7 AZR 64/01 - n. v., BAG Urteil vom 26. Juni 2002 - 7 AZR 92/01 - AP § 1 BeschFG 1996 Nr. 16 = EzBAT SR 2 y BAT Beschäftigungsförderungsgesetz 1996 Nr. 3; BAG Urteil vom 26. Juni 2002 -7 AZR 410/01 - AP Nr. 15 zu § 1 BeschFG 1996 = NZA 2002, 1360; BAG Urteil vom 5. Juni 2002 - 7 AZR 241/01 - AP BeschFG 1996 § 1 Nr. 13 = EzA BGB § 620 Nr. 193).

  • LAG Niedersachsen, 09.09.2004 - 7 Sa 1902/03

    Befristung

    Umgekehrt wurde ein letzter Vertrag, der auf eine andere Norm, wie beispielsweise § 1 Beschäftigungsförderungsgesetz 1996 gestützt wurde, nicht mitgerechnet (BAG vom 26.06.2002, 7 AZR 92/01, AP Nr. 16 zu § 1 Beschäftigungsförderungsetz 1996; Dörner, Der befristete Arbeitsvertrag, RZiff. 806 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BAG, 18.07.2002 - 9 AZR 649/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,6976
BAG, 18.07.2002 - 9 AZR 649/98 (https://dejure.org/2002,6976)
BAG, Entscheidung vom 18.07.2002 - 9 AZR 649/98 (https://dejure.org/2002,6976)
BAG, Entscheidung vom 18. Juli 2002 - 9 AZR 649/98 (https://dejure.org/2002,6976)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,6976) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub; Verbindliche Feststellung der Verfassungsmäßigkeit einer Norm; Abbedingung der gesetzlichen Anrechnungsbefugnis; Abgabe der Anrechnungserklärung nach Antritt der Rehabilitationsmaßnahme

  • rechtsportal.de

    Urlaubsrecht - Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Öffentlicher Dienst; Anrechnung von ,,Kur-Tagen'' auf den Tarifurlaub

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2003, 176 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 12.10.2010 - 9 AZR 531/09

    Dachdeckerhandwerk - Urlaubsgeld

    An den so angerechneten Tagen wird der Arbeitnehmer nicht zum Erholungsurlaub freigestellt (vgl. zu § 10 Abs. 1 Satz 1 BUrlG idF des ArbBeschFG: Senat 18. Juli 2002 - 9 AZR 649/98 - zu II 5 der Gründe) .
  • LAG Düsseldorf, 06.12.2002 - 14 (4) Sa 1226/02

    Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub

    Zu § 10 Abs. 1 BUrlG idF ArbBeschFG hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass diese gesetzliche Regelung für die Anrechnungsbefugnis des Arbeitgebers keine zeitliche Begrenzung enthielt (vgl. z. B. Urteile vom 30.04.2002 - 9 AZR 434/98 - (demnächst AP Nr. 2 zu § 31 TVAL II), - 9 AZR 242/99 - (ZTR 2002, 593 ff.); Urteil vom 28.05.2002 - 9 AZR 430/99 - (demnächst AP Nr. 5 zu § 10 BUrlG Kur); Beschluss vom 18.07.2002 - 9 AZR 649/98 - n.v.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BAG, 30.04.2002 - 9 AZR 242/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,4144
BAG, 30.04.2002 - 9 AZR 242/99 (https://dejure.org/2002,4144)
BAG, Entscheidung vom 30.04.2002 - 9 AZR 242/99 (https://dejure.org/2002,4144)
BAG, Entscheidung vom 30. April 2002 - 9 AZR 242/99 (https://dejure.org/2002,4144)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,4144) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Anrechnung - Kur-Tage - Tarifurlaub - Erholungsurlaub - Maßnahme der medizinischen Vorsorge - BAT - Bundesangestelltentarif - Anrechnungsverbot

  • rechtsportal.de

    Urlaubsrecht - Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub

  • datenbank.nwb.de
  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2003, 176 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Hamm, 03.02.2011 - 11 Sa 1852/10

    Klassenfahrt keine Privatangelegenheit - Angestellter Lehrer hat Anspruch auf

    Dem Land sei es verwehrt, sich auf die Verzichtserklärung zu berufen ( LAG Sachsen 19.04.2002 - 3 Sa 134/01 - ZTR 2002, 593 = Vorinstanz zu BAG 09.10.2003 - 6 AZR 438/02 - AP TVG § 4 Nr. 24 = ZTR 2004, 200).
  • LAG Düsseldorf, 06.12.2002 - 14 (4) Sa 1226/02

    Anrechnung von "Kur-Tagen" auf Tarifurlaub

    Zu § 10 Abs. 1 BUrlG idF ArbBeschFG hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass diese gesetzliche Regelung für die Anrechnungsbefugnis des Arbeitgebers keine zeitliche Begrenzung enthielt (vgl. z. B. Urteile vom 30.04.2002 - 9 AZR 434/98 - (demnächst AP Nr. 2 zu § 31 TVAL II), - 9 AZR 242/99 - (ZTR 2002, 593 ff.); Urteil vom 28.05.2002 - 9 AZR 430/99 - (demnächst AP Nr. 5 zu § 10 BUrlG Kur); Beschluss vom 18.07.2002 - 9 AZR 649/98 - n.v.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BAG, 30.05.2002 - 2 AZB 20/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,4436
BAG, 30.05.2002 - 2 AZB 20/02 (https://dejure.org/2002,4436)
BAG, Entscheidung vom 30.05.2002 - 2 AZB 20/02 (https://dejure.org/2002,4436)
BAG, Entscheidung vom 30. Mai 2002 - 2 AZB 20/02 (https://dejure.org/2002,4436)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,4436) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2003, 176 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BAG, 05.02.2004 - 8 AZR 112/03

    Entschädigung wegen geschlechtsbezogener Diskriminierung bei Einstellung

    Die Übergangsvorschrift des § 26 EGZPO bezieht sich ausdrücklich auf das Gesetz zur Reform des Zivilprozesses und damit auf alle durch das ZPO-RG bewirkten Gesetzesänderungen, soweit die Übergangsvorschriften einschlägig sind (ausführlich BAG 30. Mai 2002 - 2 AZB 20/02 - EzA ArbGG 1979 § 66 Nr. 35).
  • BAG, 16.06.2004 - 5 AZR 529/03

    Unzulässige Revision und Berufung

    Die Zulässigkeit der Berufung richtet sich gem. Art. 26 Nr. 5 EGZPO nach § 66 ArbGG in der bis zum 31. Dezember 2001 geltenden Fassung, nachdem das Urteil erster Instanz am 3. Dezember 2001 auf Grund der mündlichen Verhandlung vom 29. Oktober 2001 verkündet worden ist (vgl. BAG 30. Mai 2002 - 2 AZB 20/02 - EzA ArbGG 1979 § 66 Nr. 35).
  • LAG Nürnberg, 17.12.2002 - 6 Sa 480/01

    Außerordentliche Kündigung; Omnibusfahrer; Alkohol im Dienst.

    Die Berufung ist auch in der gesetzlichen Form und Frist eingelegt und begründet worden (§§ 64 Abs. 6 S. 1 ArbGG, 518 ZPO, 66 Abs. 1 S. 1 ArbGG, jeweils in der bis 31.12.2001 geltenden Fassung, vgl. § 26 Nr. 5 EG-ZPO, BAG vom 30.05.2002 - 2 AZB 20/02 - EzA § 66 ArbGG 1979 Nr. 35).
  • LAG Hamm, 22.05.2003 - 11 Sa 1735/02

    Befristung im öffentlichen Dienst

    Nach § 26 Nr. 5 EGZPO finden Arbeitsgerichtsgesetz und ZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung (BAG 30.05.2002 2 AZB 20/02 NZA 2003, 176).
  • LAG Hamm, 20.02.2003 - 11 (5) Sa 382/02

    Frage der Wirksamkeit einer aus betrieblichen Gründen ausgesprochenen Kündigung

    Dabei finden ArbGG und ZPO gemäß § 26 Nr. 5 EGZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung (BAG 30.05.2002 - 2 AZB 20/02 - NZA 2003, 176).
  • LAG Hamm, 15.05.2003 - 11 (5) Sa 705/02

    Sachlicher Grund für Befristung des Arbeitsverhältnisses - Direktionsrecht des

    Nach § 26 Nr. 5 EGZPO finden Arbeitsgerichtsgesetz und ZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung (BAG 30.05.2002 2 AZB 20/02 NZA 2003, 176).
  • LAG Hamm, 14.08.2003 - 11 Sa 1743/02

    Konkurrentenklage

    Nach § 26 Abs. 5 EGZPO finden Arbeitsgerichtsgesetz und ZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung, weil die letzte mündlichen Verhandlung vor dem Arbeitsgericht im Jahr 2002 stattgefunden hat (BAG, 30.05.2002, 2 AZB 20/02, NZA 2003, 176).
  • LAG Hamm, 22.05.2003 - 11 (5) Sa 919/02

    Direktionsrecht im öffentlichen Dienst

    Nach § 26 Abs. 5 EGZPO finden Arbeitsgerichtsgesetz und ZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung (BAG 30.05.2002 2 AZB 20/02 NZA 2003, 176).
  • LAG Hamm, 13.02.2003 - 11 (5) Sa 592/02

    Vorweggewährung von Lebensaltersstufen an angestellte Lehrer in Mangelfächern;

    Nach § 26 Nr. 5 EGZPO finden ArbGG und ZPO in der seit dem 01.01.2002 geltenden Fassung Anwendung (BAG 30.05.2002 2 AZB 20/02 NZA 2003, 176).
  • LAG Nürnberg, 23.12.2002 - 6 Sa 66/00

    Kündigung einer Betriebsvereinbarung über betriebliche Altersversorgung;

    Die Berufung ist auch in der gesetzlichen Form und Frist eingelegt und begründet worden (§§ 64 Abs. 6 S. 1 ArbGG, 518, 519 ZPO, 66 Abs. 1 S. 1 ArbGG, jeweils in der bis 31.12.2001 geltenden Fassung, vgl. § 26 Nr. 5 EG-ZPO und BAG vom 30.05.2002 - 2 AZB 20/02 - EzA § 66 ArbGG 1979 Nr. 35).
  • LAG Nürnberg, 29.04.2003 - 6 Sa 284/02

    Direktversicherung; Vertragsänderung durch widerspruchslose Weiterarbeit

  • LAG Hamm, 15.05.2003 - 11 Sa 705/02

    Befristung wegen Vertretung, Direktionsrecht im öffentlichen Dienst

  • LAG Hamm, 20.03.2003 - 11 (5) Sa 1265/01

    Befristete Aufstockung der Arbeitszeit (Sachgründe: Vertretung, Haushaltsmittel)

  • LAG Hamm, 20.02.2003 - 11 Sa 382/02
  • LAG Hamm, 22.05.2003 - 11 (5) Sa 918/02

    Direktionsrecht im öffentlichen Dienst

  • LAG Nürnberg, 04.02.2003 - 6 (5) Sa 981/01

    Außerordentliche Kündigung; Widerspruch gegen Betriebsübergang;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BAG, 07.08.2002 - 10 AZR 626/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,7583
BAG, 07.08.2002 - 10 AZR 626/01 (https://dejure.org/2002,7583)
BAG, Entscheidung vom 07.08.2002 - 10 AZR 626/01 (https://dejure.org/2002,7583)
BAG, Entscheidung vom 07. August 2002 - 10 AZR 626/01 (https://dejure.org/2002,7583)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,7583) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Schichtzulage - Zeitspanne des Schichtdienstes

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Schichtzulage; Auslegung des Begriffs "Zeitspanne des Schichtdienstes"; Anforderungen an den Schichtplan bei Festlegung der wöchentlichen Arbeitstage durch Tarifvorschrift; Auslegung des normativen Teils eines Tarifvertrages

  • rechtsportal.de

    AnTV-DR § 19a; BGB § 133; ArbZG §§ 3 ff.
    Tarifauslegung; Zulage - Schichtzulage; Zeitspanne des Schichtdienstes

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2003, 176 (Ls.)
  • DB 2003, 397
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht